Vertraue auf Dich und Deine Fähigkeiten!

Mit der Fuelbox Germany großartige und persönliche Gespräche führen

Stellen Sie sich und das Startup FuelBox Germany kurz unseren Lesern vor!
Thomas Wehrs ist mein Name und ich lebe in Berlin. Seit mehreren Jahren verheiratet ohne Kinder. Mich interessieren zwischenmenschliche Beziehungen und die Kommunikation. Als systemischer Coach und Organisationsentwickler begleite ich Unternehmen in Ihren Veränderungsprozessen, soll bedeuten, ich unterstütze die Organisationen den operativen Alltag humaner zu gestalten und den Menschen in den Strukturen ein bessere Situation in der Zusammenarbeitens zu geben.

Fuelbox Germany habe ich ins Leben gerufen, um den Menschen die Gelegenheit zu bieten, mit Unterstützung offener Fragen ein großartiges sich zugewandtes und persönliches Gespräch zu führen. Unsere sozialen Beziehungen sind sehr wichtig für unsere eigene Entwicklung. Durch die fortschreitende Digitalisierung erleben wir eine neue Qualität von Entfernung. Wir können virtuell an fast jedem Ort der Welt sein, die Welt wird dadurch kleiner. Doch bringt es uns auch unseren nächsten Freunden näher? Wir berühren unsere Displays mehr am Tag als unsere nächsten Freunde und Familienangehörigen. Ich beobachte wie die Nutzung der digitalen Medien auch die Fähigkeit einschränkt sich auf einen persönlichen Kontakt einzulassen, die andere Meinung nicht aushalten zu wollen und sich in eine „Blase“ zu begeben, die die Welt so darstellt, wie ich Sie gern hätte.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?
Ich möchte gestalten und dabei behilflich sein die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Auch wenn es ein kleiner Anteil ist, den ich bewirken kann, so kann dieser kleine Anteil doch einen großen Unterschied im Leben eines anderen Menschen darstellen. Mit Neugier und Fragen erlebe ich neue Einblicke in andere Lebensvorstellungen und auch andere Konstrukte des Lebens.

Das wirkt sich auch auf mich und mein Lebensgefühl aus.

Welche Vision steckt hinter FuelBox Germany?
Wir haben uns den Auftrag gegeben, die Welt mit FUELBOX als kreativen Kommunikations- und Beziehungskatalysator zu verbessern. Und wir wollen Menschen miteinander verbinden, die sich für persönliche großartige Gespräche begeistern. Wir wollen Menschen, Beziehungen und Organisationen durch Austausch, Lernen und neue Erkenntnisse entwickeln und stärken. Unsere Werte leiten und inspirieren uns bei der Arbeit mit der FuelBox und unseren Konzepten: *Neugier  *Mut zum Handeln  *Spielfreude  *Synergieeffekte

Wir glauben, dass jeder Mensch ein grundlegendes Bedürfnis hat, gesehen, gehört und wertgeschätzt zu werden – Das ist das Entscheidende in all unseren Beziehungen und in den verschiedenen Bereichen, in denen wir uns aufhalten.

Durch die FuelBox, unsere Vorträge und Programme wie ‚The Fuelgood Experience‘, wollen wir großartige Gespräche inspirieren und in das Leben der Menschen bringen. Wir wollen, dass sie sich persönlich und beruflich durch neue Erkenntnisse und tiefe Verbindungen zu anderen weiter entwickeln.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die größten Herausforderungen lagen für mich in der Entwicklung der Produktstrategie, dem Verstehen der sozialen Medien, das Finden der passenden Kanäle im Internet für die Kommunikation und Verbreitung – und die Marktanalyse. Wie kann ich das Konzept Fuelbox den deutschsprachigen Nutzern als etwas Wichtiges vermitteln ohne zu verkaufen. Die Finanzierung habe ich zu 100% aus eigenen Mitteln vorgenommen, durch meine hauptberufliche Tätigkeit konnte ich Gelder erwirtschaften, die ich dann in dieses Projekt investiert habe. Mittlerweile ist es ein sechsstelliger Betrag geworden.

