Frankfurter Sprungfeder mit neuem Modus

14. Marken Gala mit Preisverleihung am 27. Oktober in der Alten Oper Frankfurt

Die Frankfurter Sprungfeder ist einer der begehrten Marketing-Awards, die im Rahmen der Marken Gala 2018 vergeben werden. Diese festliche Fachveranstaltung des Marketing Club Frankfurt, bei der sich rund 600 Marketinggrößen aus ganz Deutschland versammeln, findet bereits zum 14. Mal statt. Traditioneller Höhepunkt des Branchenevents ist die Verleihung des „Goldenen Brandeisen“. Dabei handelt es sich um den oft als „Oscar des deutschen Marketings“ bezeichneten Preis für Unternehmen, die sich über einen längeren Zeitraum durch exzellente Markenführung ausgezeichnet haben.

Bereits seit 2015 werden zudem junge Start-up-Unternehmen, die auf dem Sprung zur großen Marke sind, mit der Frankfurter Sprungfeder ausgezeichnet. Für beide Preise konnte man sich bisher nicht bewerben, die Gewinner wurden durch eine Jury vorgeschlagen und bestimmt. Bei der Auswahl für die Frankfurter Sprungfeder wird sich dies nun ändern.

Wettkampf um die Frankfurter Sprungfeder

Der neue Modus sieht vor, dass Start-ups sich auf der Website www.frankfurter-sprungfeder.de registrieren können. Dabei müssen sie einen Fragebogen ausfüllen und das eigene Konzept in knappen 140 Zeichen auf den Punkt bringen. Bis zu 15 ausgewählte Unternehmen können sich dann im Wettkampf vor der Jury, dem sogenannten Pitch, beweisen. An drei Terminen wird jeweils ein Gewinner gekürt, der eine Einladung zur Marken Gala am 27. Oktober 2018 erhält. Dort wird an eines der für das Finale nominierten Unternehmen die „Frankfurter Sprungfeder“ verliehen.

„Wir erwarten durch diese Veränderung ein breiteres Spektrum an Unternehmen, auf die wir vielleicht sonst nicht aufmerksam geworden wären. Zudem sind wir sehr neugierig auf die Unternehmertypen hinter den jungen Marken, die sich im Pitch beweisen. Last but not least freuen wir uns auf eine spannende und emotionale Verleihung“, erläutert Clubpräsident Claudio Montanini das neue Vorgehen. Die drei Pitch-Termine selbst werden ab August öffentlich durchgeführt und in Kürze bekannt gegeben. Gästeanmeldungen erfolgen über den Marketing Club Frankfurt.

Hochkarätig besetzte Jury

Das Team, dem sich die jungen Unternehmen stellen müssen, setzt sich aus fünf hochkarätigen Experten aus dem Marketing Club Frankfurt sowie Partnern und Unterstützern der Frankfurter Sprungfeder zusammen. Die sechste Stimme hat das Publikum vor Ort, das im Anschluss an die Präsentationen seinen Favoriten wählen kann und dadurch aktiv in die Entscheidungsfindung eingebunden wird.

Der Preis: ein attraktives Leistungspaket für den Sprung zur Marke

Für die Gewinner wird es nicht bei einem Siegerfoto mit der Frankfurter Sprungfeder bleiben. Mehrere Unternehmen und der Marketing Club Frankfurt schnüren ein attraktives Paket, das dem Siegerteam in vielerlei Hinsicht hilft. Enthalten sind ein professionelles Coaching durch erfahrene Markenexperten des Sponsors Procter & Gamble, ein Finanzcoaching von Philip Holzer (ehemals Goldman Sachs), ein Coaching im Digitalbereich durch Accenture und weitere inhaltliche Unterstützung von erfahrenen Markenprofis. Eine kostenfreie Mitgliedschaft für drei Jahre im Marketing Club Frankfurt mit zahlreichen Weiterbildungs- und Networking Gelegenheiten sowie die Gelegenheit, einen repräsentativen Fachvortrag im Rahmen des laufenden Clubprogramms zu halten, um das Konzept einem interessierten Publikum vorzustellen, sind weitere attraktive Bausteine.

Zudem werden zwei Personen zur Marken Gala eingeladen und ein umfangreiches Mediapaket, um das entsprechende Produkt auf den ersten Schritten schnell bekannter zu machen, runden den Gewinn ab, dessen Gegenwert auf über 20.000 € taxiert wird. All das soll den „Sprung zur Marke“ ermöglichen. Gabriele Hässig, Geschäftsführerin Kommunikation & Nachhaltigkeit bei Procter & Gamble, zu den Beweggründen des Engagements: „Talente zu fördern, ist ein zentraler Bestandteil des Wertesystems von P&G. Mit der „Frankfurter Sprungfeder“ unterstützen wir ein Projekt, das junge Unternehmen und Unternehmer auszeichnet, die auf einem guten Weg sind, sich als Marke zu etablieren.“

Details zur Teilnahme

Unternehmen, die sich für die Frankfurter Sprungfeder bewerben möchten, müssen folgende Kriterien erfüllen:
– Gründung in den letzten beiden Jahren
– Die Geschäftsidee muss für die jeweilige Branche neuartig sein
– Das Unternehmen muss bereits am Markt tätig sein und erste Erfolge vorweisen können
– Firmensitz ist in Deutschland
– Marke wird zukunftsträchtig, langfristig aufgebaut

Bisherige Sieger entwickeln sich prächtig

Der diesjährige Sieger, der sich erstmalig im Wettbewerb behaupten muss, wird in die Fußstapfen von den Unternehmen Cobi, store2be und CargoSteps treten. Mit Cobi wurde 2015 bei der Prämiere des neuen Preises ein Start-up aus Frankfurt als Gewinner gekürt. Cobi verspricht, für wenig Geld und mit geringem Aufwand jedes Fahrrad in ein Smart-Bike zu verwandeln. Das Unternehmen hat stark auf sich aufmerksam gemacht und 2017 ein Übernahmenagebot von Bosch erhalten und angenommen.

Im Jahr 2016 siegte mit store2be ein in Berlin ansässiges junges Unternehmen. Als Online-Marktplatz ermöglicht es stationären Einzelhändlern, ihre Offline-Flächen schnell und unbürokratisch an werbetreibende Unternehmen zu vermieten.

Im letzten Jahr siegte mit CargoSteps erneut ein Frankfurter Team, das einen rasanten Start auf dem hart umkämpften Logistikmarkt hingelegt hat. Mithilfe einer innovativen Software können Transportunternehmer und Auftraggeber Waren in Echtzeit tracken und leere Rückfahrten vermeiden. Das spart Geld, bietet Subunternehmern neue Verdienstmöglichkeiten und verringert die Anzahl der Fahrzeuge auf den Straßen, was obendrein noch die Umwelt schont.

Bildquelle: Marketing Club Frankfurt e.V.

Quelle: Marketing Club Frankfurt e. V.

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X