Dem Zeitplan des Lebens vertrauen

Herzberg.Training :Gesunde Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Stellen Sie sich unseren Lesern doch bitte kurz vor!

Hallo, mein Name ist Anja Herzberg, ich bin Dozentin und Trainerin für pädagogische Seminare. Seit 21 Jahren habe ich in allen pädagogischen Bereichen gearbeitet: Kindergarten, Krippe, Vorschule, Hort, Grundschule im Brennpunkt, Sonderschule für körperlich und geistig benachteiligte Kinder, Einzelfallbetreuung, Heimeinrichtung im Kinder und Jugendschutz und Gründung meiner eigenen Kindertagesstätte. Selber bin ich Mutter von einer 21jährigen und 18jährigen Tochter.

Mein Mann Ben Herzberg hat in Berlin an der Freien Universität Soziologie mit den Schwerpunkten Psychologie und Kommunikationswissenschaften studiert und abgeschlossen. Dazu kam eine Ausbildung in der Schweiz zum Psychosozialen Berater. Während und nach dem Studium war er in diversen größeren Wirtschaftsunternehmen wie z.B. BMW Motorrad und Mercedes Benz unterwegs und hat dort schnell verstanden, dass nur gesunde und glückliche Mitarbeiter ihr volles Leistungsspektrum ausschöpfen können.

In Kombination mit meinem pädagogischen Werdegang, bei dem deutlich wurde, dass glückliche und gesunde Kinder, glückliche und gesunde Eltern brauchen haben wir erkannt, dass in diesem Bereich ein Bildungsdefizit herrscht. Es gibt weder das Schulfach „Elternsein“ oder bspw. einen „Elternführerschein“. D.h. was Kinder von ihren Eltern brauchen, um sich gesund und glücklich zu entwickeln, können Eltern gar nicht wissen und sind hier vollkommen auf sich allein gestellt. Da sich familiärer Stress sowohl auf die eigene Gesundheit, als auch auf die Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz auswirkt und um diese Bildungslücke zu schließen, haben wir unsere Firma Herzberg.Training gegründet und sind mittlerweile in allen deutschsprachigen Ländern mit unserem Programm „Gesunde Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ unterwegs.

Warum haben Sie sich entschieden ein Startup zu gründen?

Wir sind selber jung Eltern geworden und die Kinder haben schlagartig unser ganzes Leben auf den Kopf gestellt. Wir standen auf einmal, thematisch vor so vielen neuen Herausforderungen und Aufgaben. Oft wussten es alle anderen besser, wobei deren Meinungen sich noch öfter widersprachen. Schnell haben wir festgestellt, dass wir auf die Aufgabe „Elternsein“ nur wenig bis überhaupt nicht vorbereitet wurden. In der Schule haben wir zwar gelernt, wie lang der Nil ist, wie Tiere sich fortpflanzen, wie die Hauptstädte der Welt heißen, aber nicht wie glückliches und gesundes Familienleben funktioniert!

Die Folgen waren Unsicherheit, Stress, Unzufriedenheit, Streit, Krankheit, Angst, Trauer und Trennung. So konnte es nicht weitergehen, wir brauchten eine Lösung! Neben unseren Ausbildungen im pädagogischen und psychologischen Bereich haben wir unzählige Bücher zu diesem Thema verschlungen, Weiterbildungen und Seminare besucht, eine Ausbildung als Elterntrainer absolviert – immer mit dem Fokus die eigene Familie zu retten! Dieses Wissen haben wir in der Praxis mit unseren eigenen Kindern umgesetzt und getestet. Vieles hat nicht funktioniert, einiges schon. Letzteres hat alles zum Positiven verändert. Daraus ist ein Programm entstanden, was wir uns damals wahnsinnig gewünscht hätten, um unseren Job als Eltern überhaupt zu verstehen und um die wertvolle, begrenzte Zeit mit den eigenen Kindern glücklich und gesund zu erleben!

