Dienstag, November 29, 2022

Nach jedem Tief kommt ein Hoch

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Ebru Erkunt Gründerin von HaselHerz, Nuss-Cremes und Schokolade Bio glutenfrei mit Kokosblütenzucker , in der Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und Ihr Startup doch kurz vor!

Mein Name ist Ebru Erkunt und ich bin die Gründerin von HaselHerz. Vor meiner Gründung verbrachte ich etwa 14 Jahre in der Welt der Werbung. Ich habe Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Marketing & Logistik studiert und mit einem Zusatzstudium im Marketing an der UC Berkeley in San Francisco/USA abgerundet. Zwischen 2002 und 2016 habe ich als Beraterin in einigen Werbeagenturen Kommunikationsmaßnahmen adaptiert. Seit nunmehr vier Jahren widme ich mich mit voller Kraft und Engagement HaselHerz.

Mit HaselHerz kann man Nuss-Cremes und Schokoladen genießen, ohne es zu bereuen. Die Nuss-Cremes bestehen zu 100 Prozent aus natürlichen, zertifizierten Bio-Zutaten, verzichten auf Palmöl und sind für eine glutenfreie Ernährung geeignet. Der Kokosblütenzucker und der hohe Nussanteil von 35 Prozent sorgen für den herrlich intensiven nussigen Geschmack. Seit der Gründung von HaselHerz kommen Veganer:innen mit den Sorten „Choco Nuss“, „Traube Nuss“ und „Crunchy Nuss“ auf ihre Kosten. Das Sortiment wird durch die neue spannende Nuss-Creme „Choco Nuss Milch“ und zwei verlockende vegane Schokoriegel abgerundet.
Da es mir wichtig ist auch etwas Gutes zu tun, unterstützte ich den Verein Orang-Utans in Not e.V. und setze mich damit für den Tierschutz und die Erhaltung natürlicher Lebensräume ein.

Wie ist Ihre Idee entstanden?

Ebru Erkunt: Wenn ich im Sommer in den Urlaub in die Türkei – der Heimat meiner Eltern – geflogen bin, habe ich oft einen traditionellen Nussaufstrich, der heute meiner Sorte „Crunchy Nuss“ entspricht, gegessen. Dabei kam die Frage auf, warum es diesen leckeren Aufstrich in dieser Form nicht in Deutschland gibt. Bei meiner damaligen Marktanalyse waren nur gängiges Haselnussmus und die üblichen Nuss-Nougat-Cremes im Regal erhältlich, doch Nussmuse mit einem Hauch Süße oder mit Sirup waren nicht zu finden. Voraussetzung bei meiner Produktentwicklung war für mich von Anfang an, dass meine Cremes und Riegel ohne Palmöl hergestellt werden.

Welche Vision steckt hinter Ihrem Produkt?

Ich möchte dazu beitragen, dass sich der Konsum von palmölhaltigen Produkten weiter reduziert. Denn Palmöl, weißer Zucker und lange Zutatenlisten sind in Nuss-Cremes nicht nötig, deshalb gibt es HaselHerz.

Wer ist Ihre Zielgruppe?

Ebru Erkunt: Wir sprechen viele Zielgruppen an, im Grunde jeden, der Nuss -Nougat-Cremes liebt. Vor allem genau die, die derzeit auf der Suche nach einer Alternative ohne Palmöl sind, sind bei HaselHerz richtig. Nicht nur unser Geschmack kann überzeugen, auch die Qualität der Zutaten ist wirklich top. Wir nutzen erlesene Zutaten, verzichten auf weißen Zucker und lassen das Genießer- und Schlemmerherz höherschlagen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung „Die Höhle der Löwen“ zu bewerben?

Da ich von meiner Idee, meiner Marke und meinen Produkten sehr überzeugt bin und diese Rückmeldung stets auch von Kunden zurückgespielt bekommen habe, wollte ich Investoren und ein breiteres Publikum überzeugen. Das nächste Level für HaselHerz, Reichweite und Bekanntheit zu erlangen, war einfach zu weit weg. Ich habe lange nach dem passenden strategischen Partner gesucht und hoffe, diesen nun bei „Die Höhle der Löwen“ zu finden. In der Lebensmittelindustrie ist es eine Herausforderung, einen Investor zu finden, da diese schnell skalierbare Produkte suchen, die in unserer Branche aber selten sind.  Da gehört neben einer Menge harter Arbeit auch ein wenig Glück dazu. 

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Ich bin seit der ersten Sendung schon treue Zuschauerin, daher war die Vorbereitung nicht weiter problematisch. Als Gründerin kennt man sein Startup ohnehin in- und auswendig.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung „Die Höhle der Löwen“ geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Ebru Erkunt: Seitdem ich in Vollzeit für HaselHerz arbeite, habe ich mich jedes Jahr bei „Die Höhle der Löwen“ beworben. Dass es nun endlich geklappt hat, zeigt mir, dass sich Fleiß, Engagement und Hingabe für mein Startup ausgezahlt haben. Ich freue mich riesig, nun vor die Löw:innen zu treten. Allein das gibt mir einen unglaublichen Motivationsschub, die nächsten Schritte zu gehen – am liebsten natürlich mit der Unterstützung eines Investors oder einer Investorin. 

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch „Die Höhle der Löwen“ viele Interessenten und auch Medien auf HaselHerz aufmerksam werden?

Es war für mich ein sehr wichtiger Schritt, weil ich mein Produkt so einem großen Publikum vorstellen kann.  

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

In meinem Fokus standen Judith Williams, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Ebru Erkunt: In fünf Jahren stelle ich mir zunächst vor, als Marke bundesweit bekannt und verfügbar zu sein. Darüber hinaus würde ich mich sehr freuen, wenn sich der Konsum von palmölhaltigen Produkten reduziert hat und wir so die Artenvielfalt stärken konnten. In fünf Jahren möchte ich als etablierte und beliebte Love Brand wahrgenommen werden, gerade bei der jungen Generation, die sich für Nachhaltigkeit interessiert und einsetzt. Ein Traum wäre es, in jedem fünftem deutschen Haushalt Teil des Frühstücksrituals zu sein. Ich hoffe, dass irgendwann ganz viele Menschen sagen: „Ich bin mit HaselHerz aufgewachsen“.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründer:innen mit auf den Weg geben?

Nach jedem Tief kommt ein Hoch, den Kopf nicht in den Sand stecken und einfach durchhalten!

Ebru Erkunt aus Hamburg präsentiert mit Haselherz Aufstriche für Nussliebhaber. Sie erhofft sich ein Investment von 80.000 Euro für 20 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Sehen Sie HaselHerz am 26. April 2021 in der Höhle der Löwen

Wir bedanken uns bei Ebru Erkunt für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge