Gamewheel: Seed-Investoren finanzieren Launch und Expansion

Mobile Werbespiele selbst erstellen: Seed-Investoren finanzieren Launch und Expansion von Gamewheel mit einer Million Euro

Online-Spiele selbst kreieren: User erhalten Vorlagen für individuellen Content
Interaktive Ergänzung der mobilen Marketingstrategie
Testlauf: Akquisitionskosten sinken um bis zu 30 Prozent

Gamewheel, ein Berliner Startup aus dem Seedcamp-Portfolio, hat ein neues Cloud-basiertes Tool für mobiles und interaktives Marketing entwickelt. In wenigen Schritten können Unternehmen im Rahmen ihrer Marketingkampagne eigenen interaktiven Content und Spiele für Werbezwecke erstellen. Da sie dafür eine wachsende Anzahl von Vorlagen mit ein paar Klicks an das eigene Design und die eigenen Wünsche anpassen, ist das Tool direkt von Brands und Agenturen einsetzbar und bedarf keiner technischen Kenntnisse. Für den Launch der Plattform und Expansion der Firma in UK und Deutschland wurde Gamewheel in der Seed-Phase mit einer Million Euro finanziert.

Mobile Spiele und Apps gewinnen im Online-Marketing seit Jahren an Relevanz, um Marketing-Kampagnen attraktiver zu gestalten. “Wenn Werbetreibende Kunden und Neukunden mit unterhaltsamen, interaktiven und sehr zielgerichteten Inhalten erreichen, ist dies eine Win-Situation für alle Beteiligten. Konsumenten freuen sich über eine bessere Ansprache und Werbetreibende steigern im Marketing ihre Effizienz. Dabei verdienen Publisher auch noch mehr Geld”, erklärt Evgeni Kouris, Mitgründer und Geschäftsführer von Gamewheel.

Das Problem bisher: Das Einbinden interaktiver Inhalte in die eigene Online-Kampagne ist immer noch sehr aufwendig, insbesondere lassen sich fertige Inhalte nur schwierig optimieren. Eine Marktlücke, in die Gamewheel nun mit einem Cloud-Produkt vorstößt. Beispielsweise können Unternehmen im Handumdrehen einen Cloud-basierten Adventskalender erstellen und diesen über die eigenen Social-Media-Kanäle kommunizieren und optimieren. Die bestehende Auswahl an Spielen und interaktivem Content ist für das mobile Nutzen optimiert und läuft auf allen gängigen Plattformen wie iOS oder Android.

In einem ersten Testlauf konnten Kunden wie Oracle, der Urban Sports Club oder der Stagelink Club ihre Akquisitionskosten um bis zu 30 Prozent senken. Alle drei Unternehmen starteten mobile Kampagnen auf Twitter oder Facebook mit simplen, mobilen Spielen, die sie mit Hilfe des Gamewheel-Tools kreiert hatten. Für Kleine und Mittelständische Unternehmen (KMUs) und Startups bietet sich die kostenlose Variante von Gamewheel an. Mit bis zu 1.000 Game-Starts können sie ihre Marketing-Kampagnen interaktiver gestalten. Agenturen und Marken erhalten für 99 Euro monatlich 10.000 Game-Starts und weitere interaktive Inhalte. Zudem können sie über ein Analyse-Tool die durch die Kampagne generierten Daten und KPIs auswerten. Mehr monatlicher Traffic ist über eine Partnerschaft möglich.

Mit Famobi konnte bereits ein renommierter Partner gewonnen werden. Das Famobi-Netzwerk mit Kunden wie SpielAffe.de, Disney oder der Deutschen Bahn soll von der neuen Möglichkeit profitieren, interaktive Werbeinhalte schnell und einfach in ihre mobilen Kampagnen einzubinden. “Langfristig werden wir unsere Plattform so weiter entwickeln, dass Kreative und Entwickler selber interaktiven digitalen Content bereit stellen können. Diese Vorlagen können wiederum Unternehmen jeglicher Größe verwenden, um ihre jeweilige Markenstrategie zu verfolgen” sagt Kouris: “Unsere Vision ist, in unserem mobilen Zeitalter jedem Menschen die Werkzeuge parat zu stellen, um eigene interaktive Inhalte zu kreieren und damit Kreative direkt mit Unternehmen über eine Plattform zu verbinden.”

Über Gamewheel
Gamewheel ermöglicht etablierten und neuen Marken, Agenturen sowie Publishern, schnell und einfach Spiele und anderen interaktiven Content in ihre mobile Marketing Kampagne einzubetten. Das Startup wurde 2014 von Geschäftsführer Evgeni Kouris und CTO-Christian Bittler gegründet, die zuvor bereits das Augmented Reality Games Studio Toywheel gemeinsam aufgebaut haben. Das Gründerteam verfügt über jahrelange Erfahrung in der Entwicklung mobiler Spiele und im Launch innovativer Tech-Produkte. Führende Tech-Investoren, darunter Seedcamp und Crown Ocean Capital, haben Gamewheel in der Seed-Phase bereits mit über einer Million Euro finanziert.

Bild: links CTO Christian Bitter, rechts CEO Evgeni Kouris

Weitere Informationen finden Sie hir

Quelle Openers

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X