Einfach loslegen, den „perfekten Zeitpunkt“ wird es nämlich nie geben.

InnoNature natürliche und vegane Nahrungsergänzungsmittel

Stellen Sie sich und das Startup InnoNature doch kurz unseren Lesern vor! 

Wir, mein Mann Gil und ich, sind die Gründer vom Hamburger Startup InnoNature. InnoNature steht für natürliche sowie vegane Nahrungsergänzungsmittel. Unsere Produkte sind frei von jeglichen Füll- und Zusatzstoffen und werden lokal in Deutschland produziert, das ist uns als Gründer absolut wichtig und dafür stehen wir ein. Wir stecken nicht nur als Gründer hinter der Firma, sondern uns ist es besonders wichtig, unser ganzheitliches Wissen zum Thema Gesundheit mit unseren Kunden zu teilen. Besonders hervorzuheben ist unsere PETA Zertifizierung, ein weiterer Mehrwert für unsere Kunden, der uns von unseren Mitbewerbern abhebt. Schon früh hatten wir die Vision von einem gemeinsamen Unternehmen und vor knapp vier Jahren haben wir dann InnoNature gegründet.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen? 

Die Idee zu InnoNature entstammt unserer persönlichen Geschichte. Ich bin ganzheitliche Ernährungsberaterin und wir waren lange auf der Suche nach Nahrungsergänzungsmitteln, die nichts Falsches versprechen. Unsere Vision vom eigenen Unternehmen ließ sich dann ideal mit unserer Leidenschaft für einen gesunden Lebensstil verbinden. Also beschlossen Gil und ich eigenständig ein Unternehmen aufzubauen, welches unseren Ansprüchen an Nahrungsergänzungsmittel gerecht wird.

Welche Vision steckt hinter InnoNature? 

InnoNature steht für mehr Freude und Energie im Alltag. Wir wollen unsere Leidenschaft mit unseren Kunden teilen, aufklären und mehr Menschen für einen gesunden, bewussten Lebensstil begeistern. Ganz getreu unserem Motto: Natürlich. Ganzheitlich. Rein.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert? 

Seit unserer Gründung finanzieren wir uns komplett aus Eigenmitteln, ganz ohne die Hilfe von Investoren. Besonders der Cashflow war in den ersten zwei Jahren eine besondere Herausforderung für uns. Auch durch den Aufbau unseres inzwischen 20 köpfigen Teams konnten wir als Gründer viel lernen. 

Wer ist die Zielgruppe von InnoNature? 

Mit InnoNature sprechen wir jeden an, der seinen Alltag mit mehr Energie füllen möchte und allgemein ein höheres Wohlbefinden anstrebt. Unsere Kunden bestehen größtenteils aus Frauen, die einen gesundheitsbewussten Lebensstil verfolgen und besonderen Wert auf die Themen Natürlichkeit und Nachhaltigkeit legen. Im besten Fall entwickeln immer mehr Menschen ein größeres Interesse und Bewusstsein für eine nährstoffreiche Ernährung und einen aktiven Alltag.

Welche Produkte findet man auf InnoNature? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern? 

Bei uns findet ihr alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente sowie besondere Superfoods. Zunächst einmal heben sich unsere Produkte durch die Natürlichkeit und ihre hohe Bioverfügbarkeit ab. Wir weisen immer wieder darauf hin, das man unbedingt eine Unterscheidung zwischen chemischen und natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln machen sollte. Unsere Produkte haben Lebensmittelqualität und werden in Deutschland hergestellt. Die Inhaltsstoffe sind sehr stark reduziert und rein gehalten. Darüber hinaus sind all unsere Produkte nicht nur vegan, sondern auch komplett tierversuchsfrei, was durch das PETA Siegel für jeden schnell ersichtlich ist. Mit jedem gekauften Produkt wird zusätzlich, in Zusammenarbeit mit der Welthungerhilfe, eine Schulmahlzeit in Afrika gespendet.

InnoNature, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren? 

Spannende Frage! An erster Stelle steht für uns immer ein natürliches Produkt, das wirklich hilft. Ganzheitlich, natürlich, rein ist das InnoNature Leitmotiv unter dessen Prämisse wir alle neuen Produkte und Ideen entwickeln. Auch bei unserem rasanten Wachstum ist uns besonders wichtig, unseren Fokus auf Ehrlichkeit und Qualität immer gleichbleibend hoch zu halten. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben? 

Sobald du eine interessante Idee hast, frage dich zunächst:
Erfüllt mich der Unternehmenszweck mit Stolz?
Welchen Mehrwert bietet mein Produkt/meine Dienstleistung?
Und zu guter Letzt solltest du einfach loslegen, den „perfekten Zeitpunkt“ wird es nämlich nie geben. 

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Gil und Julia Lang für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar