Dienstag, September 27, 2022

Mit holistischen Landingpages Rankings und Klicks einsammeln ‒ eine Anleitung

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Mit einem Klick umfassend informiert ‒ das wünschen sich die User, wenn sie eine Internetseite besuchen. Holistische Landingpages machen genau das möglich. Auf der Website werden die Informationen zu einem Produkt oder einer Dienstleistung ausführlich dargestellt. Sie sind losgelöst von der Internetpräsenz des Unternehmens und dienen neben dem Informationsaspekt natürlich auch dazu, den User von der Firma zu überzeugen. Worauf Sie bei der Erstellung einer holistischen Landingpage achten sollten, erfahren Sie hier.  

Landingpages: mehr als nur eine Unterseite

Wer sich auf einer Landingpage umschaut, hat speziell nach einem Produkt einer Dienstleistung oder einem Thema gesucht, das dort vorgestellt wird. Unternehmen konzipieren sie, um interessierten Usern alle Informationen an einem Ort zur Verfügung zu stellen. Der Content wird dann holistisch, wenn er über mehrere Aspekte Aufschluss gibt und alle Fragen bezüglich des Themas beantwortet. Der Inhalt sollte relevant für das Thema und unique sein, sodass er sich deutlich von anderen Websites abhebt. 

Holistische Landingpages sind besonders nutzerorientiert, da die User sich bequem in verschiedene Details eines Themas einlesen können, ohne dabei die Seite verlassen zu müssen. Ein abschließender Call-to-Action hilft bei Leadgenerierung oder motiviert zu einem Kauf im Shop, je nach Ausrichtung. Gleichzeitig positionieren Sie sich dadurch als Experte auf dem Gebiet, was das Vertrauen in Ihre Firma steigert.

Verwenden Sie die richtigen Keywords

Durch relevante Keywords soll die Seite in den Suchergebnissen weit oben ranken, damit sie möglichst viele Nutzer finden. Verwenden Sie dabei zusätzlich Umkreis-Keywords, die im Zusammenhang mit dem Thema häufig genannt werden, um auch dafür Sichtbarkeit zu bekommen. Wie genau Sie mit Ihrer Landingpage weit oben im Suchmaschinenranking landen, erfahren Sie im umfassenden Ratgeber zum Thema „Suchmaschinenoptimierung“ der Löwenstark. 

Gestalten Sie die holistische Landingpage ansprechend

Suchen Nutzer über die Suchmaschinen nach Informationen und klicken auf den Link zu Ihrer Landingpage, soll der Traffic möglichst gewinnbringend sein. Dafür kommt es neben dem Inhalt auf die optische Gestaltung der Seite an. Bevor die meisten User den ersten Absatz lesen, fällt ihnen sofort das Design ins Auge. Beachten Sie für einen guten Eindruck speziell folgende Aspekte:

  • Die Seitenstruktur sollte klar erkennbar sein. Setzen Sie dafür Zwischenüberschriften, die den Content sinnvoll gliedern. Dadurch navigieren interessierte User einfacher durch die Landingpage. Ein Inhaltsverzeichnis am Seitenanfang vereinfacht das Zurechtfinden zusätzlich. 
  • Achten Sie darauf, dass die Absätze eine vernünftige Länge haben, damit sich die Nutzer nicht erschlagen fühlen. So erfassen sie den Text leichter, ohne die Zeile zu verlieren. Nutzen Sie Fettungen für wichtige Aspekte, um die Aufmerksamkeit darauf zu lenken.

Bringen Sie Abwechslung hinein

Ausführliche Texte helfen zwar dabei, dass die Dienstleistung oder das Produkt von allen Seiten beleuchtet wird und kein Aspekt unter den Tisch fällt, allerdings haben die wenigsten Nutzer heutzutage die Zeit oder die Motivation, sich durch einen Berg an Text zu kämpfen. Greifen Sie daher auch auf visuelle oder audiovisuelle Medien wie Infografiken oder Videos zurück. Sie lockern nicht nur die Optik der holistischen Landingpage auf, sondern entlasten den Leser kognitiv. Dank der verschiedenen Darstellungsformen wird das Wissen anders aufbereitet und wiedergegeben. 

Verlieren Sie das Ziel nicht aus den Augen

Mit einer holistischen Landingpage möchten Sie einen Mehrwert bieten. Sie soll auf interessante Weise Informationen vermitteln und alle Fragen klären, sodass sich Nutzer nicht auf anderen, unternehmensfremden Webseiten zusätzlich umschauen. 

Darüber hinaus dient sie aber auch dem Unternehmen selbst, indem sich User für einen Newsletter eintragen oder sich auf andere Weise als Leads qualifizieren. Dadurch steigern Sie die Chance, dass sie später zu zufriedenen Kunden werden. Daher dürfen Ihre USPs nicht zu kurz kommen. Stellen Sie heraus, warum Sie der richtige Ansprechpartner für den Bereich sind.

Monitoren Sie, ob Ihre Landingpage funktioniert

Die Relevanz einer Landingpage zeigt sich unter anderem in der Verweildauer jedes Nutzers. Ist sie hoch, können Sie davon ausgehen, dass er große Teile des Inhalts tatsächlich liest und sich damit auseinandersetzt. Das wiederum honoriert der Algorithmus der Suchmaschinen im Ranking in den SERPs. Achten Sie dabei zudem auf das weitere Klickverhalten des Users: dringt dieser über interne Verlinkungen weiter in die Struktur Ihrer Webseite ein? Einen wichtigen Ansatzpunkt liefern auch die Absprungrate sowie der Absprungort des Nutzers. Gibt es hier auffällig hohe Absprünge bei bestimmten Elementen und wird der Call-to-Action von den Usern überhaupt gesehen? Nehmen Sie diese Anhaltspunkte, um Ihre Landingpage fortlaufend zu optimieren.

Autor: Frederico Nunes

Bild pixabay

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge