Das bessere Team gewinnt immer, egal wie gut deine Idee ist!

Fresh Energy: Strom sparen und nur das bezahlen was man tatsächlich verbraucht!

Stellen Sie sich doch kurz unseren Lesern vor!
Hi, ich bin Daniel und ich habe vor 6 Monaten angefangen das digitale Energieunternehmen Fresh Energy aufzubauen. Wir sind der erste Anbieter im Energiemarkt der ohne Kompromisse einen mobile First Ansatz fährt und hierbei voll auf kundenzentriertes Design setzt und Energieversorgung endlich digitalisiert.

Wie ist die Idee zu Fresh Energy entstanden?
Musstest du schon mal eine große Nachzahlung an deinen Stromanbieter zahlen? Ich schon. Es gibt keinen anderen Lebensbereich in dem Verbrauch und Abrechnung so weit auseinanderliegen. Für Strom bekomme ich ja nur einmal im Jahr eine Rechnung, den Rest der Zeit zahle ich quasi in eine Black Box ein. Wir haben uns gefragt warum dies so ist und mit dem intelligenten Stromzähler eine Lösung gefunden, die es uns ermöglicht noch weitaus mehr Nutzen für unsere Kunden zu erzeugen.

Was waren bis jetzt die größten Herausforderungen?
Mit einer unbekannten Marke im sehr schwierigen Strommarkt zu bestehen. Wir versuchen dem Kunden mehr als nur billigen Strom anzubieten, das Konzept ist aber so anders, dass es Zeit braucht bis potentielle Kunden vertrauen haben und dann auch tatsächlich zu zahlenden Kunden werden.

Welche Idee steckt hinter Fresh Energy?
Mit Fresh Energy leisten wir einen Beitrag zur Energiewende, weil wir sinnvolles einsparen von Strom überhaupt erst ermöglichen. Heute verstehen die wenigsten wie sich ihre Stromkosten eigentlich zusammensetzen und können deshalb gar nicht wissen, wie sie ihren Verbrauch beeinflussen können.
Fresh Energy stellt seinen Kunden einen kostenlosen intelligenten Zähler zur Verfügung der durch seine Internetanbindung transparent macht, wofür, wann und wie wir eigentlich unseren Strom verbrauchen. Wir können zum Beispiel visualisieren, wie viel Strom einzelne Geräte verbrauchen. Die Geräte erkennen wir durch unseren Algorithmus zur Analyse des Stromverbrauchs.
Im ersten Schritt machen wir Verbrauch transparent, im zweiten Schritt helfen wir Kunden dabei sinnvoll Strom zu sparen in dem wir aufzeigen wo zurzeit Strom verschwendet wird. Im dritten Schritt werden wir dann unseren Kunden helfen ihre Energie intelligent zu nutzen und zwar dann wenn der Strom auch produziert wird.

Was sind ihre Aufgaben bei Fresh Energy?
Fresh Energy wurde bis jetzt im innogy Innovation Hub entwickelt und steht nun kurz vor der Ausgründung womit ich dann CEO und Gründer von Fresh Energy werde.

Wer ist die Zielgruppe von Fresh Energy?
Im ersten Schritt konzentrieren wir uns auf technikinteressierte Kunden die Interesse haben mehr über ihren Stromverbrauch zu erfahren. Grundsätzlich kann aber jeder Kunde werden, egal ob Mieter oder Eigentümer.

Kann man Fresh Energy schon testen, wenn ja wie läuft das ab?
Ja! Wir sind live und am Markt. Man kann sich über www.getfresh.energy bei uns anmelden und wird dann sofort Kunde.

Gibt es schon Feedback?
Sicher, das Feedback unserer Kunden ist der Treibstoff der Fresh Energy antreibt. Das erste Feedback zu unseren Funktionen wie monatliche Rechnung oder Visualisierung des Verbrauchs nach Geräten ist meist: „Komisch dass das bis jetzt noch niemand anbietet“. Gleichzeitig bekommen wir auch viel hilfreiches Feedback was wir noch besser machen können. Das hilft uns natürlich Features zu entwickeln die unsere Kunden auch wirklich nutzen wollen.

Was sind die nächsten Schritte ?
Die nächsten Monate konzentrieren wir uns voll darauf ein Produkt zu entwickeln, dass unsere Kunden lieben.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
In 5 Jahren wollen wir Fresh Energy Kunden Strom für 0€ pro Kilowattstunde anbieten können. Durch einen immer größeren Anteil an Erneuerbaren Energien im Netz, werden die Strompreise weiter sinken. Zurzeit werden diese niedrigen Strompreise jedoch nicht an Stromkunden weitergegeben.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
– Fokus. Klein anfangen und wenige Dinge dafür sehr gut machen.
– Team. Das bessere Team gewinnt immer, egal wie gut deine Idee ist.
– Keine Angst davor haben mit einer großen Vision zu starten und dann mit der Umsetzung im Kleinen zu beginnen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Daniel von Gärtner für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer ist 39 Jahre jung, Gründerin und leitende Redakteurin der StartupValleyNews. Ihre Karriere startete sie in verschiedenen internationalen Direktvertriebsunternehmen. Seit 2007 ist sie hauptberuflich als Journalistin tätig. Während dieser Zeit lernte sie die Startup-Szene kennen und schätzen, was Sie dazu bewogen hat mit StartupValleyNews ein internationales Startup Magazin aufzubauen!

  • adfgdth

    wo kann der potenzielle Kunde nachlesen, was der Strom bei FREH ENERGY kostet?

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X