Denken nicht zu viel darüber, verwirkliche deine Idee auch!

Fairaway  bietet 100% individuell gestaltete Reisen

Stellen Sie sich und das Startup Fairaway doch kurz unseren Lesern vor!
Fairaway versteht sich als ein Sozialunternehmen und wurde gegründet, um die Welt zu einem schöneren Ort zu machen. Fairaway bietet ausschließlich individuelle, maßgeschneiderte Rundreisen an, die in Zusammenarbeit mit einem lokalen Reiseexperten gestaltet werden. Unsere Reisespezialisten sind Europäer, die schon seit Jahren in dem jeweiligen Land leben, oder auch Einheimische, die gerne die Schätze Ihrer Heimat teilen möchten. Unsere Reisenden schlafen in kleinen Familienhotels, Lodges oder, wenn Sie möchten, sogar bei den Menschen zu Hause. Dadurch ist der direkte Austausch mit den Menschen vor Ort möglich und es entstehen unvergessliche Erlebnisse. Für uns und unsere Partner im Ausland steht Nachhaltigkeit ganz besonders im Vordergrund. Alle Reisen sind bei Fairaway zu 100% CO2 neutral.

Wie ist die Idee zu Fairaway entstanden?
Saskia Griep und Freekten Broeke, die Gründer von Fairaway, erkannten durch Ihre jahrelange Reise- und Arbeitserfahrung den Bedarf für mehr Nachhaltigkeit im Tourismus. Gemeinsam möchten beide das Bewusstsein für nachhaltige Reisen stärken. Reisen kann die Welt schöner machen. Und zwar nicht nur für Reisende, sondern auch für die lokale Bevölkerung, allerdings nur, wenn man Grundaspekte beachtet. Darum wurde Fairaway gegründet. Wir möchten, dass Tourismus Bedeutung hat: für unsere Reisenden und für die lokale Bevölkerung. Nachhaltig reisen sollte unserer Meinung nach zum Standard werden und nicht zur Besonderheit.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Fairaway basiert auf dem Erfolg des niederländischen Unternehmens Better Places. Seit April 2016 sind wir mit Fairaway auf dem deutschen Markt tätig. Die Fairaway Travel GmbH hat eine Investitionssumme im sechsstelligen Bereich von den beiden Anteilseignern Erlebe Fernreisen GmbH (45%) und Better Places International (55%) erhalten.
Bei der Etablierung auf dem deutschen Reisemarkt waren die Unterschiede zum niederländischen Reisemarkt besonders interessant. Andere Reisegewohnheiten und andere Standards mussten beachtet und adaptiert werden. Des Weiteren möchten wir unseren Fokus der Nachhaltigkeit auch über unser Unternehmen hinaus in der Reisebranche verorten. Zwei Herausforderungen, die wir gerne annehmen.

Wer ist die Zielgruppe von Fairaway?
Wir bieten Reisen an, die abseits der üblichen Touristenpfade. Viele unserer Kunden sind erfahrene Reisende, die schon oft weit gereist sind, jedoch aufgrund von Zeitmangel keine Kapazitäten haben, die Reise weiterhin selbst zu organisieren. Familien mit älteren Kindern, junge Menschen, Singles, Sportliebhaber oder auch pure Genießer – unsere Angebote sind zu 100% individualisiert. Unsere Reiseexperten maßschneidern die Reise zu 100 %, so dass für jeden was dabei ist. Wir bieten Reisen an für Neugierige, für Menschen, die die kleinen Schönheiten im Leben genießen können. Wenn Sie eine fantastische, fremde Welt entdecken möchten, fern von den kommerziellen Tourismuspfaden, dann sind Sie bei Fairaway genau richtig.

Was für Reisen findet man auf Fairaway? Was ist das Besondere an den Reisen?
Fairaway bietet 100% individuell gestaltete Reisen nach Afrika, Asien und Mittel- und Südamerikaan. Wir bringen Reisende in direkten Kontakt mit unseren lokalen Reisespezialisten und zusammen wird eine einzigartige Reise gestaltet, abseits der üblichen Tourismuspfade. Wir finden es wichtig, dass Reisende das Land besser kennenlernen und dass sie die Möglichkeit haben, mit Einheimischen in Kontakt zu kommen. Deshalb arbeiten wir eng mit unseren sogfältig ausgesuchten Reiseexperten zusammen. Hinzu kommt, dass wir als Unternehmen alle anfallenden CO2-Emissionen der kompletten Reise absetzen und die Reise somit zu 100 % CO2-neutral wird.

Fairaway, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Unser Hauptziel ist es, dass unsere Kunden weiterhin so zufrieden und glücklich von ihren Reisen zurückkommen, wie bisher. Im Durchschnitt erhalten wir 9 von 10 zu erreichenden Punkten bei der Evaluation und möchten, dass dies so bleibt! Und in den nächsten fünf Jahren? Derzeit arbeiten wir an der Expansion in den englischsprachigen Markt und in 5 Jahren würden wir unsere Reise gerne in mindestens fünf europäische Länderanbieten.
Zudem arbeiten wir hart an der Stärkung des Bewusstseins für Nachhaltigkeit auf Reisen. Wir möchten unser Motto verbreiten und möglichst viele Leute erreichen: Better Places for people to live in and better places for people to visit.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Fang einfach an. Manchmal klingt es albern, aber das Wichtigste ist, deine Pläne zu realisieren und daran zu glauben, was du tust. Viele Leute haben tolle Ideen, aber wenn es um die Verwirklichung geht, fehlt ihnen oft der Mut.
2. Deswegen: Starte mit kleinen Schritten und schau, wohin es führt.
3. Und vielleicht mit am wichtigsten: Rede mit Menschen über deine Idee, erstelle einen Business-Plan, Meilensteine, Projektpläne –all das sind wichtige Dinge, aber am wichtigsten: Denken nicht zu viel darüber, verwirkliche deine Idee auch!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Manuel Hehle für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X