FinCompare startet Robo-Advisor für Unternehmensfinanzierung

FinCompare, die führende digitale Plattform für Unternehmensfinanzierung, startet mit „App Solutions“ eine umfangreiche Produkt-Suite

Mit App Solutions verkürzt und vereinfacht FinCompare auf www.fincompare.de den Weg von der Finanzierungsanfrage bis zur Auszahlung weiter enorm. Herzstück der neuen Produkt-Suite ist eine intelligente Software für die automatisierte Auswahl von Finanzierungsoptionen, die wie ein Robo-Advisor funktioniert und die passende Finanzierungslösung und den optimalen Finanzierungspartner für das anfragende Unternehmen ermittelt. Durch die Multifunktionalität von App Solutions, das sich sowohl an Unternehmenskunden als auch an Banken, Finanzdienstleister und Berater richtet, ist zudem die digitale Verwaltung von Unternehmenskunden und Kreditanfragen möglich. Mit der neuen Web-Applikation, die in Umfang, Funktionalität und Handhabung einzigartig am Markt ist, startet FinCompare die erste Ausbaustufe zur FinTech-Integrationsplattform und liefert eine funktionsfähige Lösung für das „Re-Bundling“ von digitalen, banknahen Angeboten.

FinCompare, seit Februar 2017 am Markt, bietet als digitaler Broker mittelständischen Unternehmen, die auf der Suche nach der passenden Finanzierung sind, unabhängig einen Überblick und effizienten Zugang zu mehr als 200 Finanzierungspartnern. Darunter sind Banken, Finanzdienstleister und FinTechs. Neben dem klassischen Bankkredit stehen alternative Finanzierungsformen wie Factoring, Lagerfinanzierung, Einkaufsfinanzierung, Crowdfunding und Leasing zur Auswahl. Für anfragende Unternehmen, die innerhalb von 48 Stunden Angebote erhalten, ist der Service kostenlos.

Mit Hilfe der neuen App Solutions wird der Kreditprozess nun noch einfacher und zu 100% digital: Antragsstrecke, Datenraum sowie Angebotsvergleich werden vollständig über die Web-Applikation abgebildet. Eine wichtige neue Funktion ist dabei der Robo-Advisor, der auf Basis von zehn Fragen zu Beginn der Antragsstrecke die individuell richtige Finanzierungslösung für das Unternehmen ermittelt. „Wir sind seit mehr als einem halben Jahr am Markt und haben festgestellt, dass viele unserer Kunden zwar ihren Finanzierungsbedarf kennen, aber häufig nicht wissen, welche Finanzierungsform geeignet ist. Konkret: Rund 60 Prozent unserer Kunden fragen einen klassischen Bankkredit an, aber nur zehn Prozent davon schließen am Ende auch einen Bankkredit ab. Denn für die große Mehrheit finden wir bessere Lösungen. Dieses ‚Matching’ haben wir nun mit unserer Software automatisiert“, erklärt Stephan Heller, Gründer und CEO von FinCompare, am Rande der Tech-Konferenz Bits&Pretzels in München, wo FinCompare unter die sechs Finalisten des Start-Up-Pitch-Wettbewerbs gewählt wurde.

Web-App richtet sich auch an freie Finanz-, Versicherungs- und Steuerberater

Das moderne Corporate Banking ist nach wie vor Vertrauenssache, daher bleibt die persönliche Beratungskomponente bei FinCompare ein wichtiger Bestandteil während des Finanzierungsantrags. Nach Eingabe aller Daten und Hochladen relevanter Unterlagen (z.B. aktuelle BWA, Jahresabschluss) durch das anfragende Unternehmen auf www.fincompare.de meldet sich ein FinCompare-Berater, bestätigt die Angaben, hilft bei weiteren Fragen und begleitet die Finanzierungsanfrage. Mit der neuen Lösung wird nun dieser Ansatz der persönlichen, unabhängigen Beratung noch weiter verstärkt: Die Produkt-Suite App Solutions richtet sich neben mittelständischen Unternehmen schwerpunktmäßig an freie Finanzberater, Steuerberater und Versicherungsmakler, die mit FinCompare mehrere Unternehmen anlegen bzw. verwalten sowie mehrere Finanzierungsanfragen pro Unternehmen erstellen können.

„Die Web-App soll als so genannte Stand-Alone-Lösung im Alltag von freien Beratern, die wir als wichtige Partner für FinCompare verstehen, genutzt werden. Zum Beispiel für Versicherungsmakler, die ihre Unternehmenskunden damit digital verwalten können und zusätzlich ihre Beratungskompetenz stärken, indem sie über FinCompare Zugang zu verschiedenen Finanzierungsoptionen bieten. Die Oberfläche unserer Web-App ist intuitiv und selbsterklärend aufgebaut und Berater sind damit sofort startklar“, erklärt Paul Weber, Mitgründer und CCO (Chief Commercial Officer) von FinCompare. Die Nutzung von App Solutions erhöht durch die Nutzerfreundlichkeit und den Funktionsumfang die Kundenbindung, beschleunigt Arbeitsabläufe und trägt zur Erweiterung des Produktportfolios von Beratern und Maklern bei.

Erste Ausbaustufe auf dem Weg zur FinTech-Integrationsplattform

Die neu gestartete App Solutions von FinCompare ist das Ergebnis einer intensiven Weiterentwicklung, ausgerichtet auf die Bedürfnisse der bisher mehr als 1.000 Kunden mit einem angefragten Finanzierungsvolumen von über 500 Mio. Euro. Die nun gestartete Iteration ist allerdings nur die erste Stufe auf dem Weg zur FinTech-Integrationsplattform, die mit dem nächsten Release Realität werden soll. „Wir haben in drei Monaten eine Web-App entwickelt, die Standards im Markt setzt und damit die Unternehmensfinanzierung weiter digitalisiert. Unser Ziel ist aber größer: Wir arbeiten am ‚Re-Bundling’ des Finanzierungsmarktes und werden FinCompare zum FinTech-Aggregator ausbauen, zur Plattform, die die vielen verschiedenen B2B-FinTech-Geschäftsmodelle bündelt. Damit wird FinCompare zur Anlaufstelle in einem stark fragmentierten Markt und zu einem wichtigen Partner für Banken, die ihr Angebot um alternative Finanzierungsformen über eine einzige Plattform erweitern können“, so Stephan Heller über die nächsten Schritte von FinCompare.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle FinCompare GmbH

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X