Dienstag, September 27, 2022

Sei leidenschaftlich mit dem, was Du tust

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

FOREVER CLEAN: Wir leben Vielfalt und sind damit erfolgreich anders

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen Forever Clean doch kurz vor unseren Lesern vor!
FOREVER CLEAN ist ein modernes Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Berlin und Niederlassungen in der Türkei. Unsere zufriedenen Kunden profitieren von unserer einzigartigen Unternehmensphilosophie, für die wir bereits mehrfach ausgezeichnet wurden.

Wie ist die Idee zu Forever Clean entstanden?
Ich fand es immer schon selbstverständlich, Menschen zu helfen. Ursprünglich wollte ich Obdachlose einstellen. Da ich selber einen Migrationshintergrund habe, habe ich einen Integrationsservice für Frauen gegründet und den Frauen, die bei mir gearbeitet haben, bei Behördengängen etc. geholfen. Das habe ich ausgedehnt auf Menschen mit Behinderungen und Schwerbehinderungen. Also alle, die auf dem 1. Arbeitsmarkt lange keine Chance hatten. Immer wieder hörte ich, dass ich doch gemeinnützig werden sollte. Das widersprach aber ganz klar meinem unternehmerischen Denken. Ich bin Vollblutunternehmerin und wusste, dass sich die Investition eines Tages lohnen wird. Mittlerweile ist anerkannt, dass Diversity im Unternehmen und richtiges, nachhaltiges Diversity- Management ein Erfolgsfaktor sein kann. Aber dafür braucht man einen langen Atem.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Von Anfang an habe ich mich mit Hilfe von (schwierig zu bekommenden) Bankkrediten weiter vorgearbeitet. Das ist etwas, was bis heute über ganze Strecken noch anhält. Wer davon ausgeht, dass er seine Gewinne, die er mit der Firma generiert, nur dazu nutzt, um die Firma weiter am Leben zu erhalten, wird auf die Dauer nicht glücklich werden. Ich habe immer in die Zukunft gedacht und reinvestiert. Ohne Bankkredite ist das Ganze schwer zu hebeln. In unserem Geschäftsmodell haben wir seit 36 Monaten ein Diversity- Konzept verankert. Das brachte uns neben hervorragenden Mitarbeitern auch noch weitere Zuschüsse vom Land Berlin. Auch das war eine bedeutende Hilfe in finanziell knappen Zeiten.

Wie hat sich das Unternehmen seit dem Start entwickelt?
Neben den üblichen Anfangsproblemen wie Kredite von Banken, den monatlichen Zahlungsverpflichtungen und der steten Kundenakquise war es schwer, in einem scharf umkämpften Markt als Neuankömmling seine Position zu finden. Ich konnte ich mich auf das damals noch nicht anerkannte Konzept der Vielfalt stützen. Mir war das sofort klar, aber erst in den letzten 5 Jahren gelang es in grösserem Stil meine Geschäftsidee zu verfeinern, wirklich profitabel zu machen. Unsere Personalpolitik der Nachhaltigkeit spielte dabei eine zentrale Rolle, unsere Arbeit mit Behinderten trug immer mehr zu unserem Erfolg bei.

Wer ist die Zielgruppe von Forever Clean?
Industriekunden, Büros und Botschaften, Hotels, Kitas, Healthcare, Reinigungssensible Bereiche

Welchen Service bieten Sie an?
Klassische Unterhaltsreinigung, Grünflächenpflege, Hausmeisterservice und professionelles Fuhrparkmanagement

Was unterscheidet Sie von anderen? Wo liegt Ihr USP?
Was uns besonders auszeichnet, ist unser Geschäftsmodell: Vielfalt ist bei Forever Clean seit der Gründung im Jahr 2000 ein festverankertes Thema. Wir leben Vielfalt und sind damit erfolgreich anders:Unser Team besteht zu 48 Prozent aus Mitarbeitern mit Handicap. Wir geben Beschäftigten mit Migrationshintergrund, die über keinen schulischen oder beruflichen Abschluss verfügen, eine Chance und beschäftigen generell alle Menschen, denen auf dem Arbeitsmarkt wenige Chancen eingeräumt werden.
Unsere Mitarbeiter sind deshalb hochmotiviert und stark ans Unternehmen gebunden.

Forever Clean, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Der Markt der Gebäudereiniger-Dienstleistung ist erneut im Umschwung. Digitalisierung des Serviceangebots und Marktkonzentration stehen der Folge. Darauf sind wir gut vorbereitet. Natürliches, unternehmerisches Wachstum lässt sich heute in der Branche nicht nur mit Zusammenlegungen oder Übernahmen erreichen. Wir haben Kunden bundesweit, in der Türkei und in Österreich.Schon in den kommenden 5 Jahren werden wir uns stark vergrößern, regional, landesweit und in Europa. Als Klein-und Mittelständler betrachten wir die oft vorhergesagte Vergrößerung des Marktes als Herausforderung die wir gerne annehmen. Gut vorbereitet sind wir.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Gib niemals auf.
Mache alles anders als die anderen.
Sei leidenschaftlich mit dem, was Du tust.

 

Wir bedanken uns bei Aynur Boldaz-Özdemir für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge