HELGA und Friedrich Liechtenstein – Sonderabfüllung fördert Filmfest

Ein supergrünes Algen-Erfrischungsgetränk trifft auf den bekennenden Algenliebhaber und vielschichtigen Künstler Friedrich Liechtenstein – heraus kommt eine 10.000 Flaschen starke Sonderabfüllung namens THE GOLD EDITION. Pro verkaufter HELGA – THE GOLD EDITION geht 1 Euro an das Filmfest ERSTE VERTIKALE in Bad Gastein, das von Liechtenstein initiiert wurde und heuer zum ersten Mal stattfindet.

Dass ein österreichisches Start-up Unternehmen mit seiner Algenbrause HELGA und der algenverliebte Künstler Friedrich Liechtenstein zusammen gefunden haben, fällt wohl unter die Rubrik: „füreinander bestimmt und bestimmt kein Zufall“, wobei es mit einem solchen begann:

Vom Algenpudel zur Algenbrause
Zufällig interessiert sich Renate Steger, eine der drei HELGA-Geschäftsführerinnen für den Künstler Friedrich Liechtenstein und liest seine Biographie „Super: Mein Leben.“ Gleich im ersten Kapitel begegnet ihr der Algenpudel. Das geliebte Strandferiensouveniraus Liechtensteins DDR-Kindheit legte quasi den Grundstock für die weitere Algen-Faszination des Künstlers, der sich immer eine „Algenbrause“ wünschte und für diesen
Traum oft nur verständnisloses Kopfschütteln erntete. „Mein Kopfschütteln war eher von der unglaublich begeisterten Sorte“, schildert Steger den Moment, als sie von Liechtensteins ausgeprägter Leidenschaft für Algen liest. Als sie sich ans Telefon klemmt, um Liechtenstein von der Flaschenwerdung seines Traums zu erzählen, dreht dieser zufällig keine 100 Meter Luftlinie entfernt vom HELGA-Büro an seiner TV-Serie „Tankstellen des Glücks.“ Zufällig lautet HELGAs Slogan „Tanke Alge“ – basierend auf der Biodiesel-Forschungs-Vergangenheit von Steger und ihrer HELGA-Geschäftspartnerin Anneliese Niederl-Schmidinger.

Und nun enden die Zufälle, denn es war einfach klar, dass der Algenfan Liechtenstein HELGA supergut findet: „Ich bekomme regelrecht Entzug, wenn ich sie ein paar Tage Kontakt für Rückfragen, Produktproben und Fotos in druckfähiger Auflösung: HELGA: Katharina Helm, k.helm@halloHELGA.at, 0043 650 705 98 98 Erste Vertikale: Nina Prehofer, np@ninaprehofer.com, 0043 664 51 22 363 nicht habe. Wenn die HELGA da steht, ist sie richtig schnell alle. HELGA ist der golden dream of my life.“

Vom Traum zur Sonderedition
Aus dem goldenen Traum wurden 10.000 in Gold etikettierte HELGA-Flaschen. Die Flaschen dieser Sonderabfüllung sind nun zum Teil bei Liechtensteins Konzertreisen mit im Gepäck sowie in den Bad Gasteiner Hotels Miramonte und Regina und auf Anfrage an office@hallohelga.at zu kaufen – ein Euro pro verkaufter HELGA – THE GOLD EDITION – geht an sein Filmprojekt ERSTE VERTIKALE, dem ersten Festival für vertikale Filmkunst an einem von Vertikalen geprägten Ort in den Salzburger Bergen, Bad Gastein. Eine stimmige Sache, denn „Denn auch aus einer Flasche trinken ist ein vertikales Ereignis“, so Liechtenstein. In diesem Sinne: Vertikal bekommt’s: #tankealge

HELGA auf Tour mit Friedrich Liechtenstein – die Termine :

Sa 10.09.2016 Bochum Musiksommer
Mi 02.11.2016 Münster Theater
Fr 11.11.2016 Frankfurt / Main Alte Oper
Sa 12.11.2016 Bremen Kito
So 13.11.2016 Leipzig Moritzbastei
Sa 19.11.2016 Schorndorf Club Manufaktur
So 20.11.2016 Krefeld Kulturfabrik
Mi 23.11.2016 München Milla
Do 24.11.2016 Augsburg Parktheater
Fr 25.11.2016 Dresden Die Tonne

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle evasis edibles GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar