GoFoxBox Ihr Partner für einen sorgenfreien Umzug

GoFoxBox: Wiener Startup sorgt für einen stressfreien Umzug

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen GoFoxBox doch bitte unseren Lesern kurz vor!
Mein Name ist Ferdinand Schönburg. Ich bin Gründer und Geschäftsführer von GoFoxBox. Wir sind ein Unternehmen, dass wiederverwendbare Umzugsboxen aus recycelbarem PP und praktische Zusatzprodukte für den sorgenfreien Umzug in Miete anbietet. Unser inkludierter Lieferservice bringt dem Kunden die bestellten Produkte vor die Haustüre und holt sie nach dem Umzug in der neuen Wohnung wieder ab.

Wie ist die Idee zu GoFoxBox entstanden?
Ein Umzug kann sehr nervenaufreibend sein, wie ich unlängst selbst feststellen musste. Zu Beginn hatte ich mir, mit erheblichen Zeit- und Geldaufwand verbunden,eine Menge Umzugskartons beim Baumarkt gekauft. Als ich dann anfing 60 Kartonkisten, die nicht praktisch zu transportieren waren, zusammenzubauen ist mir zum ersten Mal aufgefallen, wie lange das dauert. Nach dem morgendlichen Regen waren die Straßen an diesem Tag nass, und nachdem manche Kartonkisten beim Umzug mit dem Auto auf dem Boden abgestellt werden mussten, war es um ihre ohnehin zweifelhafte Stabilität geschehen. Als ich schließlich meinen Sachen in der neuen Wohnung ausgepackt hatte, waren die eine Hälfte der Kartonkisten zwar voll mit Paketklebeband, aber noch intakt und verlangten nach einem entsprechend großem Lagerraum, den ich aber nicht mehr frei hatte. So wurden die Kartons zusammen mit den anderen 30 Stück, die nicht mehr ein zweites Mal verwendbar gewesen wären entsorgt. Den großen Papiercontainer musste ich erstmal ausfindig machen und die Kartons mit dem Auto hinbringen. Ein Umzug ist oftmals aufwändig. Ihr Mit Kartonkisten allerdings sind nicht nur die Kartons sondern auch die Nerven auf eine echte Zerreissprobe gestellt. Aus meinem Ärgernis heraus begann ich über Lösungen nachzudenken.

Von der Idee bis zum Start, was waren die größten Herausforderungen?
Die größte Herausforderung war die nachhaltige Produktion der FoxBox aus recyceltem PP. Wir hatten genaue Vorstellungen von dem Produkt und wollten die qualitativ hochwertigste Box auf dem Markt anbieten. Dadurch mussten wir einige Produzenten ausprobieren, bis wir zufrieden waren.

Wer ist die Zielgruppe von GoFoxBox?
Wir haben in Wien 153.000 innerstädtische Umzüge pro Jahr. Davon organisieren ca. 80% ihren Umzug privat, also ohne Umzugsunternehmen. Diese 122.000 Umzüge sind unsere Zielgruppe. Bis jetzt reichen unseren Kunden vom Student, über Mittdreißiger bis hin zu Familien. Die FoxBox ist außerdem so konzipiert, dass sie perfekt für den Transport von Ringordnern ist. Dadurch zählen auch schon einige Unternehmen zu unseren zufriedenen Kunden. Diese Unternehmen haben sowohl einen Standortwechsel als auch den internen Bereichsumzug mit der Foxbox begangen und zusätzlich gewisse Mengen an Boxen für die weitere Lagerung ihrer Ordner und Akten gekauft.

Wie funktioniert GoFoxBox?
Auf www.gofoxbox.com wählt unser Kunde die gewünschte Menge an Boxen und Zusatzprodukten, wie den speziell angefertigten Dolly auf dem die FoxBox gestapelt und leicht geschoben werden kann, sowie Sackkarren, Tragegurte, Handschuhe und Packpapier. Dann entscheidet er sich für die gewünschte Mietdauer und bezahlt bequem online. Wir liefern die Gegenstände zum gewünschten Zeitpunkt vor seine Haustür. Nach dem Umzug holen wir alles wieder bei der neuen Wohnung ab.

Sie traten neben drei anderen Start-Ups beim 7 Ventures Pitch Day von Pro Sieben Puls Vier auf. Welche Tipps und Erfahrungen konnten Sie mitnehmen?
Es ist sehr spannend vor einer erfahrenen Jury zu pitchen. Von den Fernsehkameras sollte man sich nicht aus der Ruhe bringen lassen, genauso wie von besonders skeptisch wirkenden Fragen aus der Jury – immerhin steht man dort, weil die Juroren ernsthaftes Interesse an dem eigenen Produkt haben. Wir konnten gute Kontakte zu interessierten Investoren über diesen Auftritt herstellen.

Wie war nach der Sendung das Feedback aus der Presse sowie von den Kunden?
Auch in diesem Bereich konnten wir neue Kontakte knüpfen und Kunden akquirieren.

Welchen Tipp würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Ernsthaft an der Sache dranbleiben,den Austausch mit anderen Gründern suchen und so viel Erfahrungen und Tipps einholen wie nur möglich, Kontakte knüpfen.

Wo sehen Sie sich in den nächsten fünf Jahren?
Wir wollen in Zukunft als umweltfreundliche Lösung für den Umzug für jeden ein Begriff sein.

Wir bedanken uns bei Ferdinand Schönburg für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X