Immer an seine Ideen zu glauben!

HADI: Finden Sie schnell und unkompliziert den passenden Handwerker oder Dienstleister

Stellen Sie sich und das Startup Unternehmen HADI APPdoch kurz unseren Lesern vor!
Ich bin Levent „Levi“ Akgün, 41 Jahre alt, CEO & Founder von HADI App und Geschäftsführer der Werbeagentur MT Media Haus in Graz. Seit Februar 2016 gibt es die HADI App – die neue, schnelle und unkomplizierte Möglichkeit, Privatnutzer per Smartphone und Website mit Handwerkern und Dienstleistern aus ganz Österreich zu verbinden. Privatnutzer können sich auf der HADI Website oder in der HADI App am Smartphone kostenlos registrieren und Anfragen branchenübergreifend und gleichzeitig an alle Unternehmen ihrer Wahl mit Projektbeschreibung und Fotos, Videos versenden. Handwerker und Dienstleister wiederum können sich sofort ein Bild vom Projekt machen und mit einem unverbindlichen Angebot Kontakt herstellen.

Wie ist die Idee zu HADI APP entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Die Idee kam mir, als ich selbst auf der Suche nach einem Handwerker für ein Projekt war. Die Suche war derart mühselig und zeitaufwändig, dass ich mich fragte, ob es keinen einfacheren Weg gibt, die passenden Unternehmen schnell und unkompliziert zu finden. So wurde die Idee für die HADI App geboren – das war vor etwas mehr als zwei Jahren. Unser Gründerteamsetzte sich anfangs aus den kreativen Köpfen einer Werbeagentur zusammen. Im Laufe der Zeit hat sich unser Team jedoch geändert und seit ca. einem dreiviertel Jahr sind wir nun gleich aufgestellt.

Von der Idee bis zum Start: Was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Eine der größten Herausforderungen war sicher die notwendigen finanziellen Ressourcen für die Gründung und Entwicklung aufzubringen. Außerdem hatten wir anfangs auf einen Programmierer vertraut, mit dem die Zusammenarbeit leider nicht geklappt hat und wodurch wir rund ein Jahr kostbare Entwicklungszeit verloren. Es hieß also „Wieder alles auf Anfang“. Wir mussten neue Investoren für unsere Idee begeistern und die richtigen Partner wie einen geeigneten Programmierer finden. Erst dann konnten wir richtig durchstarten.

Anfangs wurde die HADI App GmbH von uns selbst finanziert, wobei das meiste dabei aus meiner Werbeagentur MT Media Haus kam. Unterstützt wurden wir aber auch von Familie und Freunden, die in die App investierten. Nachher folgte die Idee des Crowdinvestings: Im Juni 2016 starteten wir gemeinsam mit CONDA Crowdinvesting eine große Kampagne, die es privaten und gewerblichen Kunden erlaubte, mit ihrem Investment in unsere App einzusteigen. Heute haben wir auch Business Angels an Bord.

HADI Handwerker DienstleisterWer ist die Zielgruppe von HADI APP?
Mit unserer App richten wir uns sowohl an Privatnutzer, als auch an Handwerker und Dienstleister. Außerdem profitieren Handwerker und Dienstleister mit der HADI App nicht nur von einer eigenen, professionellen Business-Seite – ihnen steht auch kostenlos die HADI Einkaufsgemeinschaft zur Verfügung. Dank Exklusiv-Verträgen mit namhaften Partnern, Lieferanten und Einkaufsgenossenschaften können Handwerker und Dienstleister über den HADI Shop Top-Produkte von Topmarken zum günstigen Einkaufspreis erwerben – zum Beispiel Werkzeug, Baustoffe, Büroartikel, Berufsbekleidung, Hard- undSoftware, Druckartikel und sogar Firmenautos.

Wie funktioniert die HADI APP?
Das Prinzip ist simpel: Privatnutzer wählen in der App aus den zur Verfügung stehenden Branchen die passenden Firmen aus ihrer Region aus. Mit einem einzigen Fingertipp können sie alle Unternehmen gleichzeitig und branchenübergreifend mit ihrer Anfrage erreichen und ihr Projekt beschreiben – mit Fotos, Videos, Auftragsort, Preis- und Zeitrahmen. Die ausgewählten Firmen wiederum können sofort mit einem unverbindlichen Angebot Kontakt herstellen. Durch den direkten Vergleich sparen Unternehmen bares Geld und zahlen oftmals viel weniger für die gleiche Leistung.

