Samstag, Oktober 16, 2021

Den Sales-Prozess deiner Produkte verstehen

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Ingager Agentur für Social Media Marketing mit Fokus auf Facebook und Instagram

Stellen Sie sich und das Startup Ingager doch kurz unseren Lesern vor!

Ich bin Jimmy Jakobsson, Mitgründer und CEO von Ingager. Ingager ist die größte auf Facebook spezialisierte Agentur in Europa und einer der europäischer Branchenführer im Facebook-Marketing. Wir helfen unseren Kunden dabei, ihr Markenbewusstsein und ihre Umsätze zu steigern – und zwar durch den Einsatz datengesteuerter, digitaler Marketing-Dienstleistungen. Dabei fokussiert sich Ingager ausschließlich auf die Plattformen von Facebook: Facebook, Instagram, Messenger WhatsApp und Workplace. Zu unseren Kunden gehören bekannte Marken wie BMW, PwC oder American Express, aber auch junge Unternehmen und Startups wie Armed Angels, MOTATOS, radinn oder Goatlane. Wir sind insgesamt 70 Kolleginnen und Kollegen an den Standorten Berlin, Stockholm und Kopenhagen.

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Ich habe bereits vor 15 Jahren im Online Marketing gearbeitet, damals lag mein Fokus vor allem auf Google Ads. Irgendwann bekam ich mit, dass auch Facebook Anzeigen eingeführt hatte, was ich spannend fand. Dass ein Anzeigenformat in den sozialen Medien Interesse für ein konkretes Produkt weckt, gab es bis dato nämlich nicht. Ich habe dann selbst begonnen, auf Facebook Werbung zu schalten und konnte erstaunlich gute Ergebnissen erzielen. Ich machte also weiter, bis sich ein Jahr später Facebook meldete und unser Team darum bat, ein Werbetool für seine neue API zu entwickeln. So lernten wir das Unternehmen und viele großartige Facebook-Mitarbeiter kennen – und ich sah plötzlich die Chance, eine eigene, auf Facebook spezialisierte Agentur zu gründen. Das war im Jahr 2011. 

Welche Vision steckt hinter Ingager?

Unsere Vision ist es, Unternehmen und Organisationen auf der ganzen Welt den Zugang zu Facebook zu vereinfachen und Ihnen dabei zu helfen, das volle Potenzial von Facebook für ihr Marketing zu erkennen und auszuschöpfen. Facebook hat das Potenzial, den Umsatz eines jeden Unternehmens anzukurbeln – egal ob groß oder klein.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Ein Unternehmen und sein Team in verschiedenen Märkten wachsen zu lassen, ist spannend und erfüllt einen mit Dankbarkeit, auch wenn es manchmal nicht einfach war. Große Rückschläge mussten wir bisher zum Glück nicht erleben – und wir hoffen, dass das so bleibt. 

Gegründet haben Ingager ursprünglich Henrik Almskoug und ich. Dann kam vor ein paar Jahren das Medienunternehmen Egmont als Mehrheitsgesellschafter hinzu, wodurch unser Unternehmen um ein Vielfaches professioneller und unser Netzwerk immer größer wurde.

Wer ist die Zielgruppe von Ingager?

Mit unserem Geschäftsmodell können wir nahezu alle Arten von Unternehmen aus unterschiedlichen Sektoren bei Ihren Social-Media-Aktivitäten unterstützen. Der B2B-Anteil ist zugegebenermaßen noch relativ klein, doch in diesem Bereich tut sich gerade einiges. In erster Linie arbeiten wir momentan also mit B2C-Kunden zusammen, die einen gewissen digitalen Reifegrad erreicht haben, darunter sowohl Startups als auch etablierte Unternehmen.

Wie funktioniert Ingager? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Ingager ist eine echte Full-Service-Agentur mit weitreichender Expertise, wenn es um Social Media im Allgemeinen und bezahlte Kampagnen im Speziellen geht. Ob Strategie, Kreation oder Performance: Bei uns arbeiten Spezialisten aus allen Bereichen, weshalb wir uns als One-Stop-Shop für unsere Kunden sehen. Wir sind flexibel, lernen ständig dazu und freuen uns, neue Content- und Social-Ads-Projekte umzusetzen und dabei noch bessere Ergebnisse für unsere Kunden zu erzielen. Seit dem ersten Tag agieren wir bei Ingager ergebnisorientiert. Ich würde sogar sagen, dass dieser Ansatz Teil unserer DNA ist, von dem natürlich vor allem unsere Kunden profitieren.

Ingager, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Paid Social hat sich zu einem zentralen Treiber für Unternehmen entwickelt, die wachsen wollen. Dieser Trend wird anhalten – und deshalb sind wir davon überzeugt, dass unsere Erfahrung in Zukunft immer mehr Unternehmen zu schätzen wissen. Unser Ziel ist es, weltweit der erste Ansprechpartner für Unternehmen und Marken zu sein, wenn es um ihr Wachstum auf Facebook, Instagram und WhatsApp gehen soll. Dafür werden wir weitere Büros in neuen Märkten aufbauen. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Finde einen zuverlässigen Partner, um ein Unternehmen zu gründen.

Jedes Unternehmen muss etwas verkaufen. Versuche also, den Sales-Prozess deiner Produkte zu verstehen und dir ein gewisses Know-How anzueignen. 

Sei dir darüber im Klaren, dass es mindestens fünf Jahre dauert, um ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen.

Wir bedanken uns bei  Jimmy Jakobsson für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder


Premium Start-up: Ingager

Kontakt:

Ingager GmbH
Brunnenstraße 181
D-10119 Berlin

https://ingager.com/de/
patricia.marquez.perez@ingager.com

Ansprechpartner: Patrícia Márquez Pérez

Social Media:
Facebook: https://www.facebook.com/ingager
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/ingager-online-marketing/?originalSubdomain=de
Instagram: https://www.instagram.com/ingager/

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.