ideas in boxes: Geschenkedesigner

ideas in boxes: hochwertige Geschenkboxen

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen ideas in boxes doch kurz vor!
In 3 Sätzen? Wir sind Geschenkedesigner und schaffen mit unserer Geschenkeplattform eine Möglichkeit, endlich wieder individueller und mit Emotion schenken zu können. Die Basis dafür sind Geschenke für alle Anlässe des Jahres, hochwertige Geschenkboxen oder Sets sowie jede Menge Personalisierungsmöglichkeiten, so dass im Endeffekt jeder Besucher des Portals seine eigene originäre Geschenkidee bekommt.

Wie ist die Idee zuideas in boxes entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
3 Männer und ein Baby. Man nehme einen Unzufriedenen, der nicht einpacken kann, einen, der sich auf alles, was mit Design zu tun hat, stürzt und einen, der eine Logistik aus den jährlichen Geschenkeprozessen kreiert. Dies zusammen brachte uns auf die Idee, dass man Geschenke heutzutage anders organisieren muss. Das Ergebnis war der Onlineshop, der sich zuerst an Privatnutzer wendete und immer mehr Ideen für Anlässe und Geschenketypen entwickelte. Der rote Faden dabei war, dass man zwar praktisch schenkt (also mit fertiger Box, dekoriert und bis auf den letzten Punkt individuell gestalten muss), dabei jedoch von der lieblosen Art und Weise: „Ich klicke im Onlineshop was an, verschicke es und das war’s dann“ wegkommen muss. Schenken im Schnelldurchgangmodus ohne emotionalen Hintergrund ist doch unendlich langweilig!

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die vielen Bereiche von ideas in boxes, die gleichzeitig aufgebaut und abgedeckt werden mussten + die Zeit – das sind die wahren Multiplikatoren der Kostensituation. Besondere Investitionen waren z.B. die Produktion der neuen hochwertigen Boxenmodell-Generation, Marketingverträge, aber vor allem die laufenden Personalkosten und der Einkauf sind finanzielle Herausforderungen für ein Startup.
Das Kernteam und wir selbst als Gründer müssen jeweils unsere Bereiche haben, aber auch generalistisch genug sein, um über den jeweiligen Tellerrand zu blicken und die Ärmel hochzukrempeln und einfach mit anzupacken.
Dies zu leben, jeden Tag Höchstleistungen zu fordern, zu motivieren und zielgerichtet zu steuern sind wesentliche Herausforderungen.

Wie hat sich Ihr Startup Unternehmen seit dem Start entwickelt?
Aufbauend auf langjähriger Erfahrung forciere ich ein gesteuertes kontinuierliches ruhiges Wachstum. Wir haben unser Business Modell, unsere Partner, Infrastruktur und ersten Prozesse daher von Anfang an so aufgebaut, dass wir nun skalieren können. Dieses Fundament, so meine Erfahrung aus verschiedensten Firmen und Beratungsprojekten, ist ein langfristiges Asset, welches sich auszahlt.
Besonders im Einkauf und beim Personal legen wir Wert auf Konstanz, auch wenn die menschliche Komponente immer mal wieder überrascht.

ideas in boxesWer ist die Zielgruppe von ideas in boxes?
Wir sprechen Junge und Alte gleichermaßen an, schließlich hat doch jeder Menschen, denen er eine Freude machen möchte: Familie, Kollegen, Nachbarn, Bekannte, Freunde. Und auch für Firmen ist es wichtig, sich bei Kunden, Mitarbeitern oder im Rahmen von Events lange positiv in Erinnerung zu bringen.

Welche Vorteile bieten Sie dem Kunden?
Unentschlossene werden direkt im interaktiven Chat oder am Telefon beraten. Da kommen schon mal Fragen: Wie alt ist der/die Beschenkte, welcher Stil gefällt, zu welchem Anlass –Geburtstag, Hochzeit, Jahrestage, Entschuldigung/Danke soll etwas verschenkt werden. Und wann muss es auf den Punkt genau da sein.
Dann gibt es noch die Kreativen, die wollen selber ihre Geschenk-Boxen samt Inhalt gestalten.
Und die Eiligen, die komfortabel auswählen wollen und dann rechtzeitig alles da haben wollen.

Was ist das Besondere an den Geschenkboxen?
Zuerst kommt das Geschenk an sich, dann die hochwertige Box, dann die Dekoration und möglicherweise individuelles Design sowie die Glückwunsch- und weitere individuelle Textkarten. Im Ergebnis kann sich jeder sein eigenes Geschenkset zusammenstellen. Es wird dabei viel Wert auf Manufakturarbeit, Fairtrade, Ökologie und Wertigkeit gelegt und es gibt alle Preiskategorien: für den Azubi, der ein Geschenk für die Oma organisiert, bis zur Valentinsbox, Dankeschön für den Nachbarn, Mitbringseln für jegliche Einladungen oder halt Businessgeschenke.

ideas in boxes, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Die Kristallkugel-Frage….
ideas in boxes soll für Lösungen stehen. Für besondere Geschenke und Verpackungen, Kreativität und Individualität – die lange in Erinnerung bleiben. Schenken bedeutet Freude und steht für eine sehr individuelle Kommunikation zwischen dem Schenkenden und Beschenkten. Dies wollen wir in dieser schnelllebigen Zeit wieder stärken. Und wir sehen unsere Aktionen neben dem deutschen Markt natürlich in Europa.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Abhängig von den Erfahrungen und dem Alter des jeweiligen Gründers, würde die Antwort differenziert ausfallen.
Auf jeden Fall sind die eigene Reflexionsfähigkeit, und das Einplanen von Kreativzeiten für sich selbst immer relevant. Ebenso der Durchhaltewille, die Leidenschaft, die müssen stark ausgeprägt sein. Gründer müssen, meiner Erfahrung nach, auch schnell (sehr) lernen können, teilweise sehr situativ handeln – alles Eigenschaften, die in der Gesamtheit eines Charakters den Schlüssel für die Entwicklung darstellen.

Wir bedanken uns bei Martin Reckel für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar