Finanzierung für Telemedizin-Startup Kinderheldin

W&W brandpool beteiligt sich im Rahmen einer Seed-Finanzierung an Kinderheldin, dem telemedizinischen Beratungsportal für Schwangere und junge Eltern.

Mit der Beteiligung in Höhe eines niedrigen zweistelligen Prozentanteils erweitert die W&W brandpool ihre digitalen Aktivitäten, die sich auf die Lebensbereiche Finanzen, Wohnen, Gesundheit, Mobilität, Familie und Bildung konzentrieren. Neben Neu-Investor W&W brandpool holt Kinderheldin einen weiteren Business Angel mit an Bord, der als langjähriger Chefarzt einer Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe zudem auch als Experte zur Verfügung stehen wird. Die Digital Health-Plattform Heartbeat Labs, aus der Kinderheldin 2017 entstand, investierte ebenfalls erneut.

“Das Geschäftsmodell von Kinderheldin ist vielversprechend und passt genau in das Portfolio der W&W brandpool, die als digitaler Arm der Wüstenrot & Württembergische- Gruppe in vorsorgerelevante, digitale Geschäftsmodelle investiert“, sagt Daniel Welzer, Geschäftsführer der W&W brandpool.

Kinderheldin ist ein digitales Beratungsangebot für Schwangere und junge Eltern. Aktuell beschäftigt das Unternehmen acht Hebammen fest, die täglich, auch in den Randzeiten, am Wochenende und Feiertags per Chat, Telefon und Videotelefonat erreichbar sind und Unterstützung bei Fragen rund um die Themen Schwangerschaft, Geburt und Säuglingsalter bieten. Gerade abends und am Wochenende kann der telemedizinische Service als Ergänzung zur physischen Hebammenversorgung so großen Mehrwert schaffen, auch in Regionen, in denen eine flächendeckende Versorgung schwierig ist.

Dr. Paul Hadrossek und Fabian Müller gründeten Kinderheldin 2017 gemeinsam mit Heartbeat Labs. “W&W ist ein erfahrener Investor, der uns als strategischer Gesellschafter sehr gut ergänzt. Wir freuen uns darauf, unser Geschäftsmodell weiter auszubauen und ein positives Signal in den Telemedizin-Markt zu senden”, sagt Fabian Müller, Gründer und Geschäftsführer von Kinderheldin.

Mit der Finanzierung möchte Kinderheldin das Leistungsspektrum erweitern und weitere Partnerschaften im Gesundheitsbereich aufbauen. Erst im Januar gab Kinderheldin die Kooperation mit der BARMER, einer der größten gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland, bekannt. Der Service von Kinderheldin kann seitdem von allen BARMER-Versicherten kostenlos in Anspruch genommen werden. Darüber hinaus bestehen Kooperationen mit der R+V Betriebskrankenkasse, dem Klinikum und Marienhospital Darmstadt, dem Klinikum Mühlacker und der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal. Ziel von Kinderheldin ist es insbesondere, weitere Krankenkassen für eine Partnerschaft zu gewinnen, um allen Schwangeren und jungen Müttern den Zugang zu diesem Angebot zu ermöglichen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle: Heartbeat Labs | Platform for Digital Health

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X