Deutsche fahren immer häufiger mit dem Fernbus in den Urlaub

Die Deutschen verreisen immer häufiger mit dem Fernbus. Im Vergleich zum Vorjahr nutzten diesen Sommer knapp 20% mehr Fahrgäste im deutschsprachigen Raum den FlixBus, um zu Reisezielen inner- und außerhalb Deutschlands zu gelangen. In ganz Europa waren es sogar über 30% mehr Busreisende. Berlin steht als beliebteste Reisedestination klar an der Spitze im Vergleich von Europas Reisemetropolen.

Fernbus als Reise-Alternative etabliert

„In weniger als fünf Jahren ist es uns gelungen, den Fernbus neben Bahn, Flugzeug und Pkw auch als Alternative für den Urlaub zu etablieren“, so FlixBus-Geschäftsführer André Schwämmlein. „Wir verzeichnen knapp 20% mehr Fahrgäste in Deutschland, Österreich und der Schweiz allein diesen Sommer. Im gesamten europäischen Streckennetz sogar über 30%. Die Öffnung der Märkte zahlt sich offensichtlich für Busreisende in Europa aus.“

Mit bequemer und preiswerter Mobilität bringt FlixBus Europa näher zusammen. Über 200.000 tägliche Verbindungen vernetzen Großstädte und die Region. Mehr als 1.200 Ziele in 26 Ländern stehen Fahrgästen zur Auswahl.

Neue aber auch klassische Reiseziele besonders beliebt bei Deutschen

Bei Fernbus-Reisenden aus Deutschland erfreuen sich diesen Sommer besonders neue touristische FlixBus-Destinationen wie Neuschwanstein und Königssee sowie die Freizeitparks Europa-Park Rust und Legoland großer Beliebtheit. Aber auch klassische Reiseziele an der Ostsee, allen voran Rügen und Usedom, sind in diesem Sommer nach wie vor gefragt.

Außerhalb Deutschlands ging es für eine Vielzahl Deutscher vornehmlich nach Italien mit dem Fernbus. Mailand und der Gardasee waren hier die mit Abstand beliebtesten Ziele der deutschen Urlauber. Deutlich mehr Fahrgäste entschieden sich im Vergleich zum letzten Jahr für eine Reise mit FlixBus in den Hohen Norden nach Skandinavien und entflohen so der Hitze.

Top-Reiseziele in Deutschland und Europa

Im innerdeutschen Vergleich sind es vor allem Großstädte, die bei Fahrgästen besonders beliebt sind. Berlin als Top-Ziel wird gefolgt von München und Hamburg. Auf den Plätzen vier bis zehn: Frankfurt, Dresden, Leipzig, Stuttgart, Freiburg, Köln und Hannover.*

Auch im europaweiten Vergleich lag in diesem Sommer Berlin klar an der Spitze, noch vor Metropolen wie Paris oder Mailand. Weitere europäische Hauptstädte in der Top 10 der beliebtesten Reiseziele der FlixBus-Fahrgäste sind Wien, Prag und Amsterdam. Das ergab die interne Auswertung der Sommer-Fahrgastzahlen von Europas führendem Fernbusanbieter FlixBus.

Mobilität für alle: FlixBus erwartet 2017 Passagierrekord

Die über 1.200 Fernbusziele in Deutschland und Europa erfreuen sich großer Beliebtheit und so erwartet FlixBus-Gründer und Geschäftsführer André Schwämmlein für das laufende Jahr einen neuen Passagierrekord: „Wir werden 2017 voraussichtlich Fahrgastzahlen in der Größenordnung von 40 Millionen haben.“ Im vergangenen Jahr reisten bereits 30 Millionen Menschen mit FlixBus durch Europa.

*Datenquelle: FlixBus, unternehmensinterne Auswertung der Reisedaten

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle FlixBus DACH GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

  • dirk

    Ich persönlich nutze auch mittlerweile eher den Fernbus als Züge, bei mir ist auch einer der Gründe dafür, dass ich sonst mit dem Zug oft umsteigen muss. Es ist bequem und ziemlich günstig, kein Wunder dass es zum Konkurrenzverhalten zwischen der Bahn und den Fernbussen kommt.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X