Dienstag, November 30, 2021

Richtig Gas geben. Jeden Tag

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Branka Puljic und Asmir Samardzic Gründer von HOLY PIT, REFILL DEO: Ohne Aluminium, ohne Plastik, ohne Parabene, ohne Tierversuche und vegan , in der Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und das Startup HOLY PIT doch kurz vor!

Wir sind ein junges Startup aus Österreich, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Menschen geruchlos glücklich zu machen und den Deobereich auf den Kopf zu stellen. Mit HOLY PIT wollen wir Menschen dabei unterstützen sich selbstsicher und wohl in ihrer Haut zu fühlen und den Schwierigkeiten des Lebens nicht aus dem Weg zu gehen, sondern aktiv am Leben teil zu haben. Ganz nach unserem Motto “Egal was du tust und welche Ziele du verfolgst, lass dich nicht bremsen!”

Wie ist die Idee zu HOLY PIT entstanden?

Alles begann mit unserer Reise durch Südostasien, die uns die Augen geöffnet hat. Als wir in Vietnam kajaken waren, konnten wir einen ganzen Müllsack aus dem Meer ziehen. Dinge des alltäglichen Lebens, die nicht mehr gebraucht wurden, landeten einfach im Wasser. Da wurde uns klar, dass wir Produkte schaffen müssen, die dazu beitragen den Müll zu reduzieren. Mit unserem ersten Produkt, einem konzentrierten Deo verpackt in einer kleinen Zuckerrohrtube, konnten bereits länderübergreifend tausende Menschen begeistert werden. Nun möchten wir mit unserem klugen REFILL DEO den Plastikmüll im Deobereich auf null reduzieren.

Welche Vision steckt hinter HOLY PIT?

Unsere Vision ist es Produkte des alltäglichen Lebens durch klügere zu ersetzen und somit eine lebenswertere Welt zu schaffen. Wir möchten mit kleinen Dingen, große Veränderung schaffen.

Wer ist die Zielgruppe von HOLY PIT?

Prinzipiell kann unser Produkt jeder nutzen, der eine Achsel hat. Wir wollen aber zeigen, dass Naturkosmetik und Begriffe wie Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit nicht langweilig oder altbacken sein müssen. Deshalb sind unsere Farben auch sehr knallig, so sprechen wir ein eher jüngeres Publikum an. 

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung Die Höhle der Löwen zu bewerben?

Wir sind große Fans der Sendung und es war für uns gleich klar, dass dieses Format für uns das beste ist, wenn wir einen passenden Invsetor finden und zeitgleich viele Menschen erreichen wollen.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Die Zeit, die wir für die Vorbereitung hatten, war sehr kurz und dennoch sind wir unseren Pitch gefühlt tausend mal durchgegangen, haben uns auch ein paar Folgen angesehen und mögliche Fragen notiert, um auch für diese gewappnet zu sein.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Als wir den Anruf bekommen haben, dass wir es in die Sendung geschafft haben, waren wir einfach nur baff und konnten es nicht richtig glauben. Es war ein tolles Gefühl und natürlich auch sehr motivierend, dass wir es mit unserer Idee in die Sendung geschafft haben und vor potentiellen Investoren pitchen dürfen. Das ist eine einmalige Chance und wir sind unendlich dankbar, dass wir diese Erfahrung machen durften.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf HOLY PIT aufmerksam werden?

“Die Höhle der Löwen” war definitiv unser größter und wichtigster Auftritt. Wir konnten unsere Idee dadurch viel schneller der breiten Masse vorstellen und auf uns und unsere Vision aufmerksam machen. 

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Prinzipiell hätten wir uns über jeden einzelnen Löwen gefreut. Als wir aber erfuhren, dass Ankerkraut-Gründer Anne und Stefan dabei sein werden, waren wir natürlich aus dem Häuschen. Vor allem das Thema Branding haben die zwei wirklich verstanden und genau das möchten wir mit unserer Marke auch schaffen.

HOLY PIT, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In fünf Jahren haben wir definitiv einige Alltagsprodukte, die es aktuell auf dem Markt gibt, durch klügere und nachhaltigere Lösungen ersetzt. Unserem Motto “Mehrweg statt Einweg” bleiben wir hierbei auf jeden Fall treu. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

1. Das machen, wovon man wirklich überzeugt ist.

2. Richtig Gas geben. Jeden Tag.

3. Nie aufgeben. 

Bild: Branka Puljic und Asmir Samardzic aus Wien präsentieren mit HOLY PIT! eine All Natural-Deocreme. Sie erhoffen sich ein Investment von 100.000 Euro für 15 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. Foto: RTL / Bernd-Michael Maurer

HOLY PIT ist am 27.September 2021 in der Höhle der Löwen

Wir bedanken uns bei Branka Puljic und Asmir Samardzic für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Setzt euch eine Vision

Bleiben Sie beharrlich

Feiert jeden Erfolg

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.