Wer ist die Zielgruppe von FuelBox Germany?
Die Zielgruppe ist breit. Im privaten Bereich sind es Paare und Lebenspartner, die sich besser kennenlernen möchten. Die ihre Beziehungen auffrischen oder vertiefen wollen über Freunde und Familien, die mit den offenen Fragen gern gesellige und freudvolle Zeit miteinander verbringen möchten.

Im beruflichen Bereich sprechen wir Mitglieder von Teams und Führungskräfte an, die in ihren Organisationen Vertrauen, Offenheit und Wertschätzung leben möchten. Dazu gibt es die InnovationsBox zur Entwicklung und Gestaltung von Zukunft.

Fuelbox GermanyWie funktioniert FuelBox? Welche Boxen gibt es?
FuelBox ist ein einfach zu bedienendes Werkzeug – wählen Sie eine Karte und schon geht´s los!

Diese Boxen sind auf Deutsch erhältlich:

FuelBox Freunde – Spaß mit Freunden
FuelBox Paare – Liebe und Gespräche
Fuelbox Familie – Beziehungen über Generationen
FuelBox Team – Toll im Team
FuelBox Führung – Fokus auf Erfolg

Diese Boxen sind in englischer Sprache erhältlich:

Fuelbox Couples – Love and conversations
Fuelbox Team – Fun as a team
Fuelbox Leadership – Concentrate on your success
Fuelbox Innovation – Creating Change and Future

Wie ist das Feedback?
Das Feedback ist fantastisch – nach anfänglicher Skepsis bei den Käufer*innen. Ich bekomme E-Mails mit Dankeszeilen für überraschende Momente, für berührende Gespräche, für neue Erkenntnisse über den Partner nach mehreren Jahren der Beziehung und viele weitere sehr positive Stimmen. Familien nehmen die Fuelbox FAMILIE mit in den Urlaub um dort sich am Tisch neu kennenzulernen oder wieder eine neue Nähe aufzubauen. Eine Familie schrieb mir, dass die Kinder es morgens kaum erwarten können die Karte des Tages ziehen zu dürfen und sich streiten, wer denn die Karte nun ziehen darf.

Abends wird dann am Tisch über die Frage sich unterhalten und neue Einblicke entstehen – auch durch die Gedanken der Kinder.

FuelBox Germany, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Mich beschäftigen sehr die aktuelle Situation der Quereinsteiger an unseren Schulen und die Eingliederung unserer neuen Mitbürger aus anderen Kulturkreisen. Hier möchte ich FuelBox NEUE MITBÜRGER und Fuelbox KIDS und FuelBox GRUND-und HAUPTSCHULE für die deutschen Nutzer zur Verfügung stellen und dort persönliche Gespräche ermöglichen. Ich glaube fest daran, dass persönliche Beziehungen und Gespräche Vorurteile abbauen können. Durch großartige Gespräche mit der FuelBox ermöglichen wir ein respektvolles Miteinander und durch diese Kontakte kann das Zusammenleben friedvoller und wertschätzender werden.

In meiner Vision nutzen in fünf Jahren viele Organisationen und Einrichtungen die verschiedenen FuelBoxen.

Sie stellen einen Rahmen oder ein Setting zur Verfügung in dem Menschen miteinander Vertrauen, Offenheit und Neugier aufbauen. In fünf Jahren wird das brachliegende Potential in der Stärkung zwischenmenschlicher Beziehungen erkannt, anerkannt und bewusst gefördert. Mit diesen Schritten können wir eine offene Gesellschaft absichern, wir können die demokratischen Kräfte in der Gesellschaft fördern und können Menschen eine sinnhafte Verbindung untereinander geben.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Folge deinem Traum, glaube an seine Machbarkeit (auch wenn es vollkommen unrealistisch klingt für andere) und nutze dabei deine Fähigkeiten und Talente, die dir besonders liegen.
Für Dinge, die dir schwer fallen, suche die passenden Menschen, die dich unterstützen und fördern. Nach dem Motto: Wer mich ernst nimmt unterstützt auch meine Idee.
Lass Dich nicht durch Skeptiker oder negative Kommentare von Deinem Weg abbringen. Vertraue auf Dich und Deine Fähigkeiten.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Thomas Wehrs für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X