Lasst euch nicht von Niederlagen unterkriegen!

Fairy Snow Effektmaschine für Rieseleffekte wie Schneefall, Regen (ohne Wasser), Glitzerregen, Blütenblätterregen und fallendes Herbstlaub

Stellen Sie sich und das Startup Fairy Snow doch kurz vor!
Mein Name ist Axel Stein, ich bin 61, Familienvater, seit 22 Jahren Bühnenmeister an der Frankfurter Oper und im Nebenberuf leidenschaftlicher Erfinder. Die Fairy Snow Effektmaschine ist ein absolut neues Effektgerät für sämtliche nur denkbaren Rieseleffekte wie Schneefall, Regen (ohne Wasser), Glitzerregen, Blütenblätterregen und fallendes Herbstlaub.

Schneefall ist ein beliebter und sehr romantischer Effekt, der auf allen Bühnen dieser Welt gerne und häufig eingesetzt wird. Die übliche Bühnenmaschinerie mit auf- und abfahrenden Zugstangen macht das mit sogenannten „Schneesäcken“ möglich. Bisher unmöglich dagegen war dieser schöne Effekt für alle anderen Szenenflächen, die keine solche „Obermaschinerie“ besitzen.

Mit unserer Fairy-Snow Schneemaschine kann man es ab sofort in jeder Halle, jedem Zelt, jedem Messestand oder Schaufenster, auf jeder Modenschau, auf jedem Indoorevent und wenn man will, in jedem Wohnzimmer schneien lassen. Alles, was man braucht, ist eine sichere Aufhängemöglichkeit und eine ganz normale Haushaltssteckdose.

Die Intensität des Schneefalls kann stufenlos geregelt werden und den realistisch aussehenden Kunstschnee liefern wir gerne dazu.
Im Laufe der Entwicklung des Gerätes kamen dann zum Schneefall noch weitere Effekte dazu: Regen ohne Wasser, Blütenblätterregen, Glitzerregen und fallendes Herbstlaub. Die dafür nötigen Materialien sind natürlich ebenfalls in unserem Sortiment.

Das Deutsche Patent für unsere Maschine ist bereits erteilt, die europäische und amerikanische Anmeldung ist in Bearbeitung. Mit der Erteilung rechnen wir in Kürze. Die Geschäfte werden inzwischen von meinem Sohn und meiner Tochter geführt. Ich bin nur noch im Hintergrund und entwickle weitere neue Effekte.

Wer ist die Zielgruppe von Fairy Snow?
Die Zielgruppe sind neben kleinen Theatern eigentlich alle in der Event- und Dekobranche kreativ tätigen Menschen. Wintermode könnte mit leichtem Schneefall romantisch präsentiert werden. Es könnte in Tel Aviv im Schaufenster eines Reiseveranstalters schneien, wenn er Wintersport-Reisen anbietet. Auf dem Messestand eines Winterreifen- oder Schneeketten-Anbieters könnte es eindrucksvoll schneien. Regen ist ein oft gewünschter aber von allen technisch Verantwortlichen gefürchteter Effekt auf Theater- und Opernbühnen. Wasser und Starkstrom aber auch Wasser und Dekorationen aus Holz, Papier und Stoff sind eine gefährliche Kombination. Unser Regeneffekt sieht verblüffend realistisch aus und besteht aus herabfallendem Kunststoffgranulat. Es könnte in einer Diskothek um 24:00 Uhr rund um die Tanzfläche minutenlang glitzern, wenn jemand in seinen Geburtstag hinein feiert. Über der Pforte einer Kirche könnten weiße Rosenblätter fallen, wenn die Hochzeitsgesellschaft hinein- oder heraus kommt. Diese Liste könnte man unendlich fortführen…

Alle diese Effekte waren bisher nicht möglich und bieten damit vielen kreativen Menschen vollkommen neue Gestaltungsmöglichkeiten.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für Die Höhle der Löwen zu bewerben?
Wir sind seit Jahren begeisterte Zuschauer dieses Formates, haben in all den Jahren nur sehr wenige Sendungen verpasst. Da liegt es nahe, es einmal selbst zu versuchen.

Wie haben Sie sich auf die Höhle der Löwen vorbereitet?
Eigentlich in technischer Hinsicht gar nicht. Wir mussten dafür nur unsere „Sieben Sachen“ packen und nach Köln fahren. Sehr viel mehr Zeit haben wir darauf verwendet, buchhalterisches Zahlenmaterial zusammenzustellen, um auf alle diesbezüglichen Fragen eine fundierte und nachprüfbare Antwort zu haben.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen das es in die Show Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend ist das für Sie und was versprechen Sie sich von der Show?
Wir hatten absolut gar nicht damit gerechnet, genommen zu werden. Wir finden unser Produkt natürlich großartig und einmalig und sensationell, wissen aber, dass es sich um ein Nieschenprodukt handelt, also nichts für die üblichen Kaufhausregale ist. Solche Produkte haben es nur sehr selten in die Sendung geschafft und deshalb sind wir sehr sehr stolz, dass es uns gelungen ist.

Wie wichtig ist dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch die Show viele Interessenten und auch Medien auf Fairy Snow werden?
Die Wirkung unseres Auftrittes bei der Höhle der Löwen ist die einzige Chance an hilfreiche Partner zu gelangen. Alleine müssten wir klein bleiben und könnten weder Europa, noch die USA erobern.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Traut euch und macht, was in eurem Kopf herumgeht. Redet nicht nur darüber, sondern fangt einfach an!
Recherchiert aber sehr sehr gut und mit professioneller Hilfe die Angebote und Preise der Mitbewerber, wenn es welche gibt.
Lasst euch nicht von Niederlagen unterkriegen, macht weiter, es macht einen riesen Spaß, wenn man ein kleines Bisschen weiter kommt!

Bild: Romy und Leon Stein aus Stuttgart präsentieren mit Fairy Snow eine Rieselmaschine und die dazu benötigten Füllungen. Sie erhoffen sich ein Investment von 150.000 Euro für 20 Prozent ihres Unternehmens. Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Sehen Sie Fairy Snow am 17.Oktober in #DHDL

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns Axel Stein für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X