Ingo Horak: Man muss nicht alle Fehler aus eigener Erfahrung machen

Treffen Sie Ingo Horak auf dem Startup Camp am 12. und 13. April in Berlin

Stellen Sie sich doch kurz unseren Lesern kurz!
IngoHorak: Ich bin Gründer von Startups und Manager in Unternehmen mit über zwanzig Jahren Erfahrung. Meine Leidenschaft ist die digitale Transformation von Branchen. Ich durfte die verschiedenen Entwicklungen der Digitalisierung unter anderem bei Bertelsmann, Gruner + Jahr, AOL Time Warner und Web.de miterleben und habe vor 12 Jahren ein Arztbewertungsportal gegründet. Seitdem faszinieren mich die Möglichkeiten, durch Technologie die Gesundheitsbranche zu verbessern.

Stellen Sie uns doch kurz das Unternehmen uvita vor?
Unsere Vision ist es, Menschen dabei zu helfen ein gesünderes Leben zu führen, indem wir Gesundheit und ihre Triebfedern leichter verständlich machen und in direkten Zusammenhang zum eigenen Körper stellen. Dafür haben wir die App Vivy als Gesundheitsbegleiterin entwickelt.

Was sind Ihre Aufgaben?
Ich kümmere mich als Chief Market Access Officer um die Vernetzung von uvita mit dem Gesundheitssystem.

Wie sieht ein normaler Arbeitstag von Ingo Horak aus?
Gegen 6.00 Uhr klingelt der Wecker, nach meiner Morgenroutine steige ich in den Zug von Hamburg nach Berlin und bereite den Arbeitstag vor. Dann viele kurze Meetings mit den Teams und viele Telefonate mit Marktteilnehmern. Gegen 19.00 Uhr dann den Zug zurück und dann die Abendroutine mit der Familie.

Über welche Themen werden Sie auf dem Startup Camp in Berlin referieren?
Das Focus Camp Digital Health wird von mir kuratiert. Wie im letzten Jahr fällt mir die Ehre zuteil, großartigen Gründerinnen, Gründer und Experten der digitalen Gesundheitsszene eine Bühne zu geben, unter anderem wird Ming-Sun von Allianz X und Dr. Schachinger von ePatient sprechen. Zudem moderiere ich ein Panel zum Thema Geschäftsmodelle.

Wie hat sich die Startup-Szene in den letzten Jahren verändert?
Die Startup-Szene ist aus meiner Wahrnehmung vernetzter, internationaler und professioneller geworden. Auf der einen Seite sind die Anforderungen gestiegen, um erfolgreich Kapital zu bekommen. Auf der anderen Seite steigt die Qualität der Startups und ihrer Gründer.
Außerdem finden Startups und ihre Unternehmenskulturen steigende Aufmerksamkeit bei großen etablierten Unternehmen. Viele beteiligen sich aktiv, beispielsweise durch Kapital, Acceleratoren oder Incubatoren.

Welches sind die größten Fehler Junger Gründer?
Zu denken, dass die eigene große Visionen von alleine zum Erfolg führt. Neben strategischer Weitsicht zählt harte Arbeit im eigenen Unternehmen. Oft werden auch klassische Unternehmensaufgaben wie Organisationsstruktur oder Entwicklung eines nachhaltigen Geschäftsmodells vernachlässigt.

Welches war das letzte Buch das Sie gelesen haben?
Da wir eine 4 Monate alte Tochter haben: „Babyjahre” von Remo Largo. Ansonsten “Your Best Year Ever” von Michael Hyatt.

Wo sehen Sie sich in den nächsten fünf Jahren?
Weiterhin in Digital Health – und erfolgreich mit unserem Startup. Ich möchte dazu beitragen, dass Menschen glücklicher und gesünder leben und einen “Digital Health-Style” verfolgen können.

Welche 3 Tipps haben Sie für Gründer?
Der erste ist: keinen Ratgebern zu vertrauen, die „3 Tipps” haben. Jeder Gründer bringt andere Fähigkeiten mit, jede Unternehmung ist auf ihre Weise einzigartig. Ansonsten gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Möglichkeiten, in anderen Startups Erfahrungen zu sammeln. Startups haben eine Vielzahl eigener “Do’s und Don’ts”, man muss nicht alle Fehler aus eigener Erfahrung machen.

Fotocredti Raimar von Wienskowski

Wir bedanken uns bei Ingo Horak für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X