Behalte dein Glas immer halb voll

Hilo Donuts: Donuts mit 20% Proteingehalt und nur 123 kcal super fluffig

Stellen Sie sich und das Startup Hilo Donuts kurz unseren Lesern vor!

Wir, das sind Grace und Daniel, Gründer von Hilo Donuts. Als wir uns 2018 trafen sollte es eigentlich darum gehen Werbefotos für urbane Radfahrer zu schießen, doch während des ersten Gesprächs haben wir schnell festgestellt, dass wir beide nicht nur auf Radfahren und sämtliche andere Sportarten stehen, sondern wir beide in diesem Moment auf der Suche nach einer Leckerei für den Abend waren. Die Prämisse war jedoch, es sollte nicht nur lecker, sondern auch gesund sein. Lecker und gesund, ist das möglich?! Wir lieben die Herausforderung und entschieden uns schnell dafür einen der leckersten Snacks mit frischen gesunden Zutaten herzustellen und gleichzeitig das Image des Donuts aufzupolieren. Damit hatte unsere Herausforderung begonnen und unsere Freunde und bekannten freuten sich als Testesser ganz besonders über unsere Idee.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Tägliches Lernen durch die vielen Herausforderungen des Gründens und auch der Stolz über die ersten Feedbacks waren der Auslöser für die ersten Gedanken an eine Gründung. Für uns beide ist die Identifikation mit unserer Arbeit sehr wichtig, den eigenen Weg auf eigene Verantwortung einzuschlagen und dabei kreative, unkonventionelle Lösungen für Herausforderungen zu finden hat uns beide schon im Entstehungsprozess der Donuts immer wieder angetrieben und zu einem tollen Team werden lassen.

Welche Vision steckt hinter Hilo Donuts?

Das Image von Proteinprodukten ist weiterhin geprägt durch Supplementierung in Pulverform, oder trockene Riegel, dieses Image möchten wir komplett verändern.

Hilo geht es darum Menschen Zugang zu Gourmet-Proteinprodukten zu ermöglichen, die auch wie „Gourmet“ schmecken. Es ist unser Anliegen die gesundheitsbewussten Konsumenten mit dem zu versorgen, was Ihnen und ihren Körpern guttut und auch wirklich schmeckt. Dabei ist es uns ein persönliches Anliegen ein Netzwerk aus nachhaltigen und regional agierenden Distributionsnetzen aufzubauen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Als Grünschnäbel in der Startup Welt war es besonders am Anfang eine emotionale Achterbahn, auf der wir viele Extrarunden mit Loopings und Schrauben drehen mussten. Wir haben uns beide jedoch gegenseitig super aufgefangen und immer wieder motiviert die Nächte in der Versuchsküche zu verbringen. Und wir sind in dieser Zeit sehr zusammen gewachsen, haben ein sehr gutes Verständnis für die Ecken und Kanten des anderen entwickelt und haben von Beginn eine tolle Atmosphäre für die Zusammenarbeit geschaffen.

Wir haben in unserer privaten Küche mit ganz wenig begonnen und alles lean gehalten, damit wir es aus unseren Eigenmitteln finanzieren können.

Wer ist die Zielgruppe von Hilo Donuts?

Wir haben Hilo Donuts entwickelt, um Menschen eine Freude zu machen. Besonders Menschen, die sich bewusst ernähren, das trifft unserer Meinung in der heutigen Zeit jedoch auf den Großteil der Bevölkerung zu und wird sich zukünftig auch noch weiterentwickeln. “Du bist eben was du isst!“

Was ist das Besondere an den Donuts?

Unsere Donuts sind trotz einem Proteinanteil von 20% und nur 123 kcal super fluffig und lecker. Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit sich ihren Snack individuell zu gestalten, oder ihn nackt zu verzehren, was mit herkömmlichen Donuts nicht möglich ist. Außerdem arbeiten wir gerade daran unsere Produktpalette durch vegane und glutenfreie Varianten zu erweitern.

Hilo Donuts, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Hilo ist für uns eine aufstrebende Gourmet-Protein-Marke, die Ihre Stärken in der Entwicklung neuer und leckerer Produkte sieht, welche in 5 Jahren weltweit getestet werden sollen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

1.    Lerne dich außerhalb der Komfortzone komfortabel zu fühlen

2.    Behalte dein Glas immer halb voll

3.    Baut eine vertrauensvolle Beziehung zu euren Mitgründern auf

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Grace und Daniel für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X