Sonntag, Dezember 5, 2021

Schlussspurt für den HAHN Startup-Ideenwettbewerb

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

redaktion
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Innovative und ambitionierte Jungunternehmer gesucht

Die Hahn Gruppe und ihr Kooperationspartner WHU-Otto Beisheim School of Management laden zum „HAHN Startup-Ideenwettbewerb“ ein. Gesucht werden innovative Unternehmerinnen und Unternehmer, die in 2016 ein Startup gegründet haben bzw. dies für das Jahr 2017 beabsichtigen. Um am Wettbewerb teilzunehmen, sollte die Geschäftsidee in den Branchen Einzelhandel, Immobilienwirtschaft und/oder Investment angesiedelt sein.

Bewerbungsschluss in drei Wochen

Interessierte Kandidaten werden gebeten, ihr Geschäftskonzept zusammenzufassen und ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum 31. Dezember 2016 einzusenden. Noch lohnt es sich also, bei dem erstmals Mitte November ausgeschriebenen Wettbewerb mitzumachen. Erfahrene Experten bewerten die Geschäftsideen nach Kriterien wie dem Innovati­onsgrad, dem thematischen Fit, dem Ertragspotenzial sowie der Gründerexpertise. Die aussichtsreichsten Kandidaten erhalten die Möglichkeit, sich im Rahmen der Endrunde vor einer hochkarätigen Unternehmerjury zu präsentieren.

Langfristige Partnerschaft angestrebt

Den drei Erstplatzierten des Wettbewerbs winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 6.000 Euro. Wichtiger noch ist die weitere Förderung. Die Hahn Gruppe strebt eine langfristige Partnerschaft mit den Jungunternehmern an. Im weiteren Verlauf sind die Bereitstellung von Anschlussfinanzierungen, kostenlose Büroeinheiten, die Vermittlung von Partnern aus dem Unternehmernetzwerk sowie Folgeinvestments denkbar. Thomas Kuhlmann, Mitglied des Vorstands der Hahn Gruppe: „Wir sind ein mittelständisches Unternehmen mit einer erfolgreichen Unternehmenshistorie von über 30 Jahren. Mit unserer Management-Expertise in Bezug auf den Einzelhandel, Immobilien und den Kapitalmarkt stehen uns vielfältige Möglichkeiten zur Verfü­gung, um aussichtsreiche Startups mit einer innovativen Geschäftsidee in eine erfolgreiche Zukunft zu begleiten. Für uns stehen dabei Dialog, Fairness und Nachhaltig­keit in der Zusammenarbeit an erster Stelle.“

Thomas Kuhlmann ergänzt: „Die Digitalisierung des Wirtschaftslebens hat die Innovationszyklen auch im Einzelhandel, der Immobilienwirtschaft und der Kapitalanlage deutlich verkürzt. Darauf haben wir uns eingestellt und richten unser Unternehmen fortlaufend entsprechend aus, um unsere führende Wettbewerbsposition zu erhalten. Es ist deshalb nur konsequent, dass wir innovative Jungunternehmen aus diesen Branchen in vielfältiger Form fördern und mit ihnen Partnerschaften eingehen, um vom Wandel zu profitieren und unsere Kompetenzen einzubringen.“

WHU unterstützt bei der Bewertung der Geschäftsideen

Viele der bekanntesten Startups der letzten Jahre wurden von WHU Absol­venten gegründet, z.B.: Zalando, Dubshmash, Kitchen Stories oder Audibene. Das Entwickeln von neuen Geschäftsideen und das Gründen erfolgreicher Startups gehört zur Tradition und Identität der WHU. Professor Christoph Hienerth, der ab 2017 mit der WHU das erste MSc Programm für Entrepreneurship in Deutschland startet, nimmt den Vorsitz der Jury des HAHN Startup-Ideenwettbewerbs ein. „Aus einer langen Historie heraus, haben wir ein gutes Gespür für die Erfolgsfak­toren, die eine aussichtsreiche Unternehmensgründung ausmachen. Diese Kenntnisse werden wir in den Auswahlprozess einbringen. Identifizieren wir talentierte Gründer mit einer innova­tiven Geschäftsidee, so können wir zudem mit unserem Netzwerk aus Inkubatoren, Acceleratoren, Investoren und großen Corporates wertvolle Hilfestellung geben“, so Christoph Hienerth.

Die vollständige Ausschreibung des Ideenwettbewerbs finden Sie unter

Quelle HAHN-Immobilien-Beteiligungs AG

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.