IWICE: Eisgenuss ohne schlechtes Gewissen

Wer hinter IWICE steckt und wo es das FitnessEis zu kaufen gibt lesen Sie im Interview

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen IWICE doch bitte unseren Lesern kurz vor!
Hi zusammen! Wir sind Dirk, Lukas und Johanna, die Gründer von IWICE und beschäftigen uns hauptberuflich mit Eis. IWICE ist ein FitnessEis, enthält 20g Protein, viel frische Frucht, ausschließlich natürliche Zutaten und schmeckt wie aus der Eisdiele nebenan. Unser Eis wird ab Mai in Deutschland und Österreich in Portionsbechern über Fitnessstudios, Schwimmbäder und Sportstätten vertrieben. Im wahrsten Sinne des Wortes: ein cooler Job! Wir alle drei sind Anfang zwanzig und stecken nebenbei noch mitten im Studium… ohne Fleiß kein Eis!

Wie ist die Idee zu IWICE entstanden? Warum haben Sie sich entschieden ein Startup zu gründen?
Alles begann in Österreich mit Lukas und Dirk beim gemeinsamen Eisessen nach dem Sport. Die riesige Ladung Zucker wollte den beiden trotz Sonnenschein nicht so richtig schmecken: eine gesunde Alternative musste her. Schnell wurde eine professionelle Eismaschine Inventar der Studentenküche und mit großen Mengen Protein und Früchten und experimentiert. Mit Erfolg! Einige Wochen später erzählte Lukas beim gemeinsamen Segeln in Deutschland Johanna von der Idee. Die Idee steckte voller Potenzial, weshalb Johanna im Rahmen einer Entrepreneurship Summer School ein entsprechendes Business Modell erarbeitete. Kurz darauf waren wir sehr erfolgreich bei einem Wettbewerb, es musste also noch weiter gehen! Die Standortwahl fiel aufgrund sehr guter Fördermöglichkeiten und des Studiums von Dirk und Lukas auf Klagenfurt, Österreich. Unser Inkubator, das Build! Gründerzentrum, unterstützte uns auf allen Ebenen. Die Entscheidung zum Gründen war allerdings viel mehr ein Prozess, denn am Anfang war es für alle von uns eine Reise ins „Lasst und schauen was passiert“. Besonders in den letzten Monaten haben wir sehr ambitionierte und starke Partner für uns gewinnen können, unsere Finanzierung gesichert und schließlich die GmbH gegründet. Damit hoffen wir weiter auf dem richtigen Weg zu sein.

Von der Idee bis zum Start, was waren die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Finanziert waren wir zunächst Förderungen, Ideenwettbewerbe und eigener Studentenkasse, bis wir Anfang diesen Jahres glücklicherweise unseren Investor und Business Angel ins Boot holen konnten.
Die größte Herausforderung war wohl die Suche nach einem geeigneten Eisproduzenten und die Entwicklung des Produkts. Um ein marktfähiges ProteinEis zu entwickeln bedarf speziellen Verfahrenstechniken, hochwertigen Zutaten und einer großen Portion Know-how. Am Ende hatten wir großes Glück! Wir sind super happy einen Hersteller auf der Ebene der Produktentwicklung und Produktion gefunden zu haben. Eine renommierte Eis-Manufaktur aus Deutschland steckt viel Liebe und Engagement in unser Eis. Dadurch vertrauen wir besten Gewissens auf unseren Hersteller und unser Produkt… und das Wichtigste: Ihr könnt das auch 🙂 Am Ende steht nun ein marktfähiges Eis steht, das wirklich weiterbringt und vor allem schmeckt.