Welche Vorteile bietet HADI APP?
Unsere App bietet zahlreiche Vorteile und unterscheidet sich in drei Punkten von vergleichbaren Plattformen: Zu allererst können Privatkunden gleichzeitig sowohl über die App, als auch die Website branchenübergreifend Anfragen an mehrere Unternehmen versenden. Vor allem bei größeren Projekten spart dies Zeit. Zweitens ermöglicht die Videofunktion, präzise Informationen an potentielle Auftragnehmer zu schicken. So können sich Handwerker und Dienstleister noch schneller und genauer ein Bild vom Auftrag machen. Drittens wurde das Business Model um eine Einkaufsgemeinschaft, den HADI Shop, erweitert, indem Firmen zu Top-Konditionen namhafte Produkte von Weltmarken erwerben können.

Wie kam es dazu, dass Sie sich für die Startup Show 2 Minuten 2 Millionen beworben haben?
Ich verfolge die Show schon seit Beginn, da es eine tolle Chance für Unternehmen ist, sich und seine innovativen Ideen zu präsentieren. Die Idee, mich selbst zu bewerben, kam mir, als ich gerade mit meiner Frau im Urlaub war. Ich dachte mir, ich probier’s einfach und das habe ich dann auch gemacht.

Wie haben Sie sich auf die Show 2 Minuten 2 Millionen vorbereitet?
Aufgrund meines Business-Angels-Networks hatte ich die Möglichkeit, einen Tag lang mit dem Pitch-Doktor Daniel Cronin zu trainieren, der bereits „2 Minuten 2 Millionen“ moderiert hat. Dieses Training war für mich persönlich wirklich super, da ich viele wertvolle Tipps von einem Profi bekam und mich so noch besser vorbereitet fühlte.

Sie sind eines der wenigen Startups, die es in die Show 2 Minuten 2 Millionen geschafft hat. Wie motivierend ist das für Sie und was versprechen Sie sich von der Show?
Es in diese Show geschafft zu haben, ist für mich und mein Team ein Riesenerfolgserlebnis und sehr motivierend! Ich bin überglücklich, in der Show dabei gewesen zu sein! Dieser Auftritt kann unsereBekanntheitnoch weiter steigern und uns weitere Downloads bringen, wodurch wir unserem Ziel, die Nummer 1 Vermittlungsplattform im deutschsprachigen Raum zu werden, immer näherkommen.

Wie wichtig ist dieser Schritt für Sie als Startup-Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch die Show viele Interessenten und auch Medien auf den HADI APP aufmerksam werden?
Dieser Schritt ist für uns als Startup enorm wichtig. Obwohl wirselbst auf den verschiedensten Kanälen sowohl online, als auch offline sehr präsent sind, ist dieser Auftritt und die damit verbundene mediale Präsenz unbezahlbar.

Ziel der Show „ 2 Minuten 2 Millionen “ ist es, das Startups einen Investor bekommen und ein Deal zustande kommt. Welchen der Investoren haben Sie im Fokus?
Michael Altrichter und Marie Hélène Ametsreiter stehen im Fokus, da ich glaube, dass sie am besten zu unserem Unternehmen passen.

HADI APP, wogeht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Die Vermarktung unseres HADI Shops und die Gewinnung neuer Kooperationspartner und Lieferanten stehen auf unser To-Do Liste an oberster Stelle. Außerdem wollen wir Ende 2017 den Sprung nach Deutschland schaffen, um unserem Ziel, die Nummer 1 Vermittlungsplattform im deutschsprachigen Raum zu sein, näherzukommen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Anderen Startups kann ich mit auf den Weg geben, das richtige Team und die richtigen Partner zu finden und auf die Finanzen aufzupassen. Am wichtigsten ist jedoch, immer an seine Ideen zu glauben!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Levent Akgün für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X