Spring über deinen Schatten und frag nach Hilfe

isaac nutrition nachhaltige und funktionale Sportlernahrung mit Insektenprotein

Stellen Sie sich und das Startup isaac nutrition kurz unseren Lesern vor!

Ich bin Charlotte, Mitgründerin von isaac nutrition. Wir entwickeln nachhaltige und funktionale Sportlernahrung mit Insektenprotein. Insekten sind die nachhaltigste tierische Proteinquelle und können dank ihres gesunden Nährstoffprofils und der ressourcenschonenden Produktionsweise einen wichtigen Teil in der Ernährung der Zukunft spielen.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Für mich ist es wichtig, mich mit meiner Arbeit zu identifizieren. Das funktioniert am besten, wenn ich Verantwortung übernehmen und eigene Ideen in die Tat umsetzen kann. Wenn ich Freiheiten habe und selbstbestimmt handeln darf. Außerdem reizen mich die unendlichen Möglichkeiten und Herausforderungen, die eine Gründung mit sich bringt.

Welche Vision steckt hinter isaac nutrition?

Wir wollen Insekten als wertvolle Nahrungsquelle im Westen etablieren und den Menschen hier ihre Nutzung einfach und unkompliziert ermöglichen. Außerdem wollen wir im Markt für Sportnahrung ein ehrliches Angebot schaffen, das höchste Ansprüche an Qualität und Nachhaltigkeit erfüllt.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Zu Beginn erschien uns die größte Hürde die Entwicklung eines funktionalen und leckeren Produkts. Das ist uns allerdings mit Hilfe von Wissenschaftlern der FH Münster super gelungen. Wider Erwarten ist auch die Akzeptanz des Marktes relativ hoch – da hatten wir mit mehr kritischen Fragen und gerümpften Nasen gerechnet. Generell siegt doch meist die Neugier der Menschen und sobald wir die gesundheitlichen und ökologischen Vorteile der Insekten erklären, sind die meisten überzeugt. Natürlich war auch für uns, wie für die meisten Startups, die Finanzierung ein großes Thema. Zu Beginn haben wir uns über ein EXIST Stipendium finanziert und konnten nach dem erfolgreichen Marktzugang dann im letzten Jahr den Geschäftsführer der Orthomol GmbH Nils Glagau als Investor gewinnen.  

Wer ist die Zielgruppe von isaac nutrition?

Unsere Produkte sind für all diejenigen, die sportlich aktiv sind und sich zudem proteinreich und gesund ernähren wollen.

Was ist das Besondere an der Sportnahrung?

Unser Proteinpulver enthält 15% Insektenprotein, genauer gesagt den Buffalo-Wurm, und damit die nachhaltigste tierische Proteinquelle. Das Produkt ist so funktional wie herkömmliche Pulver auf Molkebasis aber dabei umweltfreundlicher und verträglicher. Es ist laktosefrei und beinhaltet neben hochwertigem Protein auch Vitamin B12, Biotin und Zink – alles Nährstoffe, die das Insekt in hohen Mengen liefert.

Wie ist das Feedback?

Wir sind immer wieder erstaunt, wie viele Menschen mittlerweile schon auf die ein oder andere Weise von den zahlreichen Vorteilen von Insekten als Lebensmittel gehört haben und sehr offen dafür sind. Mittlerweile haben wir viele Kunden, die an Unverträglichkeiten, vor allem Laktose, leiden und unser Pulver aufgrund seiner Verträglichkeit besonders schätzen. Auch die undogmatische und ehrliche Kommunikation kommt gut an. Ich denke, dass unser Auftritt zwischen den aggressiven und maskulinen Sportnahrungs-Marken eine gern gesehene Abwechslung ist.

isaac nutrition, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir wollen der führende Anbieter funktionaler Lebensmittel mit Insekten in Europa sein.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

  1. Such dir ein Team mit dem gemeinsam du eine Vision verwirklichen willst. Zusammen ist es so viel einfacher Hindernisse zu überwinden und Erfolge zu feiern.
  2. Fragen, Fragen, Fragen. Spring über deinen Schatten und frag nach Hilfe. Du wirst überrascht sein, wie viele Menschen bereit sind, dir ihre Aufmerksamkeit und ihre Zeit zu schenken.
  3. Selektiere Feedback. Jeder wird eine Meinung zu deinem Projekt haben. Selektiere welches Feedback du brauchen und berücksichtigen willst. Blende alles andere aus.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Charlotte Sophia Binder für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar