Montag, Mai 16, 2022

Als erstes ist eine enge Zusammenarbeit mit den zukünftigen Nutzern extrem wichtig

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

GOKIXX:  App für die besten Nachwuchsfußballer in Deutschland

Stellen Sie sich und das Startup GOKIXX doch kurz unseren Lesern vor!
Ich habe GOKIXX im Jahr 2014 gegründet. Vorher war ich im digitalen Marketing in der Strategieberatung tätig und habe große Unternehmen in der Kommunikation mit den Millenials unterstützt. Parallel dazu habe ich über Erfolgsfaktoren von Spielerkarrieren im Profifußball geforscht, darüber promoviert und ein Buch geschrieben. GOKIXX selbst ist die einzige App für die besten Nachwuchsfußballer in Deutschland. Wir haben sie entwickelt, um den Profis von morgen Zugang zu Insider-Wissen in Form von Artikeln, Videos & Co. zu geben. So vernetzen wir Spieler mit ähnlichen Karriere- Herausforderungen – exklusiv für Top-Talente.

Wie ist die Idee zu GOKIXX entstanden?
Die Idee für GOKIXX ist durch einen Austausch mit vielen Talenten aus den Leistungszentren in Deutschland entstanden, die parallel zur Schule die großen Herausforderungen auf dem Fußballplatz bewältigen wollen, um den Beruf des Profifußballers einmal ausüben zu dürfen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die größte Hürde war es, ein Angebot zu schaffen, das den Spielern neue Informationen bietet und dabei nicht der Arbeit der Klubs widerspricht. Deshalb sehen wir uns als Ergänzung und haben gerade in der Anfangszeit eng mit den Verantwortlichen der Klubs zusammengearbeitet. So konnten wir sicherzustellen, dass die App seinen Platz im professionellen Nachwuchsfußball findet.

Wer ist die Zielgruppe von GOKIXX?
Die Ligen-Hierarchie im Fußball gibt eindeutige Strukturen vor, die bereits ab der U15 in den Profi-Klubs beginnen. Wir haben in Deutschland mit der Spitze, den Top-Talenten begonnen und prüfen aktuell, ob und inwiefern ein Eintritt in internationale Märkte realisiert werden kann.

Wie funktioniert GOKIXX?
Unser wichtigster Service ist die GOKIXX-App, ein Fachmagazin mit Artikeln, Videos und Infografiken aus Spielersicht rund um Fußballkarrieren. Der GOKIXX-Chat dagegen ist der Kundenservice für Nutzer der App. Die Spieler haben die Möglichkeit, über eine Funktion in der App Fragen an das GOKIXX-Team stellen oder sich separat an den Kundenservice von GOKIXX wenden zu können. Eine Kommunikation innerhalb der Community, zum Beispiel in Form von Gruppen, ist aber nicht möglich.

Welche Vorteile bietet GOKIXX?
Wir bieten mit der App und unseren Services ein breites Angebot, das die nächste Spielegeneration auf ihrem Weg zum Profi begleitet. Dabei berichten wir über die Junioren-Bundesliga, diskutieren Fachthemen wie Verletzungsprävention und Ernährung und geben Informationen zu anderen wichtigen Themen wie Schule oder Studium. Gemischt wird das Ganze mit bunten Themen aus Musik und Lifestyle. In dieses Angebot integriert sind auch Informationen zur Aufklärung über den Umgang mit Sportwetten, Anti-Doping Informationen und vieles mehr.

Wie ist das Feedback?
Wir haben immer sehr viel Feedback von den Spielern eingeholt und pflegen auch heute noch einen engen Austausch mit unserer Zielgruppe. Das hilft uns, immer wieder mit neuen Ideen die Fragen und Interessen der Spieler anzugehen. Nur deshalb wird unser Produkt genutzt. Auch bei allen Profi-Vereinen sowie DFB und DFL haben wir GOKIXX vorgestellt, denn das Feedback der Verantwortlichen in den Vereinen und Verbänden war immer wertvoll und wird es auch in Zukunft bleiben.

GOKIXX, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Unser Ziel ist es, zuerst mit unseren Services in dieser Zielgruppe erfolgreich zu sein und als Unternehmen nachhaltig zu wirtschaften, bevor wir das Angebot auf andere Zielgruppen ausweiten. Wir befinden uns immer noch in einer frühen Phase und blicken deshalb gar nicht weit in die Zukunft, sondern konzentrieren uns auf die Aufgaben in den kommenden Wochen und Monaten.

Zum Schluss: Welche drei Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Als erstes ist eine enge Zusammenarbeit mit den zukünftigen Nutzern extrem wichtig. Wir hatten eine Testgruppe von 30 Spielern unterschiedlichen Alters aus unterschiedlichen Vereinen, die Feedback zu einem Prototyp der App gegeben haben. Dann sollte ein Start-up idealerweise an dem Ort sitzen, an dem es seine Kunden am besten bedienen kann. Und am Anfang braucht man durchaus persönliche Kontakte, um Gehör zu finden und etwas Neues aufzubauen. Das ist eine große Herausforderung für junge Unternehmer und junge Startups.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Stefan Göke für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge