Launch: in.fused anspruchsvolles Cannabis Lifestyle-Magazin

sens media startet mit in.fused anspruchsvolles Cannabis Lifestyle-Magazin

In dem Magazin in.fused dreht sich alles um eine ganz besondere grüne Pflanze – Cannabis. Ab Mai erscheint die Zeitschrift des Berliner Medien-Unternehmen sens media mit einem bisher einzigartigen Ansatz: Statt mit Kiffer-Tipps und Headshop-Attitüde präsentiert sich das Gesundheits- und Lifestyle-Magazin mit hochwertigem Content und wendet sich an eine erwachsenere, gesundheitsbewusste Zielgruppe. Das Berliner Redaktions-Team hat sich dabei, laut Chefredakteurin Janika Takats, zum Ziel gesetzt, „das verlorene Wissen um die Pflanze vor 100 Jahren auf den heutigen Stand zu bringen“ und so die Vorteile des Heilkrauts wieder ins kollektive Bewusstsein zu rücken. Aufgrund der aktuellen Gesetzesänderung zur medizinischen Verwendung von Cannabis trifft in.fused den Zeitgeist ganz besonders.

Eine Pflanze, viele Zielgruppen – Formate von sens media

in.fused anspruchsvolles Cannabis Lifestyle-MagazinRüdiger Klos-Neumann zündet sich einen dicken Joint an – den zweiten an diesem Vormittag. Er ist einer von einigen Hundert Schmerzpatienten in Deutschland, die Cannabis mittlerweile auf Rezept von der Krankenkasse bezahlt bekommen. Ohne seine acht Gramm am Tag sähe sein Alltag mit Cluster-Kopfschmerzen völlig anders aus. Klos-Neumann ist einer der 20 Festangestellten von sens media, einem Unternehmen, das sich vornehmlich Cannabis zum Thema gemacht hat. Mit unterschiedlichen Formaten wie Green Germany, Der Micha, dem Frauennetzwerk Cannafem, der ICBC (International Cannabis Business Conference) und sens cuisine sprechen sie verschiedene Zielgruppen an und behandeln auf diese zugeschnittene Themen rund um Cannabis. Klos-Neumann ist das Gesicht von sens cuisine, einem Kochformat ähnlich dem Jamie Olivers. Er stellt Rezepte mit mit Nutzhanf, aber auch mit medizinischem Cannabis vor und zeigt, wie sich die Heilpflanze am besten verarbeiten lässt. Bei sens cuisine geht es nicht ums Highwerden, sondern darum, Einnahme-Alternativen für schwerkranke Menschen aufzuzeigen.

Aus der Kifferecke zur Premium-Zielgruppe – in.fused klärt auf

Dass die Pflanze mit dem Schmuddelruf mehr ist als eine Droge oder ein Schmerzmittel, möchte in.fused einer größeren Zielgruppe zeigen. Mit einer Auflage von 25.000 Ausgaben zu einem Preis von je 4,20 Euro leistet in.fused Aufklärungsarbeit für die ganzheitlich einsetzbare Pflanze. Das Publikumsmagazin enthält dabei sowohl Themen zur Gesetzeslage, medizinische Aspekte, Interviews mit Politikern, Schmerzpatienten oder anderen Protagonisten, als auch Lifestyle-Elemente. Ob Hanfsamen als Superfood, die Pflanze als nachhaltiger Baustoff, Shopping-Hinweise für hochwertige Kleidung oder Wellness-Tipps für gestresste Großstädter – bewusster Genuss, sich Luxus gönnen, nachhaltiger Lebensstil sowie ein gesunder Körper stehen im Vordergrund.

Zukünftig möchte sens media das Angebot weiter ausbauen und sich auch global aufstellen, um der Pflanze mit den tausend Anwendungsgebieten wieder ein besseres Image zu verpassen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Mashup Communications GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X