Gründet nur, wenn ihr von eurer Idee absolut überzeugt seit!

Expertenmarketing: Janina Beckmann – Pferdgestütztes Körpersprache-Coaching

Stellen Sie sich und das Startup Expertenmarketing: Janina Beckmann doch kurz unseren Lesern vor!

Ich biete Kommunikations-Beratung für Fach- und vor allem Führungskräfte an: Vom Körpersprache-Coaching (Live-Training am Pferd) über Sprecher-Schulungen bis zur proaktiven Platzierung von Experten in den Sozialen Medien sowie auf ausgewählten Veranstaltungen und – auf C-Level besonders beliebt – natürlich in den Fach-, Tages- und Wirtschaftsmedien.

Vor meiner Gründung war ich als Beraterin für strategische Unternehmenskommunikation in einer PR Agentur tätig. Pressemitteilungen und Fachartikel waren ohne Frage eine nette Angelegenheit, doch war es das Thema Storytelling, das mich als langjährige Redakteurin und Lektorin von Anfang an fasziniert hat. Wie gewöhne ich einem gestandenen CEO oder auch einem langjährigen Unternehmensberater das klassische Sales-Gespräch ab? Und welche Geschichten kann er aus seinem Erfahrungsschatz oder auch Firmenalltag erzählen, die Journalisten interessieren? Mit der Zeit habe ich eine gute Spürnase dafür entwickelt, passende Storys zu finden und dem richtigen Journalisten zur richtigen Zeit ein Gespräch anzubieten.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?

Es gibt zahllose PR Agenturen am Markt, die als Full-Service-Dienstleister das komplette Leistungsspektrum anbieten. Das ist für die Kunden sicherlich ein praktisches Modell: Ein Ansprechpartner auf Agenturseite, der sich um alles kümmert. In Sachen Media Relations ist diese Herangehensweise jedoch höchst unattraktiv, weil sich die Journalisten bei jeder Anfrage mit anderen PR-Leuten herumschlagen müssen. Ich entschied mich zur Gründung eines Unternehmens, um dieses Suchen-und-Finden zwischen Redakteuren, Eventmanagern und kompetenten Gesprächspartnern auf Unternehmensseite zu optimieren.

Was war bei der Gründung von Expertenmarketing: Janina Beckmann die größte Herausforderung?

Das war ohne Frage der Papierkrieg rund um die Gründung.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

In meinen Augen muss man das sogar: Wer wartet, bis alles perfekt ist, wird niemals starten.

Welche Vision steckt hinter Expertenmarketing: Janina Beckmann?

Die Vision ist, zur ersten Anlaufstelle für die gehobene Tages- und Wirtschaftspresse zu werden. Dass Journalisten bei der Recherche auf mich zukommen und sich nach Branchen-News, Storys oder kompetenten Gesprächspartnern erkundigen. Dass ich Ihnen aus einem Pool kompetenter Sprecher jeweils den oder auch die passenden Experten vermitteln kann. Und dass meine Kunden nach einer Körpersprache-Schulung sowie einem ausführlichen Sprecher-Briefing live sowie auch am Telefonhörer überzeugen: Was sich letztendlich immer in Form größerer Clippings oder weiterer Speaking Opportunities auszahlt.

Wer ist die Zielgruppe von Expertenmarketing: Janina Beckmann?

Das Thema Expertenmarketing ist vor allem für Unternehmensberater und Führungskräfte interessant, die sich gerne reichweitenstark zu aktuellen oder auch Zukunftsthemen ihrer Branche äußern möchten.

Körpersprache-Coaching nutzt hingegen jedem Menschen, der seine Außenwirkung optimieren möchte.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

In der PR zeichnen mich ein ausgezeichnetes Netzwerk und nachweisliche Erfolge aus, „meine“ Experten via Storytelling regelmäßig an die Top-Redaktionen unseres Landes zu vermitteln.

Pferdgestütztes Körpersprache-Coaching ist inzwischen am Markt etabliert und wird recht häufig angeboten: Meist in Form von Tages-Seminaren mit einem Praxis-Block. Im Sinne meiner Zielgruppe habe ich mich entschieden, kürzere und dafür widerkehrende Coachings anzubieten. So können Führungskräfte ggf. auch mal nach einem stressigen Tag im Büro auf den Reiterhof flüchten und abends ihre nonverbale Kommunikation verfeinern.

Expertenmarketing: Janina Beckmann, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In fünf Jahren sehe ich mich als zunehmend reaktiv arbeitende „Vermittlerin“, deren kompetenter Experten-Pool regelmäßig von relevanten Branchen-Events und der gehobenen Wirtschafts-Presse angefragt wird.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

  • Gründet nur, wenn ihr von eurer Idee absolut überzeugt seit!
  • Diskutiert eure Ideen mit kritischen Menschen, aber nie mit Pessimisten!
  • Träumen ist erlaubt, doch solltet ihr auch einen Notfall-Plan in der Schublade haben!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Janina Beckmann für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

X
X