Wer hat die besten Ideen für digitale Start-ups?

„ Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen “ startet erste Runde 2018; Sonderpreis „Smart Living“

Der „ Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen “ sucht ab sofort die besten Ideen für digitale Start-ups – und vergibt einen Sonderpreis „Smart Living“ für Geschäftsmodelle rund um die Digitalisierung der Wohn- und Lebensumgebung. Einreichungsschluss ist am 3. April um 18.00 Uhr.

„Unser Sonderpreis in Kooperation mit der Geschäftsstelle Smart Living des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie würdigt die Tatsache, dass der Markt für Smart-Living-Anwendungen in Deutschland sein Volumen einer Studie zufolge bis zum Jahr 2022 auf 4,3 Milliarden Euro verdreifachen wird. Kein Wunder, denn die Menschen begeistern sich für die Digitalisierung ihres Lebensumfeldes und haben steigende Anforderungen an ihr Zuhause hinsichtlich Energieeffizienz, Sicherheit, Komfort- und Assistenzfunktionen. Start-ups haben eine gewaltige Chance, von dieser Entwicklung nicht nur zu profitieren, sondern sie auch zu prägen. Das wollen wir unterstützen – genauso wie alle anderen klugen Geschäftsideen auf digitaler Basis“, erklärt Wolfram Groß, Projektleiter des „ Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen “.

Für eine Teilnahme ist nur eine Ideenskizze erforderlich, in der das Vorhaben beschrieben wird, eine Gründung muss noch nicht erfolgt sein. Denn der Gründerwettbewerb ist ein Ideenwettbewerb, der in zwei Phasen aufgeteilt ist. In der ersten Phase haben alle Interessierten die Möglichkeit, sich bis zum 3. April um 18.00 Uhr mit einer bis zu fünfzehnseitigen Ideenskizze ihres Vorhabens unter www.gruenderwettbewerb.de zu bewerben. Die Analyse auf Stärken und Schwächen sowie Chancen und Risiken wird von einem Expertenteam vorgenommen und gibt einen wertvollen ersten Einblick, ob die eigene Idee durchsetzbar und markttauglich sein könnte. Wer diesen ersten Schritt macht, erhält ein ausführliches schriftliches Feedback zu seiner Gründungsidee. Die Teams, deren Ideenskizzen zu den Top-50 gehören, haben in der zweiten Phase des Wettbewerbs, bis zum 2. Juli, die Möglichkeit, das erhaltene Feedback in ihr Konzept einzuarbeiten und erneut einzureichen. Prämiert werden die besten Gründungsvorhaben auf der IFA 2018 in Berlin.

Über den „ Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen “

Der „ Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen “ ist ein Ideenwettbewerb, ausgerichtet vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Jährlich finden zwei Wettbewerbsrunden statt. Bei den beiden Preisverleihungen zeichnet die elfköpfige Jury mit Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Finanzwirtschaft und Wissenschaft jeweils bis zu sechs Gründungsideen mit Hauptpreisen von je 32.000 Euro aus. Darüber hinaus erhalten bis zu fünfzehn weitere Gründungsideen je 7.000 Euro. Der Sonderpreis „Smart Living“ ist mit 10.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung der zweiten Runde 2017 findet im April 2018 auf der HMI in Hannover statt, die Preisverleihung der ersten Runde 2018 auf der IFA in Berlin. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine schriftliche Einschätzung ihrer Gründungsidee zu Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken.

Weitere Informationen zum Gründerwettbewerb unter

Quelle LoeschHundLiepold Kommunikation GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X