Wie lange hat es von der Idee bis zum fertigen Produkt gedauert?

21 Jahre um genau zu sein! Innerhalb dieser Zeit haben wir uns zu zwei Expertenpersönlichkeiten entwickelt und unseren fachlichen und persönlichen Erfahrungsschatz sammeln dürfen. Aus dieser Expertise ist unser heutiges Programm entstanden, was schon vielen Teilnehmern weitergeholfen hat!

Wer ist Ihre Zielgruppe?

Eltern im allgemeinen, alleinerziehende Eltern, berufstätige Eltern, Paare mit Kinderwunsch.

Welchen USP haben Sie?

Das Besondere ist, dass unsere Teilnehmer durch das vermittelte Know-How dazu befähigt werden, eigene individuelle Lösungen zu finden und umzusetzen. Zusätzlich geben wir unsere Seminare als Trainerpaar zu zweit! Das ist deshalb so wichtig, da sich sowohl unsere fachlichen Erfahrungen, als auch unsere unterschiedlichen Denkweisen als Mann und Frau, Vater und Mutter, wertvoll ergänzen!

Wie schwer war es für Sie in den Markt zu kommen?

Das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird immer wichtiger. Das Verständnis der Firmen, dass es klare Zusammenhänge zwischen familiären Stress, Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz und Fehlzeiten gibt, ist vorhanden und wächst stetig.

Wie hat sich Ihr Startup seit dem Gründen entwickelt?

Ein aus der Praxis heraus entwickelter Produktkatalog ist entstanden und Folgebuchungen nehmen rasant zu. Sowohl die Off-, als auch die Onlinereichweite ist seit Gründung enorm gestiegen und wird weiter ausgebaut.

Welches waren die größten Hürden bei der Gründung?

Die Doppelbelastung zwischen der eigenen Vereinbarkeit von Familie und in unserem Fall dem Voranbringen der persönlichen Berufung. Beides benötigte Engagement, Zeit und Geld. Einer von uns hat stets als „Standbein“ fungiert und durch eine Festanstellung die laufenden Kosten gedeckt, damit der andere als „Spielbein“ das Herzensbusiness voranbringen konnte.

Wie bewerten Sie die Deutsche/Schweizerische Startup-Szene?

Hier kennen wir uns zu wenig aus, um diese zu bewerten.

Wie schwer ist es Ihrer Meinung nach an Investoren und Wachstumskapital zu kommen?

Das können wir nicht beurteilen, da wir kein Fremdkapital benötigt haben.

Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir stehen zusammen mit unseren Kindern auf der Bühne. Zusätzlich wird es ein Onlineprogramm geben, um noch mehr Eltern zu stärken.

Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

1.     Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden. Deshalb ist so wichtig dem Zeitplan des Lebens zu vertrauen, gerade dann, wenn Sachen nicht so laufen, wie Du es geplant hast – rückblickend wirst Du erkennen, dass auch das wichtige Puzzleteile waren.

2.     Nimm Dich in Acht vor negativen und zweifelnden Menschen. Was bei ihnen unmöglich ist, kann bei Dir dennoch zu Realität werden – alles was Du Dir vorstellen kannst, ist auch möglich!

3.     Bilde Dich persönlich immer weiter und höre nie auf zu lernen. Besuche Seminare zum Thema Persönlichkeitsentwicklung – dieser Invest in Dich bringt am Ende die größte Rendite!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Anja Herzberg für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Markus Elsässer

Markus Elsässer ist 43 Jahre jung, Verleger und Herausgeber des StartupValley. Seine Karriere startete er, in verschiedenen internationalen Direktvertriebsunternehmen. Er ist ein Auto und Technik begeisterter Querdenker. Verliebt in die Startup-Szene, was Ihn dazu bewogen hat, mit StartupValley ein internationales Startup Magazin aufzubauen!

Schreibe einen Kommentar