Öko-Tarife für jedermann – Startup will Kunden mit gutem Gewissen versichern

grün versichert ist ein Startup aus NRW, das seit 2015 ökologisch-nachhaltige Versicherungen anbietet

Wer als Verbraucher auf Ökologie und Nachhaltigkeit achten möchte, findet heute eine große Auswahl an Optionen: Nur bei der Versicherung hapert es noch. Schon vor fünfzehn Jahren hat sich Startup-Gründer Fabrice Gerdes gefragt, warum es keine Policen für Verbraucher gibt, die sicher gehen wollen, dass ihre Beiträge nur in nachhaltige und ethische Projekte investiert werden.

Da Gerdes keine überzeugende Lösung auf dem Markt fand, entschied er sich als Pionier voran zu gehen, weil ihm das Thema auch persönlich am Herzen liegt. Vor drei Jahren gründete er das Startup grün versichert, das in Zusammenarbeit mit ausgewählten Versicherern ökologisch-nachhaltige Tarife entwickelt. Die Tarife sind bereits bundesweit über Makler und Vergleichsportale abschließbar, die so neue Kundenkreise ansprechen.

Kunden können aus sechs Tarifen wählen – Nachhaltigkeit steht im Focus

Grün versichert bietet den Kunden sechs Tarife in den Bereichen private Haftpflichtversicherung, Hausratversicherung, Tierhalterhaftpflichtversicherung, Wohngebäudeversicherung, Unfall-versicherung sowie Kfz-Versicherung an. Das Besondere: „Unsere Partner müssen sich verpflichten, bestimmte positive Kriterien zu beachten, beispielsweise müssen Projekte klimaneutral, tierschutzkonform oder eben nachhaltig sein“, so Gerdes. Ein klares Ausschlusskriterium sind neben anderen also Investments in Rüstungsgeschäfte, Massentierhaltung, Kern- oder Kohlekraft. Aber das Startup geht noch weiter: Schließt ein Kunde beispielsweise eine Hausratsversicherung ab, erhält er bis zu 60% mehr für eine Wiederbeschaffung, wenn die Geräte energiesparend sind.

Grün versichert vermittelt die Versicherungen nicht nur selbst, sondern stellt sie dem gesamten Maklermarkt zum Vertrieb zur Verfügung: Alle relevanten Vergleichsportale und mehr als 20.000 Versicherungsmakler in Deutschland bieten die Tarife bereits an. „Die Zielgruppe von grün versichert umfasst 19 Millionen Kunden in der DACH-Region – davon allein 16 in Deutschland. Sie setzt sich aus Menschen mit einem Bewusstsein für soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit zusammen“, erklärt Gerdes.

Crowdinvesting soll bei Marketing und Expansion ins Ausland helfen

Um weiter zu wachsen, hat sich Fabrice Gerdes jetzt entschieden, im Internet mit Crowdinvesting Investoren zu gewinnen. Beim Crowdinvesting schließen sich viele Anleger zusammen, um sich gemeinsam mit Wagniskapital an Startups zu beteiligen. Wer investiert, der erhält im Gegenzug eine Beteiligung am Gewinn und wenn das Startup verkauft wird. Die Mindestinvestmentschwelle liegt bei 100.000 €– so viel Kapital muss mindestens zusammenkommen. Maximal sollen 400.000 erzielt werden. Mit dem Crowdinvesting, das heute startet, will das Startup neues Kapital gewinnen – und gemeinsam mit den Investoren das Marketing ausweiten, ins Ausland expandieren und mehr Personal einstellen. Fabrice Gerdes möchte aber auch noch mehr Verbrauchern die Chance geben, auch bei ihrer Versicherung auf Nachhaltigkeit zu achten !

Link zum Crowdinvesting

Quelle Companisto GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X