Wer ist die Zielgruppe von IWICE?
Fitness und gesunde Ernährung ist ein allgegenwärtiger Trend! Schon heute sind rund 10% der Deutschen Mitglied in einem Fitnessstudio. Alle diese Menschen haben ein Problem: den Proteinbedarf mit geschmackvollen Lebensmitteln zu decken. Darüber hinaus kennt sicher jeder von uns die Lust auf was Süßes (und das schlechte Gewissen danach). IWICE löst dieses Problem für Sportler, ernährungsbewusste Menschen und natürlich alle, die gerne Süßes mögen.

Auf was achten Sie bei der Auswahl der Zutaten?
Auf eine herausragende Mischung aus viel Protein, frische Frucht und 100% natürliche Zutaten! IWICE hat dadurch viel weniger Fett und Kohlenhydrate als normales Eis und wird mit einer eigens entwickelten Rezeptur mit größter Sorgfalt und ausgewählten Zutaten hergestellt und in Handarbeit abgefüllt. Jedes IWICE enthält 20g hochwertiges Molke-Protein-Konzentrat, ein natürliches Protein, das direkt aus der Milch gewonnen wird. Ein fester Teil unserer Philosophie ist es nur natürliche Zutaten zu verwenden. Unser Fruchteis enthält rund 30% echte Frucht: Und das schmeckt man auch! Farbstoffe, Geschmacksverstärker und künstliche Aromen haben in IWICE nichts zu suchen, denn wir bieten ein ehrliches Produkt an, dem man zu 100% vertrauen kann.

Wo kann man das Eis kaufen?
Ab Mitte Mai geht’s los! Unsere Becher werden in Deutschland und Österreich in Fitnessstudios, Sportstätten, Schwimmbädern und Hotels zu ergattern sein. Im nächsten Schritt wird es IWICE hoffentlich auch im Einzelhandel geben. Beinahe täglich erreicht uns die Nachricht: „Wo kann ich euer Eis ergattern?“ Glaubt uns-wir sind unglaublich stolz, wenn wir es euch endlich anbieten können und halten euch bei Facebook auf dem Laufenden, sobald es IWICE auch in eurer Nähe gibt.

Wie kam es dazu, dass Sie sich für die Startup Show 2 Minuten 2 Millionen beworben haben?
Ganz ehrlich? Eine ganz spontane „Let’s try it“-Aktion. Wir freuen uns sehr, dass es geklappt hat und wir dabei sein dürfen

Wie haben Sie sich auf die Show 2 Minuten 2 Millionen vorbereitet?
… diesmal ein bisschen mehr HD-Makeup vielleicht! Gründer sind in der Regel 24/7 darauf vorbereitet zu pitchen. Egal, ob vor 100 Investoren, auf Parties oder beim Friseur: man ist immer startklar. Die Show ist eine neue Erfahrung für alle von uns und wir sind gespannt, was uns bei der Ausstrahlung erwartet!

Sie sind eines der wenigen Startups die es in die Show 2 Minuten 2 Millionen geschafft hat. Wie motivierend ist das für Sie und welche Erwartungen haben Sie?
Natürlich ehrt es uns sehr dabei sein zu dürfen, zumal die Ausstrahlung uns einzigartigen Rückenwind für den Start gibt. Selbst, wenn es nicht klappt.

Ziel der Show „ 2 Minuten 2 Millionen “ ist es, das Startups einen Investor bekommen und ein Deal zustande kommt. Welchen der Investoren haben Sie im Fokus?
Aus strategischer Sicht wäre Herr Prokop ein Wunschpartner, der über langjähriges Branchen Know-How verfügt.

Wo sehen Sie sich in den nächsten fünf Jahren?
Ziel ist es IWICE über Listungen im Einzelhandel zu platzieren!

Welche 3 Tipps würden Sie Gründern mit auf den Weg geben?
Drei Quotes hängen bei uns im Office, die es, wie ich finde, sehr gut auf den Punkt bringen:
„Don’t wish for it, work for it“
„If you don’t ask, you don’t get“
„It’s simple: Handwork + Passion = Success“
All the best

Wir bedanken uns bei Johanna Köhler für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wiede

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X