Sich nicht von Nein-Sagern vom eigenen Weg abbringen lassen

Instahelp Plattform für anonyme psychologische Online-Beratung in Echtzeit

Stellen Sie sich und Instahelp doch kurz unseren Lesern vor!
Instahelp ist eine Plattform für anonyme psychologische Online-Beratung in Echtzeit. Unsere Kunden können auf dem PC oder auf dem mobilen Gerät die Instahelp Website aufrufen und binnen Minuten mit qualifizierten psychologischen Beratern in Kontakt treten.
Instahelp steht als Plattform sowohl Privatkunden als auch Unternehmenskunden im Rahmen betrieblicher Gesundheitsvorsorge zur Verfügung.

Wie ist die Idee zu Instahelp entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Die Idee entstand, weil wir auf der Suche nach einer solchen Plattform für die betriebliche Gesundheitsvorsorge waren, aber kein zeitgemäßes Angebot gefunden haben. Da unser Team aus Vorprojekten bereits Erfahrung mit mobiler Kommunikation und Chats hat, war es für uns eine naheliegende Entscheidung diese Marktlücke selbst zu füllen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Unsere größte Herausforderung war Instahelp mit der psychologischen Beratungskompetenz auszustatten, die das Projekt heute auszeichnet. Dazu mussten wir angesehene Beiräte gewinnen und haben mit der Sigmund-Freud-Universität auch ein renommiertes Forschungsinstitut als wissenschaftlichen Partner an Bord gebracht. Im Folgeschritt ging es dann auch noch darum, diese Qualität im technischen Produkt so aufzubereiten, dass sie tatsächlich beim Endkunden ankommt.

Wer ist die Zielgruppe von Instahelp?
Unter Privatkunden richten wir uns an Personen mit niederschwelligen psychologischen Problemen, die über Beratungsgespräche online sehr effizient gelöst werden können. Zusätzlich müssen unsere Kunden volljährig sein.
Bei den Unternehmen wollen wir Betriebe mit mehr als 500 Mitarbeitern ansprechen. Ab dieser Größenordnung gibt es vermehrt den Bedarf nach einer Unternehmenslösung, oft aber beim Betriebsarzt etc. nicht die Ressourcen oder Spezialisierung auf den Bereich der psychischen Gesundheit.

Wie funktioniert Instahelp?
Kunden gehen auf unsere Website oder unsere Apps und stellen eine Erstanfrage, welche innerhalb von 3 Minuten von einem Instahelp Coach beantwortet wird. Der Coach ist bereits ausgebildeter Psychologe und hat die Aufgabe eine Bestandsaufnahme durchzuführen und den Kunden bei der Auswahl eines geeigneten Psychologen für sein individuelles Anliegen zu unterstützen. Nach dieser Auswahl wird der Kunde mit dem Psychologen verbunden und von hier weg vereinbaren Kunde und Psychologe gemeinsam den weiteren Verlauf einer Beratung (Frequenz oder ob Schrift- oder Sprachkommunikation, etc…).

Welche Vorteile bietet Instahelp?
Instahelp ist aufgrund der Fernberatung völlig anonym im Gegenzug zum klassischen Besuch beim Psychologen. Zusätzlich hat es eine örtliche Unabhängigkeit und kann so wesentlich vielseitiger eingesetzt werden. Zu guter letzt ist Instahelp auch als Plattform zeitlich flexibel und bietet seinen Kunden durch die ortsungebundene Präsenz ein Gefühl der permanenten Verfügbarkeit.

Wie ist das Feedback?
Kunden sind bisher mit dem Produkt sehr zufrieden und geben uns und unseren Psychologen sehr positive Bewertungen. Man sieht, dass unser Fokus auf Qualität auch beim Kunden ankommt.

Instahelp, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
In 5 Jahren wären wir gerne europäischer Marktführer und wollen 6.000 Kunden zur selben Zeit in Beratung haben. Dies wollen wir erreichen in dem wir unser Geschäftsfeld auch auf Psychotherapie ausweiten, wo aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse zur Wirksamkeit von Online Therapien sehr vielversprechend sind, und in dem wir die Unterstützung des Gesundheitssystems für unsere Plattform sicherstellen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1.) Sich nicht von Nein-Sagern vom eigenen Weg abbringen lassen.
2.) Von Beginn weg international denken
3.) Den eingeschlagenen Weg mit maximalem Fokus auf das Ziel verfolgen

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Martin Pansy für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X