Durchhaltevermögen, ein gutes Konzept und das Team

HANS der Riegel natürliches Brainfood Bio mit Hanfsamen

Stellen Sie sich und das Startup HANS Brainfood doch kurz unseren Lesern vor!
Wir sind Isabella, Jakob und Matthias. Drei junge Gründer aus Regensburg, die es sich zum Ziel gemacht haben, natürliches Brainfood in die alltägliche Ernährung miteinfließen zu lassen. Isabella kümmert sich um das Design und Social Media, Jakob ist der Sales- und Marketing-Profi bei uns, und Matthias kümmert sich um die Produktentwicklung und das Produktmanagement. Als Rohstoff verwenden wir hauptsächlich geschälte Hanfsamen. Um zu zeigen, dass Hanf ein regional erzeugbarer Rohstoff ist haben wir dieses Jahr in Bayern zwei Hektar angebaut und geerntet.

Wie ist die Idee zu HANS Brainfood entstanden?
Matthias arbeitet seit Jahren als Produktmanager und kennt das Problem unter Zeitdruck und Stress auf eine gesunde Ernährung zu achten. Auf einer seiner Dienstreisen kam ihm die Idee einen Riegel zu entwickeln, der der die geistige Fitness und Konzentrationsfähigkeit steigert.

Also genau das, was die meisten Menschen heutzutage in der Arbeit, Studium, Schule oder unterwegs gebrauchen können.

Welche Vision steckt hinter HANS Brainfood ?
Wir wollen jedem ermöglichen, sich unkompliziert und lecker mit natürlichem Brainfood zu versorgen. HANS der Riegel ist hier erst der Anfang. Langfristiges Ziel ist es, im Bereich Functional Food Marktführer zu sein.

Was waren bisher die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Definitiv einen geeigneten Hersteller zu finden, der sich überhaupt mit einem Start-Up beschäftigt, gleichzeitig aber in der Lage ist, die Skalierung, die wir anstreben, stand zu halten. Außerdem suchten wir einen Hersteller, der biozertifiziert ist und ohne Zusatzstoffe produzieren kann. Da bleiben nicht viele über, und die muss man erst finden. Die Finanzierung läuft bisher über Eigenkapital und Familie. Da ist es natürlich ein riesen Vorteil, wenn die Familie hinter einem steht.

Das ist bei uns allen drei der Fall.

Warum haben Sie sich für eine Crowdfunding Finanzierung entschieden?
Crowdfunding bringt mehrere Vorteile mit sich. Ganz klar geht es um die Finanzierung der ersten Charge. Das wichtigste aber ist die Einbindung der Crowd. Das Feedback von so vielen Menschen, auch, ob sie überhaupt bereit sind für unser Produkt Geld zu bezahlen, lässt sich bei der Kampagne schnell herausfinden. In unserem Fall ist es ja wirklich so, dass wir davor noch nie einen Riegel verkauft, sondern nur bei Verkostungen kostenlos verteilt haben. Das ist nicht bei allen Teilnehmern in dem Wettbewerb so. Und dafür sind wir mächtig stolz auf unseren aktuell zweiten Platz. Was sich aber hoffentlich bald ändern wird! Unser Ziel ist Platz 1.

Wo sehen Sie die Vorteile für sich?
Das Feedback, die Reichweite und letztendlich das Geld zur Finanzierung der ersten Charge.

Was werden Sie nach erfolgreicher Finanzierung umsetzen?
Auf alle Fälle unsere ersten vier Geschmackssorten HANS Kaffee&Maulbeere, HANS Apel&Zimt, HANS Kakao und HANS Original zu produzieren. Mit dem zweiten Fundingziel wollen wir unsere eigene Hanfsamen-Produktion erweitern um regionale Erzeugung gewährleisten zu können.

Wer ist die Zielgruppe?
Alle Menschen die viel mit dem Kopf arbeiten und mental fit sein möchten, im Büro, unterwegs auf Dienstreise, in der Uni, Schule und auch viele Sportler, für die der Fokus entscheidend ist.

HANS Brainfood, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
HANS der Riegel hat den Vorteil, wirklich alle relevanten Nährstoffe für das Gehirn in einem Riegel zu vereinen. Mit viel Omga3, Magnesium, Eisen, B-Vitaminen und allen essentiellen Aminosäuren ist das eine einzigartige Kombination. Das Beste daran ist, wir nehmen nur natürliche Zutaten. Eigentlich unglaublich. So etwas gibt es auf dem Markt noch nicht.

In 5 Jahren wollen wir eine Marke sein, die jeder kennt und Marktführer im Bereich natürliches Functional Food.

Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Das wichtigste ist Durchhaltevermögen, ein gutes Konzept und das Team.

Link zum Crowdfunding

Weitere Informationen finden Sie unter

Von links nach rechts: Jakob Graf, Isabella Voit und Matthias Coufal

Wir bedanken uns bei Isabella, Jakob und Matthias für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X