Verleih deiner Marke ein Gesicht

Hunderunde: Mit jedem Armband versorgst du einen Hund 7 Tage lang

Stellen Sie sich und das Startup Hunderunde doch kurz unseren Lesern vor!

Wir, Luis und Fabio, sind zwei junge Studenten aus Bonn, die vor sechs Monaten das Social Business „Hunderunde“ ins Leben gerufen haben. Wir wollen Helfen einfach und schön zugleich machen. Mit jedem Hunderunde-Armband fütterst du einen Hund in schlechten Verhältnissen 7 Tage lang.

In enger Zusammenarbeit mit der Caritas-Behindertenwerkstatt, die einen Teil unserer Verpackung herstellt, haben wir die Mission, Menschen für gleich zwei Themen zu sensibilisieren: Menschen mit Handicap und den Tierschutz.

Täglich sterben hunderte Hunde auf den Straßen Rumäniens. Das Problem der Straßenhunde ist immens. Wir haben einen Film auf YouTube über unsere Reise nach Rumänien herausgebracht, der das Problem genau beschreibt.

Wie ist die Idee zu  Hunderunde entstanden?

Es war tatsächlich bei einem Essen in einer Pizzeria. Luis und ich kennen uns schon lange, da wir aus der selben Stadt kommen. Aber irgendwie haben wir uns im Laufe der Zeit aus den Augen verloren.

Doch das hat sich schnell geändert. Durch Zufall unterhielten wir uns über ein Thema, dass in unserem Leben sehr wichtig ist: Lesen. Er erzählte mir von einem Buch, welches ihn besonders inspiriert hat, und wir merkten direkt, dass wir die gleichen Interessen hatten.

Zurück zur Pizzeria: Luis berichtete mir von seiner Asien Reise. Dort erlebte er das erste mal, dass Hunde geschlagen worden sind und einfach nicht als Lebewesen behandelt werden. Wir beide, von Grund aus unglaublich tierverliebt, beschlossen gemeinsam dieses Problem Schritt für Schritt zu lösen. Doch eines wussten wir direkt in dieser Pizzeria: dass wir einander gefunden haben und dass wir gemeinsam die Welt zu einem besseren Ort machen wollen.

Welche Vision steckt hinter Hunderunde ?

Die primäre Vision ist recht simpel: Wir wollen etwas positiv verändern. Wir waren schon selbst vor Ort und kennen die Umstände sehr gut. So kann es einfach nicht weiter gehen. 

Außerdem sind wir der festen Überzeugung, dass Werte wie Transparenz, gesellschaftliches Engagement und nachhaltiges Wirtschaften in der heutigen Welt immer wichtiger werden. Wir wollen auch damit ein positives Zeichen setzen und sagen: „So funktioniert es auch“. Und wir wollen Menschen durch diese Werte inspirieren. Wir glauben fest daran, dass man Gemeinsam etwas ändern kann. Dafür stehen wir, dafür steht Hunderunde.

Was waren bisher die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Es war ungefähr vor 5 Monaten. Eines Morgens ging Luis raus, um seinen Briefkasten zu öffnen. Wir konnten nicht glauben was dort für ein Brief drinnen lag. Eine Anzeige. Wir waren seit einem Monat auf dem Markt und dann direkt so etwas.

Bei der Anzeige ging es um nichts Aussagekräftiges. Es ging hauptsächlich darum, uns vom Markt zu verdrängen in einer Branche, wo es hauptsächlich darum geht, gemeinsam zu arbeiten und nicht gegeneinander. Wir waren fassungslos und hätten niemals damit gerechnet. Dies hat uns sehr viel Zeit und Energie gekostet.

Aber genau diese Herausforderung hat uns stärker gemacht. Du wächst an deinen Problemen, die du bewältigst. Jetzt sagen wir beide: „Egal was auch kommen mag, wir nehmen jede Herausforderung an, weil wir wissen, dass sie uns stärker macht!“

Warum haben Sie sich für eine Crowdfunding Finanzierung entschieden? Wo sind, die Vorteile für sich?

Wir lieben diese Finanzierungsart! Warum?

Ganz einfach: 

  1. Du hast kein Risiko. Meiner Meinung nach, kann man nur gewinnen. 
  2. Du hast einen Proof of Concept, also bietet deinen Idee überhaupt einen Mehrwert.
  3. Dein Konzept und du stehen im Mittelpunkt.
  4. Du bleibst unabhängiger.
  5. Du arbeitest eng mit deiner Crowd zusammen, was enorm wichtig. Es geht ja darum, Ideen GEMEINSAM zu finanzieren.

Und wenn die Kampagne nicht erfolgreich verlaufen sollte, die Erfahrungen und die Learnings daraus kann dir keiner mehr nehmen. Und meiner Meinung nach das aller wertvollste: Du lernst Menschen kennen die sich für deine Idee interessieren. So kannst du nach wertvollem Feedback fragen. 

Was werden Sie nach erfolgreicher Finanzierung umsetzen?

Bei einer erfolgreichen Finanzierung wollen wir gern das neue Partnertierheim in Rumänien mitfinanzieren. Außerdem schaffen wir es, größere Stückzahlen von zum Beispiel Versandmaterial zu bestellen. Zu guter letzt wollen wir Hunderunde einfach bekannter machen, um langfristig mehr Hunden helfen zu können.

Wer ist die Zielgruppe von Hunderunde?

Du gehörst zu unserer Zielgruppe, wenn auch du Hunde als den besten Freund des Menschen siehst und daran glaubst, dass man mit einer Gruppe engagierter Menschen, die Welt ein Stück besser machen kann. Familienmenschen mit Hund, die sich leicht mit anderen identifizieren können und nach zwischenmenschlichen Kontakten suchen. Außerdem haben sie soziale Interessen. Treffen sich gerne mit anderen Menschen um eine Hunderunde zu gehen, um über Gott und die Welt zu sprechen.

Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Man unterscheidet immer zwischen einer Innovation und eine Differenzierung. Eine Innovation sind wir nicht, das steht fest. Was uns Einzigartig macht und uns von anderen differenziert, ist die Herangehensweise, die Werte, die wir nach außen transportieren. Das sieht man direkt wenn man unsere Social Media Kanäle betrachtet: Wir sind sehr transparent und geben der Marke Hunderunde ein Gesicht. 

Eine weitere Differenzierung sind wir als Team, die hinter Hunderunde stehen. Wir sind zwei junge Männer die sich für den Tierschutz einsetzen. Das ist sehr ungewöhnlich, da ungefähr 90% Frauen im Tierschutz tätig sind.

Hunderunde , wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Eines steht fest: Wir haben eine klare Vision von dem, was wir erreichen wollen. Wir wollen die ersten Ansprechpartner in Deutschland rund um den Hund sein. Von Zubehör für die Hunde bis zu Hunderunden-Treffen, wo sich Menschen miteinander austauschen können. Der Kern dabei bleibt aber immer der selbe, dass wir das Helfen so einfach und schön zugleich machen wollen. 

Außerdem wollen wir in 5 Jahren die größte Spendenplattform in Europa werden und mit ganz vielen Menschen etwas bewegen. Das gesellschaftliche Engagement wird bei uns immer im Mittelpunkt stehen. Diese Werte wollen wir in 5 Jahren an so viele Menschen wie es nur geht transportieren. 

Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

  1. Verleih deiner Marke ein Gesicht. Hinter jeder starken Marke steht auch eine starke Persönlichkeit.
  2. Kommuniziere mit deinem Kunden auf Augenhöhe!
  3. Wer es allen recht machen will, läuft Gefahr, niemanden wirklich zu erreichen. Sei dir immer bewusst, was dein Markenkern ist, welche Werte dir wichtig sind und transportiere sie ehrlich und authentisch.

Link zum Crowdfunding

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Luis und Fabio für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X