Leidenschaft für ein Thema ist meiner Meinung nach die Grundvoraussetzung, um erfolgreich zu gründen!

Homelike möbilierte Apartments für Geschäftskunden auf Zeit

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen Homelike doch kurz unseren Lesern vor!
Homelike ist eine Online B2B-Buchungsplattform, die die Anmietung von möblierten Apartments auf Zeit für Geschäftskunden komplett digitalisiert. Mit dem individuellen Firmenportal ermöglichen wir es Unternehmen, dem Travel Management, der Personalabteilung und Mitarbeitern möblierte Apartments ab einem Monat Mietzeit über einen einfachen und schnellen Onlineprozess zu buchen. Alle Apartments sind dabei individuell und löffelfertig eingerichtet und auf Qualitätsstandards überprüft. Aktuell sind wir mit mehr als 12.000 Apartments in über 50 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten.

Wie ist die Idee zu Homelike entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Mein Co-Founder Christoph und ich kannten uns beide bereits von vorherigen Projekten. Ich hatte bereits mehrere Jahre als Expat in China und den USA gelebt. Mein Co-Founder Christoph Kasper war beruflich bedingt ebenfalls viel im Ausland unterwegs. Wir beide haben oft mehrere Monate in möblierten Wohnungen gewohnt. Dabei gefiel uns beiden insbesondere der hohe Wohnkomfort und die Flexibilität der Apartments, das heißt auch sein Hab und Gut in der Wohnung zu lassen, auch wenn man mal für ein paar Tage nicht da ist. Dass die Anmietung dann auch noch günstiger als ein Hotelaufenthalt war,hat das Unternehmen natürlich gefreut. Wenn man sich nicht vor Ort auskennt oder es im Unternehmen keinen Ansprechpartner oder Prozess gibt, ist es sehr schwierig, einen Überblick über das lokale Wohnangebot zu bekommen. Die Anmietungen wird dazu oft offline abgewickelt und verursacht zudem zwischen Personalabteilungen, Mitarbeitern und Anbieter hohen Abstimmungsbedarf. Mit Homelike knüpfen wir an diesen Problemen an und möchten über Städte- und Ländergrenzen hinweg, einen einfachen und transparenten Buchungsprozess für Unternehmen garantieren.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Wir haben Homelike 2014 in Köln gegründet. Jede Gründung an sich ist eine riesige Herausforderung. Die erste Produktentwicklung haben wir anfangs aus eigenen Mitteln finanziert, da wir schnell mit einer passenden Produktlösung auf den Markt wollten. Wir haben dabei sehr eng das Produkt an den Bedürfnissen der Kunden entwickelt. Hierbei war die größte Herausforderung, die Bedürfnisse der Kunden genau zu verstehen und vor allem Lösungen aus den Problemen abzuleiten. Das ist gar nicht so einfach, da Kunden oft selber nicht wissen was Sie genau brauchen. Darüber hinaus ist eine Anmietung einer möblierten Wohnung komplexer als man denkt: Diese Komplexität zwar im Produkt integriert zu haben, aber für den Kunden einfach aufzuarbeiten ist eine große Herausforderung, aber auch Erfolgsfaktor– ich glaube das ist uns bis jetzt sehr gut gelungen.

Wie hat sich das Unternehmen seit dem Start entwickelt?
Wir sind von fünf Leuten auf ein mittlerweile 25-köpfiges internationales und motiviertes Team gewachsen und konnten mit unserem Engagement, Qualität und Professionalität das Vertrauen von über 400 nationalen und internationalen Unternehmenskunden für uns gewinnen. Dabei sind wir innerhalb eineinhalb Jahren auf 12.000 Apartments in 50 Städten und 3 Ländern gewachsen.

Wer ist die Zielgruppe von Homelike?
Als B2B-Buchungsplattform sprechen wir mit unserem Portfolio insbesondere Unternehmen und deren Mitarbeiter an, die beispielsweise für einen Standortwechsel oder längeren Projektaufenthalten vorübergehend in eine andere Stadt ziehen. Wir sind stets mit Travel Managern, Personalern oder Assistenten in Kontakt, aber auch direkt mit den Endkunden (Geschäftsreisende). Über das Homelike Firmenportal können Reiseorganisatoren Apartments für Ihre Mitarbeiter suchen, buchen und verwalten oder die Mitarbeiter können selbst Apartments buchen beziehungsweise passende Apartments auswählen.

Wie funktioniert Homelike?
Der komplette Mietprozess, von der Apartmentsuche, -anfrage, -buchung, bis zur Bezahlung des Apartments und Mietvertragsunterschrift, wird auf unserer Buchungsplattform komplett online abgewickelt. Darüber hinaus haben wir für Geschäftskunden eine kostenfreie und individuell zugeschnittene Unternehmenslösung entwickelte, die spezifische Anforderungen abbildet, statistische Auswertungen liefert und Reiseplanern wie Travel Manager oder Personaler entlang der gesamten Wertschöpfungskette rund um die Apartmentbuchung begleitet.

Welche Vorteile haben Mieter?
Der Markt für möbliertes Wohnen auf Zeit ist noch sehr fragmentiert, intransparent und wird überwiegend offline von Wohnungsagenturen und Anzeigenportalen bedient. Das Homelike Online-Buchungsportal ermöglicht Mietern, möblierte Apartments bequem über einen digitalen End-to-End Prozess zu buchen. Das heißt es sind keine zeitaufwendigen Wohnungsbesichtigungen nötig und es kann standortunabhängig gebucht werden. Darüber hinaus ist ein möbliertes Apartment eine günstige Alternative zum Hotel und bietet mehr Platz, Flexibilität und Komfort. Wir bieten unseren Kunden all das an, was im B2B-Bereich wichtig ist: Einen individuellen Kundenservice, ordentliche Rechnungsstellung, eine im Markt einzigartige Versicherungslösung, Integrierung der Reiserichtlinien und vieles mehr.

Homelike, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir wollen der erste Ansprechpartner für Unternehmen sein, wenn es um die temporäre Unterbringung von Mitarbeitern bei längeren Geschäftsreisen geht. Heutzutage werden Hotels ganz selbstverständlich über das Internet gebucht und digital abgewickelt. Die gleiche Vision haben wir für die Buchung von möblierten Apartments auf Zeit. Homelike soll sich als führendes Online Unternehmen für Langzeitunterkünfte etablieren. Wir sind auf einem sehr guten Weg, haben viele zufriedene Kunden. Das ist die wichtigste Basis, um weiter wachsen zu können.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Leidenschaft für ein Thema ist meiner Meinung nach die Grundvoraussetzung, um erfolgreich zu gründen! Wähle dein Team klug aus und investiere von Anfang an genug Zeit in HR. Suche dir passende Investoren, die nicht nur Geld, sondern auch branchenspezifische Expertise und wertvolle Kontakte mitbringen.

Wir bedanken uns bei Dustin Figge für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar