Niemals aufhören zu träumen!

HOLE-X optisches Smartphone Signal eingebaut in Taschen, Kleidung etc

Stellen Sie sich und das Startup HOLE-X kurz unseren Lesern vor!

Als Erfinder und Gründer von HOLE-X habe ich, Stefan Neukirchen aus Bochum, absolutes Neuland betreten. Knapp 2 Jahre habe ich an der Idee getüftelt und habe aktuell  die 1. Kollektion von HOLE-X auf den Markt gebracht. Mit 51 Jahren sind gerade die modernen Medien und daraus resultierenden  Möglichkeiten eine große Aufgabe gewesen. Ich bin stolz darauf diese Hürden nach und nach genommen zu haben und HOLE-X von der Pike auf gegründet zu haben. Ohne die Unterstützung meiner Frau Sonja und den Kindern wäre dies nicht möglich gewesen.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Die Teilnahme am Senkrechtstarter der Wirtschaftsförderung Bochum  hat mich, in meinem Vorhaben ein eigenes Unternehmen zu gründen, sehr unterstützt. Als dann noch das Gründerstipendium NRW gesichert war, stand mein Entschluss fest.

Welche Vision steckt dahinter?

Die Vision von HOLE-X ist es, die Welt ein wenig bunter und leuchtender zu machen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die größte Herausforderung ist nach wie vor andere Menschen von meiner Idee zu überzeugen und Sie für HOLE-X zu begeistern. So ist es nach wie vor schwierig, bekannte Taschenunternehmen davon zu überzeugen, eine Kollektion mit HOLE-X auf den Markt zu bringen. Auch Investoren für weitere Kollektionen, um HOLE-X weiter nach vorne zu bringen, ist eine große Herausforderung. Bisher ist das ganze Projekt aus eigenen Mitteln und Ersparnissen finanziert worden.

Wer ist die Zielgruppe ?

Als Kunden sehe ich hauptsächlich Jugendliche und junge Erwachsene. Aber auch ältere Menschen wird meine Idee ansprechen, abhängig von der hohen Qualität und dem Design der Taschen und anderen Produkten, in denen HOLE-X integriert wird. Weitere Kunden sind Gehörlose oder unter Schwerhörigkeit leidende Menschen.

Weiterhin sind Industriekunden, für den Einsatz von HOLE-X als Werbemittel / „moderne Leuchtreklame“, eine sehr wichtige Zielgruppe.

Wie funktioniert das? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Geht ein Anruf oder eine Nachricht ein, leuchtet HOLE-X so auf, wie man es vorher am Smartphone konfiguriert hat oder wie man die Scheibe zuvor gestaltet, z.B. mit einem Firmenlogo, Zeichen etc.

HOLE-X kann sowohl in Taschen (Handtaschen, Smartphone-Hüllen, etc.) als auch in diversen Bekleidungsstücken wie Jacken eingebaut werden und verhindert störende Klingeltöne oder nervigen Vibrationsalarm.  Hole X Produkte sehen nicht nur gut aus, die patentierte Funktion ist einzigartig auf dem Markt.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?

Ziel ist es eine Produktfamilie rund um HOLE-X zu gründen. Hier wird ein hoher Wiedererkennungswert von HOLE-X angestrebt um sich auf dem harten Markt zu etablieren.

Tja, in 5 Jahren? Ich hoffe an ganz vielen Orten Leuchten zu sehen…

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Angehende Gründer sollten 1. Nie den Mut verlieren, 2. So viel wie möglich selber machen um die Zusammenhänge zu verstehen und 3. Niemals aufhören zu träumen!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Stefan Neukirchen für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X