Sucht euch Mitgründer, die euch in ihren Fähigkeiten ergänzen

Gebraucht.de Plattform für den Onlinehandel von Gebrauchtware

Stellen Sie sich und Gebraucht.de doch kurz unseren Lesern vor!
Ich bin Stefan, einer der beiden Gründer von Gebraucht.de. Vor Gebraucht.de habe ich mehrere Jahre bei Handelsgrößen wie reBuy oder Auto1 verbracht.

Wie ist die Idee zu Gebraucht.de entstanden?
Die Idee selbst entstand gemeinsam mit meinem Mitgründer Oliver Kaiser während meiner Zeit bei Auto1. Olli hatte damals schon eine MVP App und Webseite von gebraucht.de entwickelt, die vielen organischen Downloads bestätigten die Nachfrage nach einer Alternative. Wir haben dann zusammen das Konzept weiterentwickelt und sind schließlich auf Investorensuche gegangen.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?
Das war sowohl für Olli, als auch für mich schon an der Uni ein Traum, weshalb wir bereits beide in dieser Zeit unsere ersten Firmen gegründet habe. Die Freiheit, seinem eigenen Weg zu folgen, hat man ansonsten meist nur begrenzt. Das macht Unternehmertum für mich aus.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die Klassiker: Product-Market-Fit finden, das richtige Team aufbauen und die passenden Investoren suchen und überzeugen. Tatsächlich war gebraucht.de anfangs komplett gebootstrapped. Wir haben jedoch sehr schnell gemerkt, dass ein Marktplatz ein sehr kapitalintensives Thema ist und haben die ersten Investoren an Board gebracht. Mittlerweile haben ein paar wirklich gute BA’s an Board, z.B. den ehemaligen CEO von eBay Kleinanzeigen oder den CFO der Pro7/Sat1 Gruppe, aber auch einen der reBuy Gründer.

Wer ist die Zielgruppe von Gebraucht.de?
Wir haben eine sehr breite Zielgruppe und freuen uns daher über jeden Nutzer. Von der frischgebackenen Mutter, die einen Kinderwagen sucht, bis zum Hobby-Bastler, der ein Ersatzteil für sein Auto findet. Das macht für mich gebraucht.de aus, denn fast jeder hat etwas Zuhause, das er nicht mehr braucht und das bei jemand anderem besser aufgehoben wäre.

Wie funktioniert Gebraucht.de?
Wir sind ein der erste Marktplatz, der anders als eBay oder Amazon, sich ausschließlich auf Gebrauchtware fokussiert. Auf gebraucht.de kann man sehr einfach und unabhängig vom Standort deutschlandweit verkaufen und kaufen. Das gilt für Privatpersonen, genauso wie für Händler. Als Verkäufer registriere ich mich und kann meinen Ausweis verifizieren lassen, um mein Profil vertrauensvoller zu gestalten. Beim Inserieren nehmen wir den Verkäufer an die Hand und zeigen, welche Artikelbilder hochgeladen werden sollten, damit die Anzeige erfolgreich wird.

Bevor das Inserat online geht, wählt der Verkäufer zudem die passende Versandoption aus. Wir helfen dabei, den Dschungel an verschiedenen Optionen zu durchdringen und bieten Versandetiketten verschiedener großer Logistikanbieter zu sehr günstigen Preisen. In Berlin bieten wir sogar die Abholung und Verpackung der Produkte an. Sobald ein Käufer gefunden wurde, zahlt dieser das Geld an gebraucht.de, wir benachrichtigen den Verkäufer. Alle Artikel werden versichert verschickt, d.h. es ist zu jeder Zeit nachvollziehbar wo sich das Produkt befindet und ob es beim Käufer angekommen ist. Sobald das Paket beim Käufer eingetroffen ist, geben wir die Zahlung an den Verkäufer frei. Bei Nichtlieferung wird das Geld
an den Käufer zurückgezahlt.

Welche Vorteile bietet Gebraucht.de?
Die größten Vorteile gegenüber klassischen Kleinanzeigenportalen: Als Verkäufer spare ich mir die lästige Terminfindung zur Abholung oder die zähen Verhandlungen per Direktnachricht. Klassisches Szenario: der eben noch motivierte Käufer springt kurzfristig ab. Wir helfen beim Erstellen des Inserats und beim passenden Versand. Auf der Käuferseite erlebe ich bei gebraucht.de auf den ersten Blick einen Einkauf wie im klassischen E-Commerce. Produkte können sofort gekauft werden, die Pakete lassen sich bis zur Haustür verfolgen und ich muss keine fremden Menschen in meine Wohnung lassen. Der Handel mit Gebrauchtem wird sicherer.

Gebraucht.de, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir sehen uns in 5 Jahren als führende Plattform für den Onlinehandel von Gebrauchtware. Wir möchten uns hier ganz klar absetzen und fokussieren, indem wir keinerlei Neuwaren anbieten. Gebrauchtware ist meist nicht nur genau so gut wie Neuware, sondern auch günstiger und umweltschonend.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
• Just go for it! Ich habe das Gefühl, dass sich viele potentielle Gründer von zu vielen Zweifeln lenken lassen. Es wird IMMER Zweifel geben. Die erste Idee ist ja nicht fix, sondern der Start eine Reise. Auch bei uns hat sich vieles anders entwickelt als gedacht. Hier liegt es am Gründerteam den richtigen Weg zu finden.

• Sucht euch Mitgründer, die euch in ihren Fähigkeiten ergänzen. Es ist ein riesiger Vorteil, wenn das Gründerteam divers aufgestellt ist.

• Gebt nicht auf. Gerade am Anfang ist es durchaus herausfordernd Investoren zu überzeugen. Es ist sehr einfach eine Idee auseinander zu nehmen. Es gilt weiter zu machen und Menschen zu finden, die an die Idee und das Team glauben.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Stefan Tietze für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X