HSG Alumni Gründerpitch 2017: Die Gewinner stehen fest

„Alte Hasen“ prämieren Jungunternehmer

3. HSG Alumni Gründerpitch in Bonn – Vier disruptive Startups in den Kategorien „Mensch“ und „Maschine“ erhalten Preisgelder und Beratungsleistungen i.H.v. 50.000 Euro sowie Unterstützung durch hochkarätiges Mentorennetzwerk.

Die Gewinner des HSG Alumni Gründerpitch 2017 stehen fest: Zehn Start-ups aus den Bereichen Medizintechnik, Mobilität, Finanztechnologie, industrielle Fertigung und Konsumgüter trafen am 1.4.2017 anlässlich der 4. HSG Alumni Deutschlandkonferenz im Telekom Forum in Bonn aufeinander, wo sie ihre Geschäftsideen einer interdisziplinär besetzten Jury vorstellten. Die Gewinner des von HSG Alumni, der Ehemaligenorganisation der Universität St. Gallen, zum dritten Mal ausgerichteten Wettbewerbs sind

Cluster „Mensch“

1. Preis
SpinDiag: Das Team aus Freiburg hat sich den Kampf gegen multiresistente Krankenhauskeime auf die Fahnen geschrieben und ein mobiles Gerät zur Schnelldiagnose von gefährlichen Krankheitserregern entwickelt.

2. Preis
BluPink unterstützt Paare bei der Familienplanung und bietet Produkte an, welche die Beeinflussung des Geschlechts von Kindern bei der Zeugung ermöglichen.

Cluster „Maschine“

1. Preis
Avrios: Das im schweizerischen Dübendorf angesiedelte Startup nimmt es mit den Großen der Automobilbranche auf und bietet die erste herstellerunabhängige Plattform für professionelles Fuhrparkmanagement.

2. Preis
3dTrust: Das Unternehmen aus München revolutioniert internationale Produktionsketten mittels Verschlüsselung hochsensibler Druckdaten im industriellen 3D-Druck, wie er bereits im Flugzeugbau und in der Raumfahrt zum Einsatz kommt.

Die siegreichen Teams hatten sich im Vorfeld gegen knapp 60 weitere Bewerber durchgesetzt und können sich über Preisgelder und Beratungsleistungen im Gesamtwert von 50.000 Euro freuen. “In Deutschland leben und arbeiten mehr als 4000 Ehemalige der Universität St. Gallen, die in einer Vielzahl von Branchen, Funktionen und Regionen über Expertenwissen und persönliche Netzwerke verfügen”, so Dr. Rainer Lampe, OK-Präsident der HSG Alumni Deutschland Konferenz. Dieses Netzwerk will HSG Alumni jungen Unternehmerinnen und Unternehmern langfristig zugänglich machen und ihnen bei der Entwicklung ihrer Projekte helfen. Ein beständig wachsender Kreis hat sich zusammengefunden, um sich als Beiräte, Mentoren und Förderer bei Teilnehmern des Startup-Wettbewerbs zu engagieren.

Die aufstrebenden UnternehmerInnen profitieren somit gleich dreifach: von zusätzlichem Gründerkapital, Know-how und Kontakten. Erstmalig haben die Sieger zudem die Option, ihr Preisgeld gegen eine „virtuelle Beteiligung“ zugunsten von HSG Alumni zu verdoppeln. Dadurch verpflichten sich die Gründer im Falle eines erfolgreichen Exits, einen kleinen Teil ihres Verkaufserlöses an HSG Alumni zurückfließen zu lassen. Aus diesen Mitteln sollen in Zukunft besonders begabte Studenten mittels Stipendien finanziell unterstützt und ihnen dadurch ein Studium an der Universität St. Gallen erleichtert werden.

Bild: Gründerpitch @ HSG Alumni Deutschland Konferenz 2017

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle HSG Alumni

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X