Fanmiles schließt Pre-Series-A Finanzierung mit 2,7 Mio. Euro ab

Philipp Lahm Holding und Auden AG bauen Engagement als Gesellschafter bei Fanmiles weiter aus

Das durch seinen Investor Philipp Lahm bekannte Loyalty-Tech-Startup Fanmiles hat erfolgreich die nächste Finanzierungsrunde abgeschlossen. In der Pre-Series-A Runde hat die Berliner Firma 2,7 Millionen Euro neues Kapital bei einer Bewertung von 30 Millionen Euro eingesammelt. Investoren sind die Philipp Lahm Holding, die in Berlin ansässige Auden AG sowie Angel-Investoren. Genutzt wird die Investitionssumme für das weitere Wachstum, insbesondere für den Ausbau des Tech Departments sowie des internationalen Partnernetzwerkes vom Berliner Standort aus. Darüber hinaus wurde, wie bereits vorab angekündigt, das Produkt und die technologische Plattform weiterentwickelt – neben Fußball-Stars, die auf Facebook ihre Fans mit Loyalty-Kampagnen belohnen, sind nun auch native Integrationen über das erste offene Entwickler-Programm im Bereich Loyalty-Technologie möglich. Zu bestehenden Kunden gehören Sport1, Intersport, CineStar, Adidas, EA Games, sowie die Bundesligisten FC Schalke 04, Hertha BSC und Bayer 04 Leverkusen.

Von Fußball-Stars zur globalen Loyalty-Währung
Neben Meilensteinen wie der Übernahme der App Vamos und dem Fanmiles-App Launch pünktlich zur EM 2016 entwickelt sich Fanmiles nun zum weltweit ersten, offenen Loyalty-Ökosystem. Neben Social-Media Loyalty-Kampagnen namhafter Fußball-Stars, ermöglicht das Fanmiles Developers Programm ab sofort Unternehmen jeder Größe, Loyalty-Lösungen und Programme mit der weltweit gültigen, offenen Loyalty Währung #fanmiles auszustatten. Hierdurch sollen Nutzer in Zukunft flächendeckend und über Partner hinweg durch ihre Aktivität und Loyalität #fanmiles sammeln können, die dann im gesamten Partnernetzwerk für exklusive und attraktive Prämien eingelöst werden können. Die Vision von Fanmiles ist es, die weltweit führende Loyalty Währung für Loyalitätsprogramme und Lösungen zu werden und dadurch Business Partnern und Entwicklern nachhaltig die Möglichkeit zu geben, direkt in die Retention Ihrer Nutzer zu investieren.

“Seine Kunden zu kennen und zu halten ist Grundvoraussetzung für jeden Unternehmenserfolg. Da die Akquise eines neuen Kunden fünfmal teurer ist als einen bestehenden Kunden zu halten, sollte Customer Retention im absoluten Mittelpunkt der Marketingaktivitäten stehen. Mit Fanmiles bieten wir Unternehmen die erste Plattform, mit der über native Integrationen direkt in die Retention der eigenen Kunden investiert werden kann.” , so Fanmiles Gründer Fabian Schmidt. “Dabei kann eine Steigerung der Customer Retention um 5% die Gewinne um bis zu 95% steigern.”

Durch das Fanmiles Developers Programm kann Fanmiles in alle Kanäle, Apps und Services (z.B. Online- und Offline Shops) universal und global integriert werden. Damit unterscheidet sich Fanmiles von herkömmlichen, geschlossenen Bonus-Programmen oder Lösungen, die eine limitierte Partnerauswahl abdecken: “Wir möchten mit Fanmiles eine für Kunden weltweit einsetzbare Loyalty-Währung schaffen, die von Entwicklern, Loyalty-Programmen und Loyalty-Dienstleistern einfach und skalierbar genutzt werden kann. Über die Zusammenarbeit mit dritten Entwicklern oder Plattformen öffnen wir Fanmiles als Loyalty-Währung, um ein Partner übergreifendes App-Ökosystem zu ermöglichen.” so CTO Jens Dressler.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Openers

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X