HUNCHster: verwirkliche Deine Ideen

Ob Geschäftsidee, Vision für ein Produkt oder Projekt auf HUNCHster erhälst du Feedback aus der Community

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen HUNCHster doch kurz vor!
HUNCHster ist eine Plattform, die Nutzern helfen möchte, Ideen verwirklichen zu können und dafür die richtigen Menschen zu finden. Egal ob eine Geschäftsidee, die Vision für ein neues Produkt oder ein Hilfsprojekt. Über HUNCHster können Projekte vorgestellt werden, man erhält Feedback zum Projekt oder einzelnen Ideen, und neue Ideen von Mitgliedern der Community werden eingesammelt. Ein Start-up beispielsweise, dass HUNCHster nutzt, kann sich somit früh mit potentiellen Kunden und Mitarbeitern vernetzten, die Geschäftsidee oder neue Features bewerten lassen und aus dem Feedback der Nutzer lernen.

Wie ist die Idee zu HUNCHster entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Für mich persönlich war schon früh während meines Studiums klar, dass ich selber gründen möchte. Der Auslöser für die Idee zu HUNCHster waren viele Gespräche mit Menschen, die bestimmte Geschäftsideen haben, aber nicht wissen, wie sie diese Umsetzten können und ob überhaupt jemand Interesse daran hätte. Genau diese Probleme wollen wir mit HUNCHster angehen und lösen.

Das Gründungsteam besteht aus mir und meinem Vater, der einen Hintergrund in der Unternehmensberatung hat und ähnlich wie ich, neue Wege gehen möchte. Wir haben schon in der Vergangenheit einige Geschäftsmodelle entwickelt, diese jedoch, aus Zeitmangel wieder verworfen. Mit HUNCHster ist es nun gelungen, unser erstes gemeinsames Unternehmen auf den Weg zu bringen.

Von der Idee bis zum Start, was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die wohl größte Herausforderung von Anfang an, war das Finden der richtigen Mitarbeiter, allerdings haben wir nun ein Team, dem wir zutrauen die künftigen Aufgaben bewältigen zu können.
Auch war es für uns immer schwierig, fokussiert zu bleiben und während der Konzeption und später auch während der Entwicklung, den Grundgedanken und unsere Ziele, nicht aus den Augen zu verlieren. Gerade am Anfang der Entwicklung unserer Plattform mussten wir uns oft bremsen, um nicht zu viel Zeit mit Features zu verschwenden, von den wir nicht wissen konnten, ob sie überhaupt einen Wert für unsere Nutzer darstellen werden.
Derzeit sind wir noch komplett eigenfinanziert. Allerdings werden wir uns in naher Zukunft auch mit dem Thema Fremdkapital auseinandersetzten.

Wer kann auf HUNCHster ein Projekt vorstellen? Welche Voraussetzungen sollten erfüllt werden?
Auf HUNCHster kann sich jeder, der eine Idee hat oder bereits ein Unternehmen gegründet hat präsentieren. Gerade in der Anfangszeit werden wir unseren Fokus auf Startups legen, allerdings stehen wir auch mit einigen Leuten im Kontakt, die wir über Crowdfunding-Plattformen erreichen konnten. Gerade diesen Erfindern von innovativen Produkten, möchten wir eine Plattform bieten, die sie dabei unterstützt, ihre Projekte weiterzuentwickeln und mit Menschen in Verbindung zu kommen, die dabei helfen können.
Grundvoraussetzung ist natürlich, dass man bereit ist, Informationen über sein Vorhaben offen zulegen, was bei Startups oder Crowdfunding-Projekten kein Problem darstellt. Natürlich haben Gründer Probleme mit der Kommunikation über ihre Ideen, wenn diese nicht geschützt sind.. Um hier für Sicherheit zu sorgen, haben wir allerdings einige Mechanismen in der Umsetzung.
Zu dem Thema erinnere ich mich noch an ein Zitat: „Man sollte sich eher Gedanken darüber machen, dass niemand sich für die eigene Idee interessiert, als das sie jemand klaut“

Wie findet der Projektstartet passende Partner bzw. Kunden?
Von der technischen Seite her, haben wir ein Matchingsystem eingebaut, der Projektersteller gibt Anforderungen an, welche er an potentielle Partner stellt. Ein Nutzer, der die dazu passenden Fähigkeiten in seinem Profil angeben hat, bekommt für ihn passende Projekte vorgeschlagen. Ähnlich funktioniert dies bei dem Matching von potenziellen Kunden und ihren Interessen mit Projekten, die zu diesen Interessen passen.

Wie lange ist die Laufzeit?
Die Laufzeit von Projekten ist nicht definiert und ist dem Projektersteller selbst überlassen, während der sogenannten „Ideenphase“ eines Projektes signalisiert der Ersteller, dass er offen für neue Ideen zu seinem Vorhaben ist und bietet potenziellen Mitarbeitern eine Möglichkeit sich für eine Zusammenarbeit zu bewerben.

Wann startet HUNCHster?
Wir werden in den nächsten Tagen mit der Betaphase starten und hoffen, dass wir Anfang nächsten Jahres in den Live-Betrieb wechseln können.

HUNCHster, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir möchten HUNCHster als erste Anlaufstelle für Menschen mit Geschäfts -und Projektideen etablieren. Unsere Vision ist, das jeder der gründet oder eine Idee hat, HUNCHster als Plattform nutz, um Unterstützung für sein Vorhaben zu finden.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Mein wohl wichtigster Tipp wäre, nicht zu lange mit dem Launch eines Produktes zu warten, auch wenn es noch kleine Fehler aufweist oder nicht alle Features beinhaltet, die man möglicherweise geplant hat. Perfekt wird etwas nie sein, aber wie nah man dran ist erfährt man erst, wenn andere Menschen es benutzen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Sebastian Stricker für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X