Habt nicht nur Ziele, sondern wirkliche Motivationen und Visionen

gearo  Sharingplattform für Film- und Fotoequipment – Equipment wie Drohnen, Kameras… mieten und vermieten

Stellen Sie sich und das Startup gearo doch kurz unseren Lesern vor!
Wir sind Max und Paul von gearo, Gründer der ersten Sharingplattform für Film- und Fotoequipment. Bei uns kann man mittels einer Web-App Equipment wie Kameras, Objektive, Stative, Tonzubehör aber auch Drohnen oder ganze Studios mieten und vermieten. Dadurch steht das Material nicht ungenutzt herum zwischen Aufträgen und Projekten und man kann nebenbei auch noch Geld verdienen. Mit gearo wollen wir den Gedanken „Teilen statt Kaufen“ auch in dem kreativen Bereich etablieren.

Wie ist die Idee zu gearo entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Wir beide kennen uns schon aus dem Design-Studium und haben gemerkt, dass wir als Team gut funktionieren. Kompromisse finden, Lösungen erarbeiten – das hat bei uns immer ohne Probleme geklappt. Gleichzeitig haben wir während des Studiums und auch nebenbei Filme und Fotoshootings realisiert und produziert und waren dabei natürlich auch auf Equipment angewiesen. Der übliche Verleih war uns dabei keine große Hilfe, sehr konservativ und das, was man benötigt, ist auch nicht immer verfügbar. So waren wir auf mehrere Verleiher angewiesen und mussten teilweise durch ganz Deutschland düsen, um an das benötigte Gear zu kommen.

Der Kostenfaktor bei der Neuanschaffung war ebenfalls ein Problem, das wir langfristig lösen wollten. So entstand die Idee zu gearo, das sich übrigens aus dem Englischen „Gear“ und „Hero“ zusammensetzt. Unsere Community sind die Helden, die sich untereinander helfen, unterstützen und natürlich auch über Projekte und Erfahrungen austauschen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Nachdem die Idee geboren war, haben wir wirklich lange einen guten Programmierer, bei dem es fachlich und zwischenmenschlich passt, gesucht. Die Technik hinter der Web-App war also unsere größte Herausforderung – und ist es auch immer noch. Wir wollen immer mehr optimieren und für unsere Community herausholen, arbeiten aktuell auch am Versand des gemieteten Equipments. Nachdem die Seite fertig war und wir gearo gelaunched haben, war die nächste Herausforderung, die Sharingplattform in unserer Zielgruppe bekannt zu machen und den Usern zu beweisen, dass gearo absolut sicher ist hinsichtlich Bezahlung, Versicherung und Rückgabe. Finanziert haben wir uns über einen Angel Investor, den wir zufällig kennengelernt haben und der sofort Potential in der Idee und dem Team erkannt hat.

Wer ist die Zielgruppe von gearo?
Unsere Zielgruppe ist eigentlich relativ breit gefächert – natürlich sprechen wir in erster Linie Kreative an, Filmemacher, Kamera- und Tonmänner, Produktionsfirmen. Aber auch begeisterte Hobbyfotografen profitieren durch unseren Service.

Wie funktioniert gearo?
Als Vermieter kann man Produkte wie Kameras, Objektive, Stative, Tonequipment, Drohnen, Studios und alles, was damit zu hat, inserieren, den Ort angeben und natürlich die Miete pro Tag, pro Woche usw. eintragen. Als Vermieter gibt man das gesuchte Objekt und die Entfernung ein und kann dann per Mausklick mieten. Das Prinzip ist wie bei airbnb, es ist alles sehr userfreundlich und leicht verständlich aufgebaut.

Welche Vorteile bietet gearo?
Die größten Vorteile liegen auf der Hand und waren unsere Motivation bei der Gründung von gearo: Man kann mit ungenutztem Equipment Geld verdienen und muss sich kein kostenintensives Zubehör kaufen. Der Vorteil von gearo gegenüber normalen Verleihen ist jedoch insbesondere die einfache Handhabung per Smartphone: Die Rechnung ist mit einem Klick geschrieben, die Mietzahlung erhält man direkt, die Reichweite und der Kundenstamm werden ständig erhöht. Außerdem ist das Equipment europaweit gegen alle Schäden und Eventualitäten versichert – und man kann sich innerhalb der Community austauschen und auch unseren Live-Chat nutzen. Hier beantworten wir alle technischen Fragen, geben aber auch gerne Tipps zur Nutzung, den Inseraten oder plaudern mit unseren Usern.

Wie ist das Feedback?
Das Feedback ist durchweg gut, das zeigen auch unsere aktuelle Zahlen: Wir haben mittlerweile mehr als 3.000 aktive Nutzer, über 4.500 Inserate und einen Equipmentwert von mehr als 9 Mio. Euro – und das, obwohl wir erst seit September 2016 auf dem Markt sind. In Deutschland wurde die Idee sehr gut angenommen und es dauerte nicht lange, bis uns erste Anfragen aus Österreich erreicht haben. Deshalb haben wir Anfang Juni gearo auch in Österreich gelaunched.

gearo, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Neben der kontinuierlichen Verbesserung unseres Services steht für uns ganz klar die Internationalisierung ganz vorne. Mit Österreich haben wir den ersten Sprung ins Ausland gewagt und werden uns jetzt auf weitere europäische Länder konzentrieren. Unser Ziel ist die Etablierung auf allen Märkten. Unsere Vision ist es, die Art und Weise, wie Kreative Equipment nutzen zu verändern.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Gründet mit einem starken Team, mit dem ihr Kompromisse und Lösungen findet.
Redet mit jedem über eure Idee, holt euch Feedback und Meinungen ein, akzeptiert konstruktive Kritik. Durch den ständigen Austausch entwickelt man die besten Ideen und sieht die ganze Sache auch mal wieder mit mehr Abstand!
Habt nicht nur Ziele, sondern wirkliche Motivationen und Visionen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Maximilian Heere und Paul-Benedikt Peeters für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X