Konzentrier dich auf dein Know How und das, worin du wirklich gut bist

InfluencerDB Software zum Finden und Analysieren von erfolgreichen Accounts auf Instagram

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen InfluencerDB doch kurz unseren Lesern vor!
Wir beschäftigen uns mit dem Thema Influencer Marketing. Ganz generell kann man sagen, dass Kaufentscheidungen von Konsumenten mittlerweile nicht mehr durch die Unternehmen selbst, sondern durch andere Konsumenten, die einen großen Einfluss auf eine Zielgruppe haben, gelenkt werden. Diese Persönlichkeiten sind Influencer, deren Einfluss in den Social Media Netzwerken wie Instagram, YouTube oder Snapchat begründet ist.
In diesem Zusammenhang bietet InfluencerDB eine Software zum Finden und Analysieren von erfolgreichen Accounts auf Instagram. Unternehmen können unserer Software alle wichtigen Daten und Metriken entnehmen, um ihren eigenen Account erfolgreich zu machen und passende Influencer für Kampagnen zu finden.
Viele Unternehmen können diese Herausforderung jedoch nicht inhouse bewältigen und benötigen bei der Umsetzung der Kampagnen unsere Unterstützung. Hier kommt unsere Agentur Social Match ins Spiel. Mit unserer Erfahrung und unserem Know How rund um das Thema Influencer Marketing bieten wir den Unternehmen eine ganzheitliche Kampagnenabwicklung an – von einem detaillierten Onboarding über Kampagnenplanung und Matching bis hin zu Durchführung und Reporting.

David
David

Wie ist die Idee zu InfluencerDB entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
David und Robert haben beide in Münster studiert und sich darüber auch kennengelernt. Die Beiden waren schon immer digitalaffine Menschen und wollten ein Projekt auf die Beine stellen, das sich demnach im digitalen Bereich ansiedelt. 2013 haben wir mit MyStyleHit angefangen, einer Fashion Blogger Community. Ein Jahr später haben wir uns zu Silk & Salt weiterentwickelt, einer Blogvermarktungsplattform von Bloggern für Blogger. Daraus sind dann im letzten Jahr sowohl InfluencerDB als auch Social Match entstanden.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Unsere größte Herausforderung bisher war, nach einer gescheiterten Finanzierung und Fast-Insolvenz im Herbst 2014 nicht aufzugeben und endlich den Turnaround zu schaffen. Wir finanzieren uns durch ein kleines Seed-Investment von einem Family Office aus der Region sowie durch die Softwarelizenzen, die wir mit InfluencerDB vertreiben und das Dienstleitungsangebot von Social Match.

Wie hat sich das Unternehmen seit dem Start entwickelt?
Gestartet haben wir im Frühjahr letzten Jahres mit InfluencerDB als Software für Instagram Research & Analytics. Das Ganze hat sich nun von einem reinen Software as a Service Unternehmen weiterentwickelt, so dass Anfang diesen Jahres Social Match als Influencer Marketing Agentur hinzugekommen ist. In unseren zahlreichen Gesprächen mit Unternehmen wird immer wieder deutlich, dass viele Marketers in diesem Bereich Unterstützung benötigen.

Wer ist die Zielgruppe von InfluencerDB ?
Unsere Zielgruppe für die Software sind Unternehmen und Marken, die schon auf Instagram aktiv sind oder dort aktiv werden möchten und die Performance ihrer eigenen Accounts oder Konkurrenz-Accounts sowie der Accounts von Influencern analysieren möchten. Für Social Match sind es Unternehmen, die an Influencer Marketing interessiert sind – unabhängig davon, ob sie einen eigenen Social Media Auftritt haben oder nicht. Influencer Marketing kann auch ganz losgelöst von den eigenen Unternehmensaccounts funktionieren, indem man sich die Reichweiten und den Pull der Influencer-Accounts zu Eigen macht.

Was kann mit InfluencerDB analysiert werden?
InfluencerDB bündelt unterschiedliche KPIs zur Bewertung von Instagram Accounts. Anhand dieser Daten und Metriken können weltweit alle Instagram Accounts analysiert werden. Solche Accounts, die mehr als 15k Follower haben, werden zudem automatisch in eine Datenbank auf InfluencerDB übernommen. Unternehmen haben für all diese Accounts Zugriff auf relevante KPIs wie Follower Growth, Like Follower Ratio und Media Value. Zudem bündeln wir Informationen über die Zielgruppe eines Accounts – wo kommen die Follower eines Influencers auf Instagram her und welches Nutzungsverhalten haben sie? Nicht zuletzt bietet die Software unterschiedlichste Monitoring Dienste für Unternehmen. Marketers können unter anderen nachvollziehen, welche Influencer auf Instagram die eigene Marke verlinken und wie aktiv Wettbewerber ebenfalls Instagram nutzen.

Warum sollte man InfluencerDB nutzen?
Viele Unternehmen scheitern an der Herausforderung, die passenden Influencer für ihre Kampagnen zu identifizieren. Das Überangebot an nationalen und internationalen Influencern lässt die Recherche zu einem fast hoffnungslosen Unterfangen werden. Mithilfe der Daten und Metriken, die InfluencerDB den Unternehmen bietet, hat man so die Möglichkeit, die Accounts nicht nur auf qualitative Kriterien wie Contentqualität oder Bildsprache zu analysieren. Wir geben den Unternehmen quantitative Informationen an die Hand, mithilfe derer sie wirklich evaluieren können, ob sich die jeweiligen Influencer für eine Zusammenarbeit eignen.

InfluencerDB, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Mit InfluencerDB möchten wir uns so weiterentwickeln, dass wir Unternehmen nicht mehr nur Daten und Metriken für Instagram liefern, sondern alle relevanten Netzwerke wie zum Beispiel YouTube oder Snapchat integrieren können. Langfristig ist unser Ziel, InfluencerDB auf dem internationalen Markt als das stärkste Influencer Research & Analytics Tool zu behaupten.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1.) Never Give Up – als Start Up braucht man Durchhaltevermögen. Ohne eine gewisse Portion an Durchhaltevermögen und den kontinuierlichen Glauben an unsere Idee haben wir den Turnaround geschafft.
2.) Keep it Simple – Fokussier dich auf eine Idee und versuche diese so gut wie möglich umzusetzen.
3.) Konzentrier dich auf dein Know How und das, worin du wirklich gut bist. Uns ist es zu Gute gekommen, dass wir ein komplementäres Gründerteam sind – David ist Realist kümmert sich um alle technischen und produktlastigen Herausforderungen. Robert kümmert sich als Visionär um den kaufmännischen Teil und sorgt für kreativen Input

Titelbild Robert

Weitere Informationen finden Sie hier

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X