Habt eine Idee, für die ihr lebt

Foreverly Online-Hochzeitsplaner für die Traumhochzeit

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen Foreverly doch kurz vor unseren Lesern vor!
Ich bin Jennifer Browarczyk und obwohl ich gebürtige Hamburgerin bin und schon von klein an in verschiedenen Ländern gelebt habe, hat es mich am Ende in die belebte Startup-Stadt Berlin geführt.
Foreverly ist ein Online-Hochzeitsplaner, der Brautpaaren das Planen ihrer eigenen Hochzeit einfach macht. Auf unserem Marktplatz präsentieren sich Hochzeitsexperten, die von Brautpaaren leicht gefunden und direkt kontaktiert werden können. Unsere integrierten Tools – im Web oder als App – unterstützen sie zudem bei der Budgetplanung, der Verwaltung der Gästeliste, der Erstellung der To-Do-Liste uvm. Unser Magazin inspiriert sie zudem umfassend zu allen Hochzeitsthemen.

Wie ist die Idee zu Foreverly entstanden?
Eine Firma zu gründen konnte ich mir schon zu meiner Zeit in Kapstadt vorstellen. Nur fehlte mir bis dato noch die brillante Idee. Als meine Schwestern dann heirateten und verzweifelt nach den passenden Hochzeitsdienstleistern suchten, half ich bei der Recherche. Doch ich vermisste unterstützende Plattformen, wie ich sie aus den USA kannte. Und damit war der Entschluss gefasst und ich gründete Foreverly.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Für die Umsetzung unserer Ideen sind wir von Beginn an auf finanziellen Support angewiesen. Glücklicherweise habe ich zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Mentoren und Investoren kennengelernt, die mir helfen, Foreverly voranzubringen. Ansonsten haben wir unsere bisherigen Erfolge organisch erreicht. Mit Leidenschaft und viel Fleiß kann man viel schaffen.

Wer ist die Zielgruppe von Foreverly?
Foreverly spricht alle Verliebten und Verlobten an, die sich eine Traumhochzeit wünschen. Aber auch Trauzeugen oder Hochzeitsgäste finden bei uns Anregungen und Inspirationen.

Wie funktioniert Foreverly?
Wie schon erwähnt, Brautpaare sollen durch den Foreverly-Marktplatz, die integrierten Tools, unser Magazin sowie unsere kostenlose Beratung schnell und unkompliziert ihre Wunschhochzeit planen können. Das ist unser Anspruch deshalb unterstützen wir sie zum Beispiel auch in unserer Facebook-Community oder via Live-Chat.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für Die Höhle der Löwen zu bewerben?
“Die Höhle der Löwen” war für mich schon immer eine spannende Sendung, weil sie eben nicht nur Unterhaltungswert hat, sondern für die Kandidaten auch wirklich etwas bewirken kann. Mit einem Auftritt in der Show hat man als Startup nicht nur die Chance, einen Deal zu machen und von den Erfahrungen der Investoren zu profitieren, sondern gewinnt auf jeden Fall auch große Aufmerksamkeit bei den Zuschauern.

Wie haben Sie sich auf die Höhle der Löwen vorbereitet?
Nachdem ich die Bewerbung mit allen aktualisierten Unterlagen eingereicht und wir das Casting auch erfolgreich gemeistert hatten, machte ich mich auch schon direkt an den Pitch, ließ mir Mut zusprechen und dann stand ich auch schon vor den fünf Löwen im Scheinwerferlicht. Natürlich habe ich mich nebenbei weiterhin um das laufende Business gekümmert.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen das es in die Show „ die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend ist das für Sie und was versprechen Sie sich von der Show?
Die Show bietet mir die Möglichkeit, mein Foreverly vorzustellen und einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Nicht zuletzt ist es eine einzigartige Chance, konstruktives Feedback von fünf spannenden Investoren zu erhalten und sie von meiner Idee für ein Investment zu überzeugen.

Wie wichtig ist dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch die Show viele Interessenten und auch Medien auf Foreverly aufmerksam werden?
Foreverly soll DER Online Hochzeitsplaner auf dem deutschen Markt werden. Eine derartig gesteigerte Aufmerksamkeit durch die Medien ist dafür optimal. So können wir unser Netz an Hochzeitsexpreten auf unserem Marktplatz vergrößern und unseren Brautpaaren ein noch besseres Angebot bieten.

Ziel der Show „Die Höhle der Löwen“ ist es, dass die Löwen investieren und der Deal zustande kommt. Welchen der Löwen haben Sie als Investor im Fokus?
Überzeugen möchte ich natürlich alle fünf Löwen von Foreverly. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass Frank Thelen wegen des technischen Backgrounds besonderes Interesse zeigen könnte oder Jochen Schweizer, der mit seinen Fokus auf einzigartige Erlebnisse thematisch sehr gut zu uns passt.

Wie geht es mit Foreverly nach der Show weiter, sollte der Deal zustande kommen?
Für den Fall, dass ich einen Deal angeboten bekomme, würden wir das Investment zunächst in unseren technische Weiterentwicklung fließen lassen.

Und wie, wenn es keinen Deal gibt?
Klar wäre es schade, kein Investment zu erhalten, aber es ist wichtig, dass es einfach passt zwischen Investor und Gründer. Nur wenn beide Seiten an das Produkt glauben und es voran bringen wollen, ist ein Deal wirklich sinnvoll.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir haben viel vor. Unser Ziel ist es natürlich, auf dem Hochzeitsmarkt ganz vorn mitzuspielen. Wir werden unser Produkt technisch weiterentwickeln. Gerade für unsere Dienstleister planen wir unseren Service in Richtung Kundenmanagement auszubauen. Auch unsere Hochzeitsplanungstools für unsere Brautpaare sowie unsere Foreverly-App wollen wir optimieren. (https://foreverly.de/magazin/app/)

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Habt eine Idee, für die ihr lebt. Ohne Leidenschaft ist es schwierig, den Herausforderungen gewachsen zu sein. Holt euch Support von Menschen, die hinter eurer Idee stehen und lasst euch vor allem nicht beirren, wenn mal etwas schief läuft. Das gehört zum Lernprozess dazu.

Bilder © VOX

Sehen Sie Foreverly am 30.August in #DHDL

Wir bedanken uns bei Denis Kanzler für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X