Durchhaltevermögen und Flexibilität mit dem Blick auf den Trend der Zeit.

FlipCar: Mietwagen mieten günstig, komfortabel und nachhaltig

Stellen Sie sich und das Startup FlipCar doch kurz vor!

Wir sind Okan und Sven – die Gründer von FlipCar. Schon zu Schulzeiten Seite an Seite, ermöglichen wir heute unglaublich günstiges und komfortables Reisen – mit der Mietwagen App „FlipCar“.

Das Prinzip ist simpel und schafft eine echte Win-Win Situation:

Autovermietungen müssen ihre Autos regelmäßig von A nach B bringen. Über die FlipCar-App sieht der Nutzer, wohin sie gebracht werden müssen und kann eine passende Fahrt in der App buchen. Dabei profitieren beide Seiten, denn die Auto-Vermietung spart so die teure Rückführung und der Reisende erhält die Möglichkeit, für 1€ inklusive Tank, ein Auto zu mieten.

Wie ist die Idee zu FlipCar entstanden?

Wir haben einen gemeinsamen Freund, der regelmäßig für Autovermietungen Fahrzeuge überführt hat. Dabei ist uns aufgefallen, wie ineffizient die Logistik der Autovermietungen vollzogen wird. Denn der Fahrer bringt den Wagen zum Zielort, und fährt mit dem Zug wieder zurück. Da kam die Idee für FlipCar auf, diese „Leerfahrten“ einfach an Privatleute zu vermitteln, die sowieso an das Ziel der Logistikfahrt reisen möchten, um z.B. den Partner, Freunde oder die Familie zu besuchen.

Welche Vision steckt hinter FlipCar?

Das Ziel von FlipCar ist es, spontanes und preiswertes Reisen von Stadt zu Stadt für jeden zu ermöglichen, dabei die vorhandenen Ressourcen optimal auszuschöpfen und den CO2 Ausstoß des Individualverkehrs nachhaltig zu verringern.

Wer ist die Zielgruppe von FlipCar?

Vom preissensiblen Studenten, über den spontan reisenden Geschäftsmann bis zum reiselustigen Rentner, sprechen wir jede Altersgruppe ab 21 Jahren an.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung Die Höhle der Löwen zu bewerben?

Das war eine spontane Entscheidung aufgrund einer „Die Höhle der Löwen“ Werbung und die gegenwärtige Investorensuche für FlipCar.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Die Einladung zu der Sendung kam sehr kurzfristig und wir hatten somit nicht viel Zeit, um uns speziell auf die Sendung vorzubereiten. Wir kennen unser Produkt zu 100% und vor allem vorherige Pitches haben uns die nötige Sicherheit für den Auftritt gegeben.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, das es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Diese einmalige Chance, unser Produkt vor diesen interessanten Investoren vorzustellen, war natürlich sehr motivierend. Der Pitch selbst und die anschließenden Fragen im Scheinwerferlicht waren für uns sehr aufregend und eine ganz neue Erfahrung.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf FlipCar aufmerksam werden?

Im Hinblick auf ein Investment – eine der besten Gelegenheiten einen / mehrere Top-Investor/en für unsere Geschäftsidee zu begeistern. Wir hoffen, dass wir mit der Ausstrahlung viele Menschen erreichen, die sich mit auf unsere Reise begeben.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Frank Thelen und Georg Kofler wären strategisch die besten Partner für FlipCar.

FlipCar, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Bis Jahresende 2019 wollen wir täglich mehrere hundert Fahrzeuge über die App vermitteln und die günstigste Alternative zu Zug, Bus und Mitfahrgelegenheit werden. Es werden weitere Partner mit aufgenommen und in fünf Jahren soll das bisher deutschlandweite Angebot auf alle europäische Länder erweitert werden.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Feuer für die Idee. Anschließendes Durchhaltevermögen und Flexibilität mit dem Blick auf den Trend der Zeit.

Das richtige Team, das genau so für die Idee brennt wie die Gründer selbst.

Ein gutes Netzwerk aufbauen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Okan und Sven für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar