Little Lunch bringt neue Produktkategorie und macht’s spannend

#heyliebling – nackte Haut statt Gemüse 

Auf Instagram und Facebook wird schon fleißig gerätselt, denn bei Little Lunch tut sich etwas. Es scheint, als ob es in dem Unternehmen um die Brüder Gibisch bald etwas Neues geben wird. Aber was wird es sein? 

Auf Social Media lassen zunächst Bilder und Videos von pochenden Herzen auf ein Valentinstags-Special schließen. Auf den zweiten Blick wird ein Countdown zum 17.02. ersichtlich, der den Tag der Verliebten als Anlass ausschließt. Seit gestern zeigt der sonst eher foodige Instagram Account von Little Lunch außerdem viel Haut: Bekleckerte Dekolletés und laszive Münder liefern mögliche Anhaltspunkte. „Ja, wir machen es in den letzten Tagen sehr spannend“, sagt Daniel Gibisch, einer der Gründer von Little Lunch und ergänzt: „Es wird etwas Neues geben, aber was genau, können wir leider noch nicht verraten. Nur so viel: Wir freuen uns riesig und können es selbst kaum erwarten, einen langgehegten Wunsch unserer Kunden zu erfüllen. “

Bei allen Posts wird der Hashtag #heyliebling verwendet, aber was kommt denn da? Der Countdown läuft: Am 17.02. wird das Geheimnis um die Herzen gelüftet. Dann präsentiert Little Lunch seine neuen… dran bleiben!

Für jeden, der es nicht erwarten kann, haben sich die Brüder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Auf der Little Lunch Homepage, unter der Kategorie Hey Liebling, können sich Neugierige als Tester registrieren und ein gratis Probierpaket ergattern.

Bildquelle: Little Lunch/ Chris Marxen

Quelle kiecom GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar