Freitag, August 12, 2022

iOS 14 ist egal!

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

StartupValley
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Marketingexperte erklärt, wie Unternehmen trotzdem weiter erfolgreich Online-Werbung schalten können

Das neue Update von iOS 14 sowie die aktuellen Maßnahmen zum Datenschutz haben zur Folge, dass Onlinewerbung in den sozialen Netzwerken wie Instagram und Facebook längst nicht mehr so profitabel sind wie früher. Darüber hinaus haben viele Unternehmen das Problem, dass sie die richtige Zielgruppe nicht mehr erreichen können. Ist dies nun das Ende von Onlinewerbung?

Jonas Eisert hat in seiner Laufbahn als Produzent und Regisseur bereits mit vielen namhaften Kunden wie BMW, Allianz und der Deutschen Bahn zusammengearbeitet. Inzwischen betreut er Premiumkunden und berät Marketer sowie Geschäftsführer bei der Umsetzung von Video-Kampagnen. Im Folgenden erklärt er Ihnen, worauf es bei Social Media Ads ankommt.

Der Hintergrund um iOS 14 

Aktuell scheint es für viele Unternehmer schwieriger als früher, mit Werbeanzeigen erfolgreich Kunden zu gewinnen. Der Grund dafür ist die Aktualisierung des Betriebssystems iOS 14 von Apple. Das Update bewirkt, dass Facebook die Daten der Nutzer nicht mehr in dem Umfang wie zuvor tracken kann. Bezahlte Werbeanzeigen werden so weniger effektiv. 

Dennoch ist das nur die halbe Wahrheit. Zwar hat iOS 14 auf mittelmäßige Werbeanzeigen durchaus einen negativen Einfluss. Professionelle und hochwertige Werbeanzeigen sind aber weiterhin profitabel. Wie bei jeder Herausforderung gibt es außerdem Chancen, die mit dem Update einhergehen. So trennt sich nun die Spreu vom Weizen: Viele Unternehmen werden darauf verzichten, Werbung zu schalten, weil diese, verglichen mit dem Ergebnis, zu teuer ist. Für diejenigen Unternehmen, die weiterhin am Ball bleiben, bedeutet das weniger Konkurrenz um potenzielle Kunden. 

Wie aber sieht eine richtig gute Werbeanzeige aus? 

Eine Werbeanzeige muss die Zielgruppe ins Herz treffen. Das geht beispielsweise über die richtige Ansprache der Zielgruppe, einen optimal auf sie zugeschnittenen Text und hochwertige Bilder. Was früher noch mit einfachem Copywriting, Standardskripten und mittelmäßigen 08/15-Bildern funktioniert hat, kommt heute nicht mehr bei der Zielgruppe an. 

Eine gute Möglichkeit, eine Werbeanzeige auf ein hohes Niveau zu bringen, bietet außerdem ein Bewegtbild. Damit sind hochwertige Erklärvideos gemeint. Über solche Videos kann man die Probleme der Zielgruppe besser ansprechen. Gleichzeitig reagiert man mit Bewegtbildern auf die Bedürfnisse der Menschen im digitalen Zeitalter. Dank Videos können Menschen besser Informationen speichern, als es mit Texten möglich ist. 

Fazit:

Auch aktuell lohnen sich bezahlte Werbeanzeigen noch. Damit diese herausstechen und sich von der Konkurrenz abheben, sollten Unternehmen jedoch keine Mühen scheuen. Eine kristallklare Zielgruppenansprache, passgenaue Texte und Bilder sowie die Einbindung von hochwertigen Erklärvideos sind die Voraussetzung für den Erfolg. Sinnvoll ist es dabei, auf einen Experten zurückzugreifen. 

Autor:

Jonas Eisert ist der Geschäftsführer der Loft Film GmbH, einer Agentur für Erklärfilme aus München. Sein Job ist es, komplexe Produkte und Dienstleistungen kompakt zu erklären, so dass die Zielgruppe sie sofort versteht. Eisert und seine Kollegen haben bereits über 1.000 animierte Filme erstellt, die insgesamt mehr als zehn Millionen Mal angeschaut wurden. Sie wissen daher genau, was online Kunden überzeugt.

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge