Sinnvoll netzwerken und erkennen, welches Netzwerk das richtige für einen ist

FLSK:  Trinkflasche aus Edelstahl, BPA frei, kohlensäurefest und geschmacksneutral

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen FLSK doch kurz vor!
Hi, ich bin Patrick, einer der FLSK Gründer. Die ‘Flask‚, wie sie ausgesprochen wird, ist eine neue, besonders hochwertige Edelstahlflasche, die mehr als 24 Stunden lang Flüssigkeiten kalt und 18 Stunden heiß halten kann. Die Trinkflasche ist aus hochwertigstem Edelstahl gefertigt, BPA frei, kohlensäurefest und geschmacksneutral. Wir verbinden mit dieser Flasche eine neue innovative Technologie mit einem minimalistisch modernen Design.
Unsere Überzeugung liegt jedoch weniger in den neuen, technischen Details, sondern viel mehr in dem Gedanken der Nachhaltigkeit. Die kontinuierliche Belastung und Verschmutzung durch Plastik ist zu einem umfassenden Problem geworden, dessen negative Auswirkungen wir und vor allem die nachfolgenden Generationen spüren werden. Mit der Markteinführung der FLSK wollen wir vor allem jungen Leuten die Vorzüge einer eigenen Flasche, die mit individuellen Lieblingsgetränken befüllt werden kann, darlegen und unsere „Wegwerfgesellschaft“ wachrütteln. Wir bieten hier mehrere Größen und Farben an, sodass für Jedermann etwas dabei ist.
Der Zeitpunkt für diese Revolution im Trinkflaschenbereich ist, unserer Meinung nach, längst überfällig und es hat lediglich ein Produkt gefehlt, welches die Menschen gerne bei sich tragen und das gleichzeitig nachhaltig ist. Wir selbst sind ein junges Team aus München und möchten unserer (und natürlich auch allen anderen) Generationen diese zeitgemäße Möglichkeit der Verbindung von Lifestyle und Nachhaltigkeit bieten.

Wie ist die Idee zu FLSK entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Ein heißer Sommertag genügte, um an diese Idee bzw. dieses Produkt 100% zu glauben. Unser Mitgründer und jetziger Geschäftsführer, Quentin, kam mit einem Prototyp unserer Flasche im Sommer letzten Jahres an – gefüllt mit Bier, das angeblich schon einen ganzen Tag in dieser Flasche und trotzdem noch eiskalt und kohlensäurehaltig war. Dieser Vorführeffekt hat uns alle sofort überzeugt. Im Nachgangmussten wir ‚lediglich’ die Flasche designmäßig überarbeiten, die Brand erschaffen und das Produkt auf den Markt bringen. In den ersten Schritten hat Simon, unser Kreativer, die Hauptarbeit geleistet und die FLSK zu dem gemacht, was sie heute ist. Zusammengefasst waren wir fünf Freunde mit fünf verschiedenen Stärken, die zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren. Alle waren begeistert von der Idee, sich mit einem Produkt selbstständig zu machen, hinter dem wir 100% stehen können.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die größte Herausforderung war bisher das große Wachstum zu managen. Keiner von uns hätte sich erträumen lassen, dass FLSK so positiv im Markt angenommen würde. Schon nach 6 Monaten sind wir in ein deutlich größeres Office im Münchner Westend gezogen, das uns die Möglichkeit gibt, unser Unternehmen kreativ und personell weiterwachsen zu lassen. Die anderen Herausforderungen waren, in meinem Sinne, Luxusprobleme – wir haben ein Produkt, das Jedermann ansprechen könnte. Trotzdem ist es, gerade aufgrund von begrenztem Kapital und menschlichen Ressourcen das Wichtigste, einenklaren Zielgruppenfokus zu finden.Seitdem wir realisiert haben, dass Frauen unsere Target-Audience darstellen, geht es steil bergauf.

Wer ist die Zielgruppe von FLSK?
Frauen, Firmen, Fans.

Was ist das Besondere an der FLSK Edelstahl Trinkflasche?
Die FLSK löst das simple Problem, dass wirmeistens unseren täglichen Bedarf an Wasser nicht erreichen. Die Gründe dafür sind vielfältig: Trinkflaschen halten die gewünschte Temperatur von Getränken nicht, Thermosflaschen sehen zumeist unästhetisch aus, sind unhandlich und schwer. Die FLSK ist die erste Trinkflasche, die höchste technische Anforderungen mit stylischem Design verbindet. Das macht sie besonders.

Aus welchem Material wird die Trinkflasche hergestellt?
Unsere FLSK’s werden aus dem hochwertigen und rostfreien Typ 304 Edelstahl gefertigt.
Zwischen der doppelwandigen Edelstahlschicht befindet sich ein Vakuum. Dieser Konstruktion liegt die von uns getrademarkte VICC®-Technologiezugrunde, die den außergewöhnlichen Temperaturerhalt der FLSK Isolierflasche ermöglicht. Die FLSK ist vollständig geschmacksneutral und enthält keinerlei Weichmacher (somit 100% BPA-frei).

FLSK, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Unser Ziel ist es, ähnlich wie Soda Stream, konsequent die Wegwerfmentalität in Bezug auf Trinkflaschen zu bekämpfen und unser Produkt am Markt zu etablieren. Ziel ist es, in 5 Jahren in jeder Europäischen Stadt im Handel zu finden zu sein.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?
Nicht die Welt erobern wollen, sondern gezielt ein Problem bekämpfen und sich hier nicht verlieren.
Immer ein Plan B und C haben. Geld kann auslaufen, Menschen können abspringen, die Marktlage kann sich verändern. Plan A funktioniert in den wenigsten Fällen und daher ist es immer gut, zu planen, dass alles doppelt so viel kostet und doppelt so lange dauert wie geplant.
Sinnvoll netzwerken und erkennen, welches Netzwerk das richtige für einen ist. Heutzutage ist der Fokus in der Start-Up Welt zu einem Großteil auf Tech- und IT-Unternehmungen gefallen. Als produzierendes Unternehmen muss man sich in diesem Kreisen nicht zwingend aufhalten. Sinnvoller kann es hier sein, Netzwerke in dem realen Handel zu suchen und diese zu nutzen.

Wir bedanken uns bei Patrick Bohrer für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X