Digitalisierung von Geschäftsberichten – so werden trockene Fakten spannend dargestellt

Ein Jahresbericht ist Pflicht, aber dabei geht es schon längst nicht mehr nur um Zahlen. Vielmehr sollen Daten und Fakten des Unternehmens auf möglichst vielen Geräten greifbar gemacht werden – alles kompakt und anschaulich verpackt in einem Paket.

Mehr Leser erreichen

Heutzutage werden Informationen von vielen Menschen größtenteils über das Internet eingeholt. Ein digitalisierter Geschäftsbericht ist daher im Netz viel schneller auffindbar und hat eine größere Reichweite. Das Teilen auf Social-Media-Kanälen wie Facebook oder Twitter fördert die Reichweite zusätzlich. Außerdem verschafft ein Online-Bericht der Suchmaschinenoptimierung des Unternehmens nochmal einen enormen Schub.

Gestaltung schafft Lesererlebnisse

Mit interaktiven Elementen wie Videos, Animationen und Galerien animiert der Geschäftsbericht online zum Durchklicken. „Der Betrachter kann spielerisch durch den Bericht geführt werden, und erlebt dabei immer wieder neue Überraschungen“, weiß Johannes Goering, Geschäftsführer der Werbeagentur kreativrudel. Sogar Virtual Reality Elemente sind möglich. So wird der Online-Geschäftsbericht zu einem kleinen Erlebnis, der Nutzer kann buchstäblich in einen Geschäftsbericht eintauchen und das Unternehmen hautnah erleben.

Feedback und Datenanalyse

Online ist messbar: Unternehmen haben die Möglichkeit, genau zu analysieren wie gut der Geschäftsbericht bei den Betrachtern abgeschnitten hat. Die Reaktionen und Klickzahlen verraten, welche Themen besonders oft und lange betrachtet wurden und was die Leser über das Unternehmen denken. Unternehmen können dann erkennen, in welchen Bereichen sie schon erfolgreich sind und wo sie in Zukunft noch Arbeit investieren müssen.

Der richtige Platz für den Bericht

Für Auffindbarkeit und Suchmaschinenoptimierung des Berichts ist eine Landingpage optimal, auf der sich alles um die Daten und Fakten des Unternehmens dreht. Die verschiedenen Themenbereiche des Berichts können so mit interaktiven Elementen erlebbar gemacht werden und nehmen der Webseite des Unternehmens nicht den Raum. Ein gutes Beispiel dafür ist der Geschäftsbericht von Zalando.

Ressourcen sparen

Digitalisierte Geschäftsberichte bieten noch einen weiteren Vorteil: Sie sparen Geld für den Druck und die Lieferung und senken so die Produktionskosten. Denn wenn ein Online-Geschäftsbericht einmal realisiert wurde, kann das Template auch für die nächsten Jahre verwendet werden. Das spart neben den Produktionskosten auch enorm viel Zeit ein.

Johannes Goering

Johannes Goering ist 33 Jahre jung und Geschäftsführer der Werbeagentur kreativrudel. Bereits während des Studiums gründete er seine eigene Agentur, die in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen ist. Mit seinem 17-köpfigen Team aus Medienfachleuten und Marketingexperten entwickelt er die gesamte Markenkommunikation für Kunden aus Industrie, Event und B2B. Gleichzeitig ist er Networking-Profi und in verschiedenen Netzwerken stark engagiert.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X