Getsafe setzt AI ein: Neue Versicherungsplattform schafft Grundlage für maschinelles Lernen

Künstliche Intelligenz ist derzeit in aller Munde – auch in der Versicherungsbranche. Doch während die meisten Unternehmen noch mit inkompatiblen IT-Systemen kämpfen, verwendet Getsafe bereits selbstlernende Algorithmen. Grundlage dafür ist eine neue Versicherungsplattform, die sämtliche Prozesse und Daten entlang der gesamten Wertschöpfungskette bündelt. 

Versicherungspolicen zu verwalten ist komplex. Traditionelle Versicherer haben oft einen schwerfälligen Verwaltungsapparat und veraltete IT-Systeme – beides Faktoren, die einen Datenaustausch erschweren und interne Prozesse verlangsamen. 

Getsafe setzt inkompatiblen IT-Strukturen mit vielen Schnittstellen zu Drittanbietern nun CARL entgegen – eine Versicherungsplattform, die alle Daten vom Marketing bis zur Schadensbearbeitung strukturiert erfasst und integriert.

Damit hebt Getsafe den Einsatz von Artificial Intelligence auf eine neue Stufe:

Neben regelbasierten Algorithmen kommen auch selbstlernende Algorithmen zum Einsatz kommen, die Versicherungsbetrug frühzeitig erkennen, Risiken besser bewerten und Versicherungsprodukte fairer für das Kollektiv machen. 

Marius Blaesing, Gründer und CTO von Getsafe, sagt; „Mit CARL können wir unsere Kunden vom Erstkontakt bis zur Kündigung begleiten. Damit werden nicht nur der Vertragsabschluss oder die Schadensmeldung, sondern auch alle anderen Prozesse schneller und kosteneffizienter.“ 

Kunden interagieren mit der Versicherungsplattform über eine App, genauer mit dem Chatbot Carla. Dieser unterstützt sie darin, persönliche Angaben wie Kontodaten oder Adresse oder den Versicherungsschutz in Echtzeit aufzunehmen. Zudem ermöglicht es Carla, Schadensdaten in Echtzeit zu melden und zu verarbeiten. Die anspruchsvollen technischen Prozesse, die im Hintergrund für diese konsistente Nutzererfahrung sorgen, bleiben dem Kunden dabei verborgen. 

Das weitaus größere Potenzial von CARL liegt jedoch im Datenmanagement:

So greift CARL über die App auf bis zu einhundert Dateneingaben zurück, die wiederum mit vertragsbezogenen Daten und Datenquellen von Drittanbietern angereichert werden. Mit diesem Datenschatz kann Getsafe schon heute seine Marketingkanäle effizient anpassen, Schäden voll automatisiert erfassen oder Versicherungsbetrug besser erkennen. 

Dabei soll es nicht bleiben. Marius Blaesing erläutert: „Derzeit arbeiten wir oft noch mit Systemen, die fest konfigurierten Regeln gehorchen. Aber wir setzen bereits selbstlernende Systeme ein, die in der Lage sind, automatisch Versicherungsbetrüger zu entlarven, Risiken zu minimieren oder Preise dynamisch anzupassen. Diese vielversprechenden Algorithmen werden wir schon bald für weitere Anwendungsfälle einsetzen.“ 

Langfristig schwebt Getsafe ein digitaler Assistent vor, der individuelle Risikoprofile ermittelt, Kunden den besten Versicherungsschutz zusammenstellt und ein personalisiertes Produktpaket anbietet. „Eine solche künstliche Intelligenz würde den Kunden unmittelbar auf neue Risiken aufmerksam machen und einen Vorschlag unterbreiten, sobald sich seine Lebenssituation oder Bedürfnisse ändern.“ 

CEO und Gründer Christian Wiens geht noch einen Schritt weiter. Er will Versicherungen durch selbstlernende Algorithmen wieder transparent und fairer für das Kollektiv machen. Das Prinzip basiert auf Maschinenlernen: „Indem wir aus der Vorgeschichte und dem Verhalten aller Kunden lernen, können wir Risikoprofile verfeinern und ermitteln, ob ein einzelner Kunde vertrauenswürdig ist“, erklärt Wiens und fährt fort: „Dadurch wird der Versicherungsprozess wieder objektiv. Wir synthetisieren Vertrauen und setzen den subjektiv gefärbten Entscheidungen von Menschen die objektive Datenanalyse intelligenter Algorithmen entgegen.“ 

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Getsafe GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X