Nicht reden, machen!

Stellen Sie sich und das Startup GMIAS doch kurz unseren Lesern vor!
Servus wir sind GMIAS. Benni, Klaus, Kajetan und ich (Philipp)

GMIAS – Wir verstehen uns als dein online Hofladen

Bei uns bekommst du Produkte und Erzeugnisse die zu 100 Prozent aus deiner Region kommen bequem nach Hause geliefert.

Wie ist die Idee zu GMIAS entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Zusammengefunden haben wir uns als Klaus, Benni und ich gemeinsam in einem Café an unserem ersten Unternehmen (ORGAINIC – Biologische Sportnahrung) gearbeitet haben. Das war Mitte Januar diesen Jahres.

Kajetan der eine Firma für Softwareentwicklung führt saß zufällig einen Tisch weiter und kam dann auf uns zu. „Was macht Ihr denn da? Seid ihr ein Startup?“ Wir haben uns daraufhin zum Essen verabredet. Nach ein paar weiteren lockeren Treffen erzählte uns Kajetan von einer Idee die Ihm schon seit mehreren Jahren nicht mehr aus dem Kopf geht. Wir waren von Anfang an begeistert.

Nach zwei weiteren Monaten Bedenkzeit haben wir uns den 15.6.2017 als Stichtag festgelegt und seitdem mit GMIAS begonnen, wir hatten bis damals nicht mal einen Namen. Wie der entstand könnt ihr übrigens in unserem ersten Videolog „Gmias – Let`s Startup“ auf Youtube nachsehen. Seitdem ist sehr viel passiert.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Anfangs mussten wir ziemlich viel Überzeugungsarbeit leisten um Landwirte und Erzeuger für unsere Plattform zu gewinnen. Diese sehen die Digitalisierung zum Teil noch mit Skepsis. Durch das schnelle Wachstum bisher kommen wir kaum hinterher qualifiziertes Personal zu beschaffen.

Die Logistik zu handhaben ist immer noch eine große Herausforderung.

Wir führen alle bereits bestehende Unternehmen und finanzieren alles aus eigener Tasche. Durch die Ressourcen aus unseren bestehenden Firmen können wir wirtschaftlich sehr effizient handeln.

Wer ist die Zielgruppe von GMIAS?
Jeder der frische und regionale Produkte mag. Vom Abiturient bis zur 83 jährigen Rentnerin die fleißig mit Paypal bei uns einkauft.

Wie funktioniert GMIAS?
1. Du suchst dir Online auf gmias.com deine Waren aus.
2. Zahlst mit Paypal oder Kreditkarte.
3. Deine Lieferung kommt am nächsten Tag zwischen 18-21 Uhr.

(Wir arbeiten daran Bestellungen vor 12 Uhr Same-Day auszuliefern)

Welche Vorteile bietet GMIAS?
• CO2 neutrale Auslieferung mit Elektroauto
• Stärkung der Bauern und lokalen Erzeuger durch bessere Margen
• Vermeidung von Frühernte und damit höherem Nährstoffgehalt in unserem Essen
• Komplette Transparenz, der Kunde sieht genau von welchem Erzeuger sein Essen kommt
• Durch die unkomplizierte Bestellung, soll der Kunde wieder die Entscheidungsfreiheit haben woher er seine Lebensmittel bezieht

Wie ist das Feedback?
Das Feedback bisher ist phänomenal. Wir bekommen täglich Zuschriften von begeisterten Kunden oder Anfragen ab wann es GMIAS auch bei Ihnen in der nähe gibt.

GMIAS, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
In 5 Jahren sehen wir uns als die Weltweit größte Plattform für regionale Erzeugnisse.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Ein funktionierender Prototyp ist das beste Businessmodell.
Wenn du der klügste im Raum bist, dann bist du im falschen Raum.
Nicht reden, machen! -> Execution is everything.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Philipp Lechner für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X