WETTBEWERBE FÜR STARTUPS AUF DER HANNOVER MESSE

WETTBEWERBE FÜR START-UPS AUF DER HANNOVER MESSE: GRATIS MESSEAUFTRITT UND 3.000 EURO PREISGELD GEWINNEN!

Die HANNOVER MESSE schafft in diesem Jahr einen eigenen großen Ausstellungsbereich, um junge Unternehmen und Gründungsprojekte stärker zu fördern: Auf der „Young Tech Enterprises“ können sich Start-ups vom 25. bis zum 29. April mit ihrem Unternehmen auf der weltweit bedeutendsten Technologiemesse präsentieren und wertvolle Kontakte knüpfen. Die Kommunikationsagentur factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH unterstützt dabei als Partner der Deutschen Messe AG die Organisation und Vermarktung der „Young Tech Enterprises“ und vergibt in einem Wettbewerb drei kostenfreie Messeauftritte an Start-ups. Zudem können Gründer während der Messe am Pitching-Wettbewerb des Bundesverbands Deutsche Startups e.V. teilnehmen.

Junge Unternehmen gewinnen in der Industrie zunehmend an Bedeutung. Mit ihren neuartigen Ideen und Technologien, ihrer Geschwindigkeit und Innovationskraft beeinflussen sie die Entwicklung der Technologiebranche und beleben so den Wettbewerb. Daher setzt die HANNOVER MESSE in diesem Jahr einen besonderen Fokus auf den Gründerbereich: Mit einer Fläche von 1.800 m² und in direkter Nachbarschaft zum Partnerland USA, das am Auftakttag der Messe seinen Präsidenten Barack Obama empfängt, nimmt der Bereich nun eine weitaus bedeutendere Rolle als in vergangenen Jahren ein. Jörg Röthlingshöfer, Gründer und Geschäftsführer von factum, freut sich über diese Entwicklung: „Vor drei Jahren haben wir gemeinsam mit der Deutschen Messe ein gründerfreundliches Konzept für die HANNOVER MESSE entwickelt. Das Interesse vonseiten der Start-ups war so groß, dass daraus nun ein großer Marktplatz für innovative Ideen entstanden ist.“

Auf der „Young Tech Enterprises“ können sich Start-ups mit ihren Technologien präsentieren, Kooperationspartner und Investoren treffen, Kontakt zu etablierten Großunternehmen aufnehmen sowie den Wissenstransfer vorantreiben. Zudem warten ein eigenes Forum von Start-ups für Start-ups, Pitching-Programme und ein vielfältiges Workshop-Angebot auf die Jungunternehmen. Verschiedene Experten aus der Gründerszene informieren in ihren Vorträgen zum Beispiel über Finanzierungsmöglichkeiten, Businesspläne sowie die erfolgreiche Implementierung von neuen Geschäftsmodellen. Insgesamt werden etwa 100 Start-ups während der fünf Messetage vor Ort sein.

„Yes you can!“ – Zeigt factum und Obama eure Technologie

factum bietet in diesem Jahr drei jungen Unternehmen die Möglichkeit, einen eintägigen Messeauftritt im Bereich „Young Tech Enterprises“ zugewinnen. „Da wir selbst Gründer sind, wissen wir, wie wichtig Networking und ein gelungener Außenauftritt für junge Unternehmen sind“, so Röthlingshöfer. „Gerade für Start-ups stellt eine Messeteilnahme eine zeit- und kostenintensive Herausforderung dar.“ Im Rahmen eines Wettbewerbs ermöglicht factum Jungunternehmern eine kostenfreie Präsenz an einem der Messetage und übernimmt dabei die vollständige Organisation des Messeauftritts. So bleibt der Planungsaufwand für die Start-ups gering – und die nicht unerheblichen Kosten entfallen

Das erstplatzierte Gründungsprojekt hat die Möglichkeit, sich prominenten Gästen zu präsentieren: Der Gewinner erhält einen gratis Messeauftritt am ersten Messetag (Montag, den 25. April 2016), an dem auch Barack Obama die Messe besuchen und sie gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnen wird. Die weiteren Gewinner der Plätze zwei und drei können sich am Dienstag bzw. Mittwoch als Aussteller präsentieren. Inkludiert sind jeweils eine eigene Workingstation in unserem Netzwerkpark sowie die Einbindung in die Kommunikation der Messe.

Interessierte Technologie-Start-ups müssen in einer prägnanten und ansprechenden Präsentation (maximal acht Folien) die Jury um Jörg Röthlingshöfer von sich überzeugen. Einsendeschluss ist der 10. März 2016 (Zusendungen bitte an freutsmiedl@factum-pr.com).

Weitere Informationen zum Wettbewerb, zur Bewerbung sowie zu den Leistungen auf www.factumpr.com/bereiche/startups/wettbewerb_startups_hannovermesse/.

StartupPitch@Young Tech Enterprises: 3.000 Euro beim Pitching-Wettbewerb des Bundesverbands Deutsche Startups e.V. gewinnen

Von Montag bis Donnerstag haben Start-ups die Möglichkeit, beim StartupPitch@Young Tech Enterprises des Bundesverbands Deutsche Start-ups e.V. (BVDS) zu überzeugen. Der beste Pitch wird mit einem Preisgeld von 3.000 Euro prämiert. Bewerben kann sich jedes interessierte Jungunternehmen aus der Technologiebranche. Unter allen Einsendungen werden 32 Gewinner ausgewählt, die am Pitch teilnehmen und ihr Unternehmen sowie ihre Technologie auf dem Forum der „Young Tech Enterprises“ präsentieren dürfen. Eine Jury, bestehend aus Sascha Schubert, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des BVDS, und Klaus Engelhart von der Constantia New Business GmbH, wählt dann das beste Unternehmen beim Pitch aus. „Der Wettbewerb soll den Start-ups dazu dienen, neue Kunden und Investoren für sich zu gewinnen“, so Schubert. „Wir sind sehr gespannt darauf, wie sich die Gründer vor Ort präsentieren.“ Die Anmeldung zusammen mit einem Start-up-Profil und Bildern erfolgt auf www.f6s.com/startuppitchyte/.

Quelle factum

